Reihenvorstellung: Infernale Band 1 und 2 von Sophie Jordan

06:00

Titel: Infernale
Autorin: Sophie Jordan
Übersetzt von:Ulrike Brauns
Band: 1 von 2
Verlag: Loewe
Seiten: 384
Ausgabe: Gebundenes Buch mit Schutzumschlag
Preis: 17,95
ISBN: 978-3-7855-8167-4
Kaufen: Verlag

Inhalt (ohne Spoiler):

Davy liebt ihr Leben. Sie hat alles, was sie sich erträumt hat. Eines Tages wird aber festgestellt, dass sie das Mördergen hat. Alles in ihrem Leben verändert sich. Sie muss auf eine neue Schule, keiner will sie mehr so richtig haben aber vor allem, kann sie nicht glauben, dass sie dieses Gen hat. Es passieren Dinge, mit denen sie nicht rechnet und alles wird sich ändern. Wird sie kämpfen oder aufgeben?

Eindrücke Infernale (Band 1):

Vor einiger Zeit habe ich schon mal ein Buch der Autorin gelesen und bin damals mit dem Schreibstil sowie den Charakteren nicht klargekommen. Dennoch hat mich die Thematik des Buches absolut angesprochen und ich dachte, ich probiere es einfach nochmal aus.

Die ersten Seiten waren schon spannend und ich konnte mich absolut in die Geschichte und den Schreibstil fallen lassen. Die Autorin hat sich definitiv weiterentwickelt und dies merkt man an dem Buch. Das ganze Setting, wie auch die Charaktere konnten mich begeistern. Unsere Protagonistin hat anfangs alles und plötzlich ändert sich alles. Davy war absolut authentisch. Man konnte richtig ihre Sorgen, Trauer, Zuversicht (usw) spüren. Außerdem sieht man an diesem Buch mal wieder ganz gut, wie es ist, wenn man anders ist. Das alle Menschen einen ganz anders behandeln aber auch aus der Gesellschaft ausgrenzen, nur weil man anders ist.

Der Einstieg war absolut stark und man ist nur so durch die Seiten geflogen. Im Mitteilteil gab es dann eine kleine Länge und gegen Ende nimmt die Geschichte wieder richtig an Geschwindigkeit auf. Das Ende ist so unglaublich fies und ich bin froh, dass nach 5 Tagen der zweite Band erschienen ist.

Titel: Infernale – Rhapsodie in Schwarz
Autorin: Sophie Jordan
Übersetzt von:Ulrike Brauns
Band: 2 von 2
Verlag: Loewe
Seiten: 384
Ausgabe: Gebundenes Buch mit Schutzumschlag
Preis: 18,95
ISBN: 978-3-7855-8969-2
Kaufen: Verlag

Eindrücke Infernale (Band 2):

Nachdem mir der Auftakt so unglaublich zugesagt hat und das Ende einen miesen Cliffhanger hatte, hatte ich viele Erwartungen an den zweiten Band.

Schon anfangs musste ich feststellen, dass die Geschichte in eine Richtung geht, mit der man nicht gerechnet hat und sich aber auch absolut nicht gewünscht hat. Nach den Ereignissen am Ende von Band 1, weiß man einfach, wie es Davy geht. Dennoch war ich sehr verwundert, wie sie sich im Lauf des zweiten Bandes weiterentwickelt. Mir hat auch absolut nicht gefallen, wie sich die Geschichte zwischen den verschiedenen Charakteren entwickelt hat.

Die Welt befindet sich im Umschwung und man merkt, wofür Davy und viele andere kämpfen. Dennoch wird dieser Kampf nicht richtig ausgetragen. Mir hat das absolut gefehlt in dem Buch und dadurch wurde es von Seite zu Seite immer schlechter. Es gab auch so viele unnötige Dinge in dem Buch. Dies hätte die Geschichte nicht gebraucht.

Mir hat die Entwicklung von Davy und ihren Freunden in diesem Buch absolut nicht zusagt. Es nimmt eine Wendung an über die man an vielen Stellen leider nur den Kopf schütteln kann. Von vielen Dingen bekommen wir einfach gar nichts mit und mir hat hier absolut die Action gefehlt.

Dieses Finale hat mich mehr als enttäuscht. In der Geschichte lag so viel Potenzial aber dieses wurde nicht genutzt.


Resümee:

Sophie Jordan

Der Auftakt war grandios. Es war von Anfang an spannend, nervenaufreibend und vieles mehr. Die Welt ist interessant und die Entwicklung hat mich absolut mitgenommen. Das Ende ist fies und man will sofort weiterlesen. In dem finalen Band erhalten wir eine Fortsetzung, die mehr als enttäuschend ist. Der ganze Kampf und das Verhalten von Davy war leider langweilig, hat sich gezogen und man hat sich einfach was ganz anderes erhofft.

Andere Meinungen lesen? 

You Might Also Like

0 Kommentare