Rezension - Lost in Strange Eyes - Johanna Danninger

© Cover: Dark Diamonds-Verlag
Titel: Lost in Strange Eyes
Autorin: Johanna Danninger
Verlag: Dark Diamonds
Seiten: 540
Ausgabe: E-Book
Preis: 4,99
ISBN: 978-3-646-30017-8
Kaufen:Verlag 




Klappentext/Inhalt:

Die 19-jährige Meyruka wurde ihr ganzes Leben auf einen möglichen Krieg vorbereitet. Niemand ist so kampferprobt, willensstark und unbeugsam wie sie. Als die feindlichen Mächte schließlich ihre Welt übernehmen, ist sie bereit. Zusammen mit den besten Kämpfern baut die junge Rebellin eine Untergrundorganisation auf, die nur ein Ziel verfolgt: ihre Heimat zurückzuerobern. Doch dann kommt alles anders. Meyruka gerät in die Fänge ihrer Feinde – und trifft auf Captain Syn Leroi, den kytharischen Offizier mit den bernsteinfarbenen Augen…
Die Erstausgabe dieses Romans erschien 2015 unter dem Titel »Meyruka. Die goldene Kriegerin« bei Carlsen Impress.
Meine Meinung:

Als ich das erste Mal den Klappentext gelesen habe, wollte ich es sofort lesen. Natürlich hatte ich so meine Erwartungen aber leider kam ich mit einigen Dingen nicht zu Recht.

Meyruka lebt in einer Welt, die sehr gefährlich ist. Der Planet wurde eingenommen. Meyruka möchte dies aber nicht hinnehmen und hat lange für einen bevorstehenden Krieg hart trainiert. Plötzlich gerät sie in die Fängen des Feindes und sie merkt schnell, das nicht immer alles so ist, wie es scheint.

Ich muss leider sagen, dass ich mich sehr schwer getan habe, mich auf die Geschichte einzulassen. Dies lag für mich persönlich an der Komplexität dieser Welt. Ich kam mit den ganzen Begriffen nicht klar und vor allem, wenn man mal einen Tag keine Zeit hatte weiterzulesen, wusste ich schon gar nicht mehr, was jetzt nochmal was ist. Dadurch hatte ich natürlich nicht sonderlich viel Spaß am Lesen. Die Geschichte an sich, fand ich sehr interessant aber dennoch habe ich mich dazu entschlossen, diese Geschichte abzubrechen. Auch wenn ich die Geschichte abgebrochen habe, bitte ich euch, dieser Welt eine Chance zu geben. Außerdem möchte ich an dieser Stelle noch betonen, dass ich wirklich Hochachtung vor der Autorin habe, sich so eine Welt auszudenken. Dies muss mal erst einmal zustande bekommen.

Fazit:

Leider kam ich mit dieser Welt nicht zu Recht und habe das Buch abgebrochen. Dennoch bitte ich Euch diesem Buch eine Chance zu geben. Ich habe unglaublichen Respekt davor, dass die Autorin so eine Welt erschaffen hat und hoffe ihr lest diese Geschichte.

Diesem Buch werde ich keine Wertung geben, da ich es nicht fair finde, das Buch schlecht zu bewerten, nur weil ich mit der Welt nicht klargekommen bin.


Vielen Dank an den Dark Diamonds Verlag für das Rezensionsexemplar!

Kommentare:

  1. Schade, dass dir das Buch nicht so gefallen hat. Ich habe es auf meinem Tab :) Bin mal gespannt, ob es mir besser gefallen wird als dir. :) <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch gespannt, wie du mit der Welt klarkommst :)<3

      Löschen