Rezension - Monster Geek - May Raven

© Cover: Drachenmond-Verlag
Titel: Monster Geek – Die Gefahr in den Wäldern
Autorin: May Raven
Band: 1 von ?
Verlag: Drachenmond
Seiten: ca. 280
Ausgabe: Taschenbuch
Preis: 12,90 (Tb) 3,99 (eBook)
ISBN: 978-3-95991-271-6
Ersterscheinung:
Kaufen: Verlag Thalia


Jessamine Diaz – die Monsterjägerin Ihres Vertrauens
45 Jahre in der Zukunft lebt Jessamine Diaz als Gildenjägerin. Im Untergrund verborgen, spürt sie Vampire, Werwölfe und andere absonderliche Wesen auf und bringt sie zur Strecke. Ein ansehnlicher Sold führt Jess von ihrer Heimatstadt Montreal nach Tschechien, wo seit zwei Wochen Kinder spurlos verschwinden. Obwohl sich Jess einredet, diesen Auftrag nur wegen des Geldes anzunehmen, weiß sie, dass sie es für die Kinder und deren zerstörte Familien tut, die sie an ihr eigenes Schicksal erinnern. Vor Ort mischt sich der Polizeichef Petr in ihre Untersuchungen ein und zudem kommt ihr der hartnäckige Pfarrer Matej in die Quere, der heißer aussieht, als gut für ihn ist. Damit bringen nicht nur die Monster, sondern auch die beiden Männer Jess gehörig ins Schwitzen …

Dieses Buch habe ich von der Autorin beziehungsweise vom Verlag erhalten und wolle mich hiermit nochmals herzlichst bedanken.

Der Klappentext hört sich total interessant an und ich habe mich auf eine spannende Geschichte gefasst gemacht. Was soll ich sagen, diese habe ich auch erhalten.

Jess lebt im Untergrund und jagt Vampire, Wölfe aber auch andere abscheuliche Wesen. Auf einmal verschwinden Kinder spurlos. Keiner hat ein Lebenszeichen von ihnen gesehen und sind ratlos. Jess merkt schnell, dass da mehr dahinter steckt und will der Sache auf den Grund gehen. Dabei lernt sie den Pfarrer Matjek kennen, der auch noch unglaublich gut aussieht. Sie möchte zu ihm keinen näheren Kontakt aber dann kommt alles ganz anders. Was wird zwischen ihnen passieren und vor allem, was ist mit den Kindern geschehen? Das müsst ihr auf jeden Fall selber lesen!

Jess ist taff, scheut keinen Kampf mit den Wesen und vor allem ist sie nicht auf den Mund gefallen. Dazu kommt, dass sie eine gnadenlose Kämpferin ist und die Welt von den Ungeheuern befreien will. Daneben zeigt sie aber auch ihre verletzliche aber auch ihre nachdenkliche Seite. Diese Kombination aus all diesen Dingen konnten mich bei Jess absolut überzeugen. Sie ist eine großartige Protagonistin gewesen. Außerdem können wir während der Geschichte eine Entwicklung bei ihr sehen und diese hat mir außerordentlich gut gefallen.

Den Anfang fand ich schon richtig stark und so ging es auch weiter. Wir haben hier eine spannende, nervenaufreibende und atemberaubende Geschichte. Außerdem fand ich diese Welt einfach nur faszinierend. Ich konnte mir alles gut vorstellen und mit Jess haben wir eine so taffe, selbstbewusste, kämpferische aber auch verletzliche Protagonistin. Ich habe mit ihr mitgefiebert aber ich hatte auch Angst um sie. Des Weiteren fand ich die Idee mit den verschwundenen Kindern und was dahintersteckt spannend und es konnte mich absolut begeistern. Das Ende war für mich gut aber dennoch würde ich einfach gerne sofort weiterlesen.


Die Autorin hat hier eine großartige Welt erschaffen, die mich absolut mitreißen konnte. Jess ist eine so selbstbewusste, taffe aber auch kämpferische und vor allem auch verletzliche Protagonistin. Der Verlauf der Geschichte konnte mich absolut begeistern und ich hoffe, dass bald die Fortsetzung kommt.

Cover: 5/5
Klappentext: 5/5
Inhalt: 4,5/5
Schreibstil: 4,5/5
Gesamtpaket: 4,5/5

4,5 von 5 Engeln 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen