Rezension - Kein Kuss wie dieser - Tanja Voosen

© Cover: Impress-Verlag
Titel: Kein Kuss wie dieser
Autorin: Tanja Voosen
Verlag: Impress
Seiten: 360
Ausgabe: eBook
Preis: 3,99
ISBN: 978-3-646-602722
Ersterscheinung:
Kaufen: Verlag Thalia



Auf Partys mit fremden Typen rumzuknutschen, gehört für Jessa zum Leben so sehr dazu wie eine Tüte Eis zum Sommer. Ein Kuss bleibt doch immer nur ein Kuss, an eine vermeintliche Magie glaubt sie nicht. Ganz anders sieht es der Mädchenschwarm Quinn Paxton, der für seine Bettgeschichten weit über die Schule hinaus bekannt ist, aber niemanden jemals küssen würde. Kein Wunder, dass zwischen den beiden Gegensätzen die Funken sprühen, wenn sie sich über den Weg laufen. Als sich während der Sommerferien dann auch noch herausstellt, dass Quinn der neue Angestellte in der Pension von Jessas Tante ist, bebt der Boden unter Jessas Füßen. Eigentlich hat sie genug eigene Probleme, als dass sie sich auch noch über einen dahergelaufenen Herzensbrecher Gedanken machen könnte, aber irgendetwas zieht sie immer wieder zu ihm…
Dieses Buch habe ich bei einer Leserunde bei LovelyBooks gewonnen. Der Verlag hat mir dieses dann zur Verfügung gestellt und ich danke dem Verlag hiermit.

Ich habe ja schon einige Bücher von der Autorin gelesen und ich mag ihren Schreibstil so unglaublich gerne und auch die Geschichten. Natürlich hatte ich auch hier wieder einige Erwartungen und diese wurden mehr als erfüllt.

Jessa ist ein Mädchen, dass gerne mal jemanden küsst und nicht daran glaubt, dass ein Kuss alles verändern kann. Eines Tages ist sie auf einer Party und knutscht mit einem Typen rum aber mehr ist da für sie auch nicht. Dann passieren einige Dinge auf der Party und sie steht Quinn Paxton gegenüber. Ausgerechnet ihm! Er fährt sie ganz schön an und Jessa will auf jeden Fall dort weg. Einige Tage später fangen auch schon die Ferien an und Jessa wird diese bei ihrer Tante verbringen. Sie soll dort aushelfen und etwas Abstand von daheim gewinnen. Sie traut ihren Augen nicht, als ausgerechnet Quinn in der Pension erscheint. Was will er dort und vor allem was wird zwischen den beiden passieren? Das müsst ihr auf jeden Fall selber lesen.

Jessa ist wirklich ein taffes Mädel. Sie nimmt absolut kein Blatt vor den Mund und spricht auch mal Sachen an, die manchen Menschen unangenehm sind. Sie stellt sich allen Hürden in ihrem Leben, egal wie schwer sie sind und versucht immer etwas positives daraus zu gewinnen. Natürlich hat sie auch mal große Zweifel, ist frustriert und wütend. Vor allem als sie etwas erfährt, kann sie es nicht fassen und sie will dies auch nicht so hinnehmen. Neben den ganzen anderen Problemen ist da auch noch Qiunn, der kein Mädchen an sich ran lässt und total der Draufgänger ist aber schnell merkt Jessa, hinter dieser ganzen Art steckt viel mehr als sie gedacht hat. Sie wird sich über einiges klar und wird diesen Sommer nicht so schnell vergessen.

Was soll ich sagen, die Autorin konnte mich mit dieser Geschichte absolut abholen. Von der ersten bis zur letzten Seite hat es mich absolut packen können. Die Geschichte ist auf der einen Seite einfach so zuckersüß aber auf der anderen Seite auch so viel mehr. Es werden hier Themen angesprochen, die gar nicht mal so einfach sind und sie verpackt das einfach großartig. Außerdem hat sie mit Jessa und Quinn unglaublich ehrliche, authentische und liebenswerte Charaktere erschaffen. Die Geschichte hat mich zum Lachen gebracht, zur Verzweiflung usw. aber vor allem ist sie mir so ans Herz gegangen. Das Ende war dann schön und ich kann nur sagen, es war eines meiner Jahreshighlights.
Ich kann gar nicht in Wort fassen, wie toll ich dieses Buch finde. Die Autorin hat hier so eine grandiose Geschichte geschrieben, die mich absolut packen konnte und mir total Nahe gegangen ist. Die Charaktere sind so authentische und will nicht jeder eigentlich einen Quinn haben?!

Ihr müsst das Buch alle lesen und ich hoffe sehr, dass dieses Buch auch als Print erscheinen wird! :) 
Cover: 5/5
Klappentext: 5/5
Inhalt: 5/5
Schreibstil: 5/5
Gesamtpaket: 5/5

5 von 5 Engeln 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen