Rezension - Royal Blood - Schattenkrone - Eleanor Herman

07:00

© Cover: FJB-Verlag
Titel: Royal Blood – Schattenkrone
Autorin: Eleanor Herman
Übersetzt von: Anna Julia und Christine Strüh
Band: 1 von 4
Verlag: FJB
Seiten: 592
Ausgabe: Gebundenes Buch mit Schutzumschlag
Preis: 19,99
ISBN: 978-3-8414-2230-9
Kaufen: Verlag Thalia


Klappentext/Inhalt:

Stell dir eine Zeit vor, in der die Menschen den Göttern gleichgültig sind, und das Böse an den Rändern der Welt erwacht ...


Alex ist kurz davor, für immer aus dem Schatten seines mächtigen Vaters zu treten und der größte Heerführer aller Zeiten zu werden.

Seine Verbündete Kat hat einen Plan, von dem Alex niemals erfahren darf. Die beiden verbindet weit mehr als sie ahnen.

Wem kannst du trauen? 
Und was ist am Ende stärker? 
Das Schicksal? 
Magie?
Oder deine Feinde?



Meine Meinung:

Als ich das Buch in den Verlagsvorschauen gesehen habe und den Klappentext durchgelesen habe, wusste ich, dass ich dieses Buch lesen will. Natürlich hatte ich so einige Erwartungen und diese wurden auch erfüllt.

Kat lebt in einem abgeschiedenen Dorf. Als sie erfährt, dass ihr bester Freund Jacob an dem Turnier teilnehmen wird, folgt sie ihm. Die beiden machen sich auf die Reise in die Stadt. Dort passieren einige Dinge und Kat lernt den Prinzen Alexander kennen. Schnell merken aber beide, dass gefährliche Dinge vorgehen und ein Kampf unausweichlich ist. Beide ahnen nicht, dass sie mehr verbindet als gedacht.

Kat lebt abgeschieden von der Stadt. Dort hat sie ihr Familie und ihren besten Freund Jacob. Die beiden verbindet eine tiefe Freundschaft. Als Jacob für das Turnier feststeht, ist Kat fassungslos. Sie wird Jacob nicht alleine lassen und folgt ihm in die Stadt. Als das Turnier bevor steht, hat sie um Jacob Angst, aber sie zweifelt nicht an seiner Stärke. Anschließend überschlagen sich die Ereignisse und Kat lernt den Prinzen Alexander kennen. Die beiden verbringen immer mehr Zeit gemeinsam. Sie verstehen sich gut und Kat fühlt sich in seiner Nähe wohl. Dennoch hat Kat Pläne, die keiner Wissen darf. Plötzlich überschlagen sich die Ereignisse und sie muss um ihr Leben fürchten. Sie hat zwar Angst, erfasst aber den Ernst der Lage und macht das beste daraus. Was dann auf Kat zukommt, damit hat sie nich gerechnet. Sie zweifelt daran und hat Angst, dennoch wird sie alles tun, um die Wahrheit herauszufinden. Was sie dann erfährt, lässt sie schockiert und sprachlos zurück. Sie merkt, die Welt wird sich verändern und der Kampf steht bevor.

Alexander hat es von klein auf nicht leicht. Er hat ein gewisses Handicap. Dafür wird er immer wieder ausgelacht, bemitleidet und vieles mehr. Deshalb hat er einen Plan aber dafür braucht er Geld. Dann kommt alles ganz anders und er lernt Kat kennen. Die beiden verstehen sich gut und er fühlt sich wohl in ihrer Nähe. Dennoch muss er in Abwesenheit seines Vaters, dass Land regieren. Die ist natürlich mit einigen Hindernissen bewandert. Auch er merkt, dass sich was verändert und das ein wichtiges Ereignis bevorsteht. Er beweist Tapferkeit, Mut, Ernsthaftigkeit aber auch einen sehr großen Willen.

Der Einstieg ist mehr etwas schwer gefallen, da wir sehr viele verschiedene Perspektiven hatten und die Kapitel auch sehr lang sind. Wenn man dies nicht in einem Rutsch liest (also die ersten 100 Seiten) muss man erst wieder nachdenken, wer jetzt nochmal wer ist. Danach hatte ich aber mit den langen Kapitel und den Perspektivwechseln keine Probleme mehr. Ich konnte mich absolut in die Geschichte fallen lassen. Kat, Alexander aber auch die anderen Charaktere konnten mich überzeugen. Sie haben alle ihre eigenen Eigenschaften und verfolgen einen eigenen Plan. Den Handlungsverlauf fand ich gut und es ist immer wieder was Neues passiert. Die Thematik mit den Göttern wurde gut mit in das Buch eingebracht. Dennoch hoffe ich mir im Verlauf der nächsten Teile, dass hier noch mehr passiert aber wir sind ja auch erst am Anfang der Geschichte. Oftmals war ich schockiert, was in dieser Welt passiert aber auch was Kat, Alexander usw. herausfinden. Ich freue mich unglaublich auf den zweiten Teil und kann es kaum erwarten, dass dieser im April erscheint.

Fazit:

Dieser Auftakt konnte mich total begeistern. Wir haben einen guten Schreibstil und tolle Charaktere. Die Charaktere aber auch die Schauplätze sind so ausgearbeitet, dass man die Charaktere versteht und davon total abgeholt wird sowie sich die Orte gut vorstellen konnte. Die Geschichte ist spannend, nervenaufreibend, aufwühlend, emotional und vieles mehr. Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung.

Bewertung:

Cover: 5/5
Klappentext: 5/5
Inhalt: 4,5/5
Schreibstil: 4,5/5
Gesamtpaket: 4,5/5

4,5 von 5 Engeln 


Vielen Dank an den FJB Verlag für das Rezensionsexemplar! 

You Might Also Like

0 Kommentare