Lese-Highlights 2016

Huhu,

ich bin echt spät dran aber ich möchte euch trotzdem noch meine Jahreshighlights aus dem Jahr 2016 vorstellen.

Meine ersten beiden absoluten Top-Bücher aus dem Jahr 2016 sind zum einen Wie Schnee so weiß und Mr. Mercedes.

So Schnee wie weiß ist der Abschluss der Luna-Chroniken und ich habe dieses Buch einfach nur abgöttisch geliebt. Mir hat ja damals der erste Band nicht gefallen aber ich habe Band 2 eine Chance gegeben und bin so froh, dass ich dies gemacht habe. Von Band zu Band wurde es besser, spannender und aufwühlender. Außerdem haben wir immer wieder neue Charaktere dazu bekommen und in Band 4 hat einfach alles gestimmt. Es war auch eines der dicksten Bücher, die ich gelesen habe. Es war ein grandioser Abschluss und ich werde diese Reihe definitiv irgendwann nochmal lesen:


Band 1: Wie Monde so silbern: Rezension
Band 2: Wie Blut so rot: Rezension
Band 3: Wie Sterne so golden: Rezension
Band 4: Wie Schnee so weiß: Rezension 

Außerdem habe ich im Februar meinen ersten Stephen King gelesen. Ja Schande auf mein Haupt, dass ich nicht schon viel eher was von ihm gelesen habe aber ich dachte einfach mir wird es nicht gefallen. Mit Mr. Mercedes wurde ich schnell eines besseren belehrt. Es ist von der ersten Seite packend und das Buch hat so viele Facetten. Ich bereue es wirklich erst im Jahr 2016 Stephen King für mich entdeckt zu haben.


Band 1: Mr. Mercedes: Rezension

Im Mai und im Juni habe ich die beiden Teile von Plötzlich Prinz gelesen. Ich muss ja gestehen, dass ich echt skeptisch war, wie mir diese Reihe gefallen wird. Aber was soll ich sagen, ich liebe Ethan. Er ist ein so toller Protagonist und die Autorin hat hier einen guten Mix aus Alt- und Neu erschaffen. Das Finale muss ich noch lesen aber ich will einfach noch nicht das es endet.


Band 1: Plötzlich Prinz: Rezension
Band 2: Plötzlich Prinz: Rezension

Im Juli habe ich von Stephen King Todesmarsch gelesen. Dieses Buch ist mir absolut unter die Haut gegangen. Ich habe die Geschichte heute noch absolut präsent im Kopf. Es ist eine Geschichte über Jugendliche, die an einem Marsch teilnehmen und wenn sie gewisse Dinge nicht einhalten, dann müssen sie ihr Leben lassen. In dem Buch erfahren wir über so einige Teilnehmer, die Geschichten und irgendwann wachsen die dir alle einfach nur ans Herz. Für alle Stephen-King-Fans ein Muss!

Todesmarsch:Rezension

Diese Bücher konnten mich absolut begeistern und hatten genau das, was ich so liebe. Es gab im Jahr 2016 natürlich noch andere Bücher, die richtig gut waren aber die oben aufgeführten Bücher, sind mir zum einen so im Kopf geblieben als hätte ich sie erst gestern gelesen und zum anderen werde ich sie definitiv nochmal lesen!


Was waren Eure Highlights? :)

Kommentare:

  1. Huhu, liebe Mella!

    Die Reihe von Marissa Meyer ist aber auch sooo toll - werde ich bestimmt auch noch mal lesen irgendwann <3 Plötzlich Prinz finde ich noch einen Tick besser als Plötzlich Fee. Mir hat Ethan auch immer sehr gut gefallen! Schöne Auswahl:)

    LG, Claudia :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :)

      Jaaa sie ist so toll <3
      Ja bei Plötzlich Prinz geht es mir genauso :)!!!

      <3

      Löschen
  2. Hallo :)

    gleich zwei Kings in deiner Liste ;) Ich habe mich an den Autor irgendwie noch nicht dran gewagt.. Die Angst, dass mir seine Bücher nicht gefallen, ist mir irgendwie zu große :D
    Todesmarsch habe ich aber auch auf meinem SuB liegen. Das habe ich irgendwann mal gewonnen. Vielleicht ist das ja dann ein gutes Buch zum Starten :)

    Liebe Grüße
    Meiky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :)

      jaa! King ist einfach Klasse!
      Todesmarsch ist glaube ich ein gute Einstieg, genauso wie Mr. Mercedes oder sein Erstlingswerk Carrie :)

      Viele Grüße

      Löschen