Rezension - Der Prinz der Elfen - Holly Black

Holly BlackTitel: Der Prinz der Elfen
Autorin: Holly Black
Übersetzt von: Anne Brauner
Verlag: cbt
Seiten: 416
Ausgabe: Gebundenes Buch mit Schutzumschlag
Preis: € 16,99
ISBN: 978-3-570-16409-9
Ersterscheinung: 03.04.2017
Kaufen: Verlag 




Klappentext/Inhalt:

Holly Black ist zurück - mit einer grandiosen Elfenfantasy!

Die Geschwister Hazel und Ben leben in dem Ort Fairfold, der an das magische Elfenreich grenzt. Seit Jahrzehnten steht dort, mitten im Wald von Fairfold, ein gläserner Sarg, in dem ein Elfenprinz schläft – von Touristen begafft und von der Bevölkerung argwöhnisch beäugt, auch wenn Hazel und Ben die alten Geschichten nicht glauben. Seit Kindertagen fühlen sie sich zu dem schlafenden Jungen magisch hingezogen, ihm vertrauen sie alle ihre Geheimnisse an. Inzwischen ist Hazel 16 und küsst immer neue Jungs, um die Leere in ihrem Herzen zu füllen. Doch als eines Tages der Sarg leer ist und der Prinz erwacht, werden die Geschwister in einen Machtkampf der Elfen gezogen. Hazel muss die Rolle annehmen, in die sie sich als Kind immer geträumt hat: als Ritter gegen ein dunkles Monster kämpfen 

Meine Meinung:

Als ich die Verlagsvorschauen gesehen habe, ist mir dieses Buch sofort aufgefallen. Der Klappentext hört sich auch unglaublich spannend und interessant an. Natürlich hatte ich so einige Erwartungen aber leider wurde vieles nicht erfüllt.

Hazel lebt mit ihrer Familie in Fairfold. In diesem Ort steht im Wald ein Sarg aus Glas. In diesem schläft ein Prinz der Elfen, da das Elfenreich nicht weit entfernt ist. Jahrelang war der Elf da und eines Tages ist der Sarg plötzlich leer. Hazel und ihr Bruder merken schnell, dass etwas Entsetzliches vorgeht und dass sie es aufhalten müssen.

Hazels Leben war nicht immer einfach aber sie versucht dennoch das Beste daraus zu machen. Sie versucht durch gewisse Dinge ihre innerliche Leere zu füllen. Der schlafende Prinz gehört zu ihrem Leben und als er plötzlich weg ist, muss sie ihn finden. Dabei begibt sie sich in große Gefahr und wir erfahren so einiges, was sie in ihrer Vergangenheit getan hat um ihre Liebsten zu beschützen.

Mit der Geschichte sowie mit den Charakteren bin ich absolut nicht warm geworden. Hazel aber auch die anderen Charaktere waren einfach blass. Ich konnte keine richtige Verbindung zu Hazel aufbauen und ihre Taten waren oft auch nicht nachvollziehbar. Die Geschichte konnte mich auch nicht packen. Es war vieles einfach lieblos und unzusammenhängend. Vor allem habe ich mir unter dem Prinzen aber auch unter dem Volk alles ein wenig anders vorgestellt.

Fazit:

Ich habe mir eine etwas andere Geschichte vorgestellt. Leider waren die Charaktere blass und die Geschichte konnte mich auch nicht packen. Es haben einfach die Spannungsmomente und die Tiefe bei dieser Geschichte gefehlt.

Bewertung:

Cover: 4/5
Klappentext: 4/5
Inhalt: 2/5
Schreibstil: 2/5
Gesamtpaket: 2/5

2 von 5 Engeln 





Dieses Buch ist ein Rezensionsexemplar. Vielen Dank an den cbt Verlag!!! 

Andere Meinungen?

1 Kommentar:

  1. Guten Morgen! :)

    Ich habe das Buch auch auf meinem SuB und schon reingeschnuppert. Doch den kurzen Ausflug in die Geschichte fand ich ziemlich schräg. Jetzt muss ich bald mal weiter lesen, aber davor habe ich noch ein paar andere Bücher, die ich beenden möchte. Mal sehen, ob ich mich dann deiner Meinung anschließe oder nicht.

    Liebste Grüße
    Nina von BookBlossom

    AntwortenLöschen