Rezension - Apollo - Rick Riordan

Rick Riordan
Titel: Das Abenteuer des Apollo – Das verborgene Orakel
Autor: Rick Riordan
Übersetzt von: Gabriele Haefs
Band: 1 von ?
Verlag: Carlsen
Seiten: 400
Ausgabe: gebunden
Preis: 17,99
ISBN: 978-3-551-55688-2
Quelle: Verlag 

Dieses Buch wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar zugesandt. Vielen Dank dafür :)!




Der Gott Apollo stürzt vom Himmel direkt in ein paar Mülltonnen – er ist bei Zeus in Ungnade gefallen und wurde zur Strafe seiner Unsterblichkeit beraubt! Prompt wird er auch noch überfallen, doch zum Glück springt ihm Meg zur Seite – frech, kampflustig, höchstens zwölf und zweifelsfrei eine Halbgöttin. Zusammen machen sie sich auf nach Camp Half-Blood, doch dort lauern weitere Gefahren. Und noch dazu funktioniert das Orakel von Delphi nicht mehr, denn es ist immer noch von Apollos altem Feind Python besetzt …


Ich habe mich riesig gefreut als dieses Buch hier ankam. Eine neue Geschichte in Camp-Half-Blood und ein neues Abenteuer. Natürlich hatte ich so meine Erwartungen aber diese wurden mehr als erfüllt.

Apollo ist eigentlich ein Gott. Allerdings landet er eines Tages in einer Mülltonne und ist sterblich. Dabei lernt er Meg kennen und er muss ab sofort in ihrem Dienste stehen. Sie werden angegriffen und machen sich auf den Weg zu Percy. Ein spanendes Abenteuer beginnt.

Apollo ist ja normalerweise ein Gott. Er liebt es Gott zu sein. Er fährt mit seinem Sonnenwagen herum, liebt die Musik sowie die Dichtkunst. Als er aber plötzlich als 16-jähriger Junge in einer Mülltonne landet, ist er natürlich nicht gerade begeistert. Er verflucht seinen Vater dafür, dass er so eine Strafe erhält. Er ist über seinen Namen und seinem Aussehen so gar nicht zufrieden. Außerdem hat er kaum eine Kraft und fühlt sich einfach nur hilflos, allein und einsam. Bei seinem Abenteuer hat er Angst aber er wächst auch über sich selbst hinaus und merkt, dass es gut ist, wenn man Freunde hat.

Schon die ersten Seiten waren einfach nur umwerfend. Ich konnte mich sofort in die Geschichte fallen lassen. Apollo ist ein großartiger Charakter, der immer wieder seinem Gottsein nachtrauert und viele Anekdoten erzählt. Dennoch nimmt er die Herausforderungen an und bestreitet somit ein unglaublich spannendes und großartiges Abenteuer. Außerdem kommen so viele Charaktere vor, die wir schon aus den vorherigen Bücher kennen und natürlich kommt auch Percy vor. Darüber habe ich mich am meisten gefreut. Für mich hätte das Buch noch viel mehr Seiten haben können, der Humor, das Abenteuer, das ganze Buch, ich fand es einfach nur großartig.



Der Gott Apollo, der plötzlich sterblich ist, ist ein umwerfender Charakter Die Geschichte und das ganze Abenteuer haben mich so gefesselt sowie begeistert und ich freue mich schon unfassbar auf die Fortsetzung, die hoffentlich ganz bald erscheint.


Cover: 5/5
Klappentext: 5/5
Inhalt: 5/5
Schreibstil: 5/5
Gesamtpaket: 5/5

5 von 5 Engeln 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, nämlich Name, E-Mail und IP-Adresse und an den Google-Server übermittelt. Weitere Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung (https://book-angel.blogspot.de/p/datenschutzerklaerung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de). Durch Absenden des Kommentars erklären Sie sich hiermit einverstanden.