Rezension - Das Erwachen des Feuers - Anthony Ryan

Anthony Ryan


Titel: Das Erwachen des Feuers
Autor: Anthony Ryan
Übersetzt von: Birgit Maria Pfaffinger und Sara Riffel
Band: 1 von 3
Verlag: Hobbit Presse KLett-Cotta
Seiten: 725
Ausgabe: Gebundenes Buch mit Schutzumschlag
Preis: 25,00
ISBN: 978-3-608-94974-2
Ersterscheinung:
Quelle: Verlag

Dieses Buch ist ein Rezensionsexemplar und ich wollte mich ganz herzlich beim Verlag bedanken.


Im riesigen Gebiet von Mandinorien gilt Drachenblut als das wertvollste Gut. Rote, grüne, blaue und schwarze Drachen werden gejagt, um an ihr Blut zu kommen. Das daraus gewonnene Elixier verleiht den wenigen Gesegneten übernatürliche Kräfte. Doch das letzte Zeitalter der Drachen neigt sich seinem Ende zu.
Kaum jemand kennt die Wahrheit: Die Drachen werden immer weniger und schwächer. Sollten sie aussterben, wäre ein Krieg Mandinoriens mit dem benachbarten Corvantinischen Kaiserreich unausweichlich. Alle Hoffnung des Drachenblut-Syndikats beruht auf einem Gerücht, nach dem es eine weitere Drachenart gibt, die weitaus mächtiger ist als alle anderen. Claydon Torcreek, ein Dieb und unregistrierter Blutgesegneter, wird von der obersten Herrschergilde in das wilde, unerforschte Inland geschickt, um einem Geschöpf nachzuspüren, das er selbst für reine Legende hält: dem weißen Drachen.


Der Klappentext hört sich nach einer unfassbaren und spannenden Geschichte an und diese habe ich auch bekommen.

Wir sind hier in einer High-Fantasy-Welt. Es geht um Drachen und diese werden in dieser Welt gejagt um an ihr Eloxier heranzukommen um damit Gesegneten einige Kräfte verleihen können. Allerdings kennt kaum jemand die Wahrheit über die Drachen. Sollten die Drachen aussterben, dann könnte das große Folgen für die Welt haben.

Wir erfahren hier die Geschichte aus drei verschiedenen Perspektiven. Einmal von Clay, Lizanne und Hailmore. Jeder hat seine eigene Geschichte aber dennoch spinnen sich hier die Fäden zusammen.

Clay ist ein Dieb und nicht registriert im System. Eines Tages wird er von den Obersten zu sich bestellt und bekommt eine Mission. Er soll auf dieser Mission ein Land erkunden, in dem kaum jemand war und den legenden weißen Drachen finden. Bei seiner Mission findet er so einiges über die Welt heraus. Er ist sehr tapfer, stark und versucht sich nicht unterkriegen zu lassen. Sein Leben ist nicht einfach und deshalb musste er sich hier ganz schön durchkämpfen.

Lizanne ist eine Gesegnete und hat bestimmte Kräfte. Sie untersteht den Obersten und soll für diese einen Auftrag ausführen. Bei diesem Auftrag findet auch sie so einiges heraus, womit sie nicht gerechnet hat. Außerdem steht Krieg bevor und sie muss sich für einiges waffnen. Auch sie ist eine sehr taffe, starke und junge Frau, die sich von nichts unterkriegen lässt. Dennoch ist sie besorgt über einige Dinge und versucht herauszufinden, was es für die Welt heißt, wenn sie den Weißen wirklich gefunden wird.

Hailmore ist auf einem Schiff unterwegs. Auf dieser Reise passieren so einige Dinge und sie erfahren auch einige Dinge mit denen er nicht gerechnet hat. Sie müssen immer wieder Kämpfen. Hailmore ist klug und durchdenkt viele Dinge erst, bevor er handelt. Er stellt einige Dinge unter Beweis und letztendlich muss auch er sich fragen, wird sich die Welt verändern?

Die Welt ist sehr Komplex und ich habe erst ein wenig gebraucht und alle Handlungsstränge zu verstehen und nachvollziehen zu können. Dies ist finde ich aber bei High-Fantasy-Büchern finde ich auch relativ normal, dass man erst einmal so 50-80 Seiten braucht um in die Geschichte zu finden. Als ich dann einiges besser verstanden habe, hat mich die Welt so in einen Bann gezogen. Es ist eine unglaubliche Geschichte die man mit Wörtern wie Intrigen, Geheimnisse, Kämpfe, Verrat, Krieg und vielen mehr noch beschreiben kann. Es ist ein Auftakt, der mich so in den Bann gezogen hat und das Ende finde ich ja wirklich unfassbar fies. Ich will am liebsten sofort weiterlesen und hoffe die Fortsetzung wird ganz bald erscheinen.



Ein unglaublicher Auftakt, der mich in seinen Bann gezogen hat. Eine Welt die sehr umfangreich aber fesselnd ist und Charaktere mit denen man nur noch mitfiebert.



Cover: 5/5
Klappentext: 5/5
Inhalt: 4,5/5
Schreibstil: 4,5/5
Gesamtpaket: 4,5/5

4,5 von 5 Engeln


               

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, nämlich Name, E-Mail und IP-Adresse und an den Google-Server übermittelt. Weitere Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung (https://book-angel.blogspot.de/p/datenschutzerklaerung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de). Durch Absenden des Kommentars erklären Sie sich hiermit einverstanden.