Rezension - Der Gesang der Nachtigall - Lucy Strange


Lucy Strange


Titel: Der Gesang der Nachtigall
Autorin: Lucy Strange
Übersetzt von:Nadine Püschel
Band: Einzelband
Verlag: Königskinder
Seiten: 336
Ausgabe: Hardcover
Preis: 18,99
ISBN: 978-3-551-56041-4
Ersterscheinung: Oktober 2017
Quelle: Verlag


Dieses Buch ist ein Rezensionsexemplar und ich wollte mich herzlichst beim Verlag dafür bedanken.


England 1919. Seitdem sie und ihre Familie nach Hope House gezogen sind, ist die zwölfjährige Henry ganz auf sich allein gestellt. Mama ist krank, Vater arbeitet außer Landes und Nanny Jane muss sich um Baby Piglet kümmern. Sich selbst und ihren Büchern überlassen, beginnt Henry, ihre neue Umgebung zu erkunden: das große Haus mit seinem vergessenen Dachboden, das geheimnisvolle Licht, das jenseits des Garten durch die Bäume schimmert, und die geisterhaften Schatten, die niemand außer ihr zu sehen scheint. Und auch niemand außer ihr scheint zu merken, in welcher Gefahr ihre Familie schwebt ...


In diesem Buch geht es um eine Familie. In dieser Familie gibt es viele Dinge die nicht mehr ganz in Ordnung sind. Der Vater reist aufgrund seiner Arbeit sehr viel herum, die Mutter ist sehr krank und die Nanny muss sich um die Kinder kümmern. Dann ziehen sie auch noch in ein neues Haus und dies soll so einiges verändern.

Henry merkt immer mehr, dass ihr Vater nicht da ist, ihre Mutter darf sie aufgrund der Krankheit kaum sehen und dann ist da ja auch noch die kleine Pilget. Sie kümmert sich rührend um ihre kleine Schwester. Daneben liest sie sehr viel und versucht sich zu beschäftigen. Dennoch will sie mehr über Mutters Krankheit herausfinden und auch wieso ihr Vater denn so lange weg ist. Außerdem will sie das Haus sowie die Umgebung kennenlernen und stößt dabei auf Dinge, die sie kaum glauben kann.

Ich muss leider sagen, dass ich schon sehr schwer in die Geschichte kam. Der Schreibstil konnte mich einfach nicht mitreißen. Die Geschichte hat eine sehr interessante Thematik aber die Autorin konnte mir das alles leider nicht näherbringen. Bei mir sind einfach die Emotionen und der Kern des Buches nicht richtig angekommen.


Leider konnte mich dieses Buch, die Geschichte und die Emotionen darin, nicht richtig packen. Die Thematik ist sehr interessant aber ich konnte damit leider nicht viel anfangen.



Cover: 5/5
Klappentext: 4/5
Inhalt: 2/5
Schreibstil: 2/5
Gesamtpaket: 2/5

2 von 5 Engeln


                             


Kommentare:

  1. Oh nein :( ich bin ein mega Fan von "Der Gesang der Nachtigall" und habe total schnell in das Buch gefunden. Aber manchmal ist es ja so, dass ein anderer Leser sich schwer tut und dann muss man einfach ehrlich sein, dass finde ich auch gut :)! Schade, dass es dir nicht so gut gefallen hat, und ich hoffe, das nächste Buch wird besser!


    LG Piglet <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa :(((( ich war auch so traurig, dass es mir nicht gefallen hat und ich mit der Geschichte leider nicht viel anfangen konnte :(!

      LG

      Löschen

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, nämlich Name, E-Mail und IP-Adresse und an den Google-Server übermittelt. Weitere Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung (https://book-angel.blogspot.de/p/datenschutzerklaerung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de). Durch Absenden des Kommentars erklären Sie sich hiermit einverstanden.