Rezension - Die Lilienprinzessin - Jennifer Heine

07:00

© Cover: Forever-Verlag
Titel: Die Lilienprinzessin
Autorin: Jennifer Heine
Verlag: Forever
Seiten: 440
Ausgabe: eBook
Preis: 4,99
ISBN: 9783958181366
Ersterscheinung: September 2016
Kaufen: Verlag Thalia



Die 18-jährige Anna kann es nicht fassen: Eigentlich wollte sie nur gemeinsam mit ihren Freunden das Feriencamp genießen, da wird sie Hals über Kopf von einem Formwandler in Gestalt eines Fuchses in die fremde Welt Moluur entführt. Völlig entgeistert erfährt sie, dass sie eigentlich Prinzessin Blianna aus dem Hause Lentis ist. Laut einer Prophezeiung soll sie die verfeindeten Clans in Moluur vereinen und als Königin ein neues Zeitalter einleiten. Doch Anna gerät in die Fänge des kaltherzigen Prinzen Shilar, der sie zur Hochzeit zwingen will, um so seinen Herrschaftsanspruch zu festigen. Zum Glück gelingt es seinem Konkurrenten, dem charismatischen Prinzen Aiden, Anna zu befreien. Sie glaubt, den Fängen von Shilar entkommen zu sein, als dieser jedoch ein teuflisches Druckmittel offenbart: Er hat Annas Freunde aus der Menschenwelt in seiner Gewalt. Anna ist hin- und hergerissen. Mithilfe eines gewagten Plans versucht sie, ihre Freunde zu retten.
Dieses eBook habe ich vom Verlag als Rezensionsexemplar erhalten und wollte mich hiermit bedanken.

Ich muss ehrlich sagen, dass ich das Cover wirklich schön finde und vor allem ist es total harmonisch mit diesen Farben. Der Klappentext hört sich einfach nur total gut an und verspricht eine spannende Geschichte. Natürlich hatte ich einige Erwartungen und vieles wurde auch erfüllt.

Anna hat eigentlich ein perfektes Leben. Sie hat tolle Freunde, sie kommt mit ihrer Familie gut klar und sie soll den Sommer in einem Feriencamp verbringen. Plötzlich taucht ein Fuchs auf und dieser katapultiert sie in eine komplett fremde Welt. Sie ist total fassungslos und kann es kaum glauben in dieser eigenartigen Welt zu sein. Nach und nach erfährt sie, wer sie ist, wieso ihr bisheriges Leben so verlief, wie es war und vor allem, welche Aufgaben sie zu erfüllen hat.

Anna ist anfangs natürlich total geschockt als sie plötzlich in dieser anderen Welt ist. Sie versteht einfach nicht, wieso sie davon nie was geahnt hat und vor allem wieso sie ausgerechnet jetzt zurück muss. Anfangs befindet sie sich in den Fängen des Feindes. Als sie endlich bei ihrer Familie ist, kann sie es kaum glauben. Nichtsdestotrotz hat sie eine Aufgabe zu erfüllen und diese will sie so gut es geht bewerkstelligen. Sie hat natürlich Angst zu versagen aber dennoch stellt sie sich ihren Herausforderungen und will für eine besser Welt kämpfen.

Unsere Protagonistin ist einfach nur toll. Sie ist absolut nicht auf den Mund gefallen, sie stellt sich den Herausforderungen, egal wie gefährlich sie sind und vor allem will sie eine bessere Welt. Anna trainiert sehr hart dafür, dass sie sich den ganzen Herausforderungen stellen kann. Natürlich darf hier auch nicht die Liebe fehlen und wir haben einen authentischen männlichen Charakter. Die beiden sind einfach ein tolles Team und mir hat es unglaublich gefallen, die Geschichte mit den beiden zu erleben.

Schon die ersten Seiten der Geschichte fand ich sehr interessant und habe mich auf eine spannende Geschichte gefasst gemacht. Diese habe ich auch bekommen. Die Welt Moluur hat mir richtig gut gefallen und ich konnte sie mir gut vorstellen. Daneben haben wir mir Anna eine wirklich umwerfende Protagonistin. Die Nebencharaktere waren auch alle gut ausgearbeitet. Das ganze Abenteuer mit Anna konnte mich total begeistern und in diese Welt abzutauchen war unglaublich schön. Dennoch habe ich so ein paar kleine Kritikpunkte. Zum einen hat mir hier so ein wenig gefehlt, dass Anna auch mal bei ein paar Dingen scheitert beziehungsweise, bestimmte Dinge mal etwas anders geklappt hätten. Zum anderen war mit der große Showdown am Ende einfach ein wenig zu kurz. Da hätte ich mir einfach noch mehr gewünscht. Außerdem hätte ich es noch gut gefunden, hätten wir noch mehr über die anderen Clans erfahren beziehungsweise, dass diese noch mehr in diesen Krieg mit eingebunden gewesen wären. Aber abgesehen davon, ist es eine absolut spannende, nervenaufreibende und tolle Geschichte. Das Ende fand ich richtig schön und ich hoffe, die Autorin wird noch mehr Geschichten schreiben.
Diese Geschichte ist für mich total spannend, nervenaufreibend aber auch zuckersüß und wunderschön gewesen. Mit Anna haben wir so eine geniale Protagonistin. Sie stellt sich den Herausforderungen und versucht einfach ihr bestes. Die ganze Welt konnte mich einfach begeistern. Obwohl ich die Geschichte richtig gut fand habe ich so ein paar kleine Kritikpunkte. Der Showdown hätte ich mir einfach noch ausführlicher gewünscht und vor allem länger. Außerdem hätte mir noch gewünscht, dass die Clans noch mehr integriert sind und wir noch mehr erfahren und, dass man auch mal an Dingen scheitern muss. Das Ende war wunderschön und ich bin damit absolut zufrieden.
Cover: 5/5
Klappentext: 5/5
Inhalt: 4/5
Schreibstil: 4/5
Gesamtpaket: 4/5

4 von 5 Engeln 

You Might Also Like

0 Kommentare