Rezension - Post Mortem - Tränen aus Blut - Mark Roderick

© Cover: Fischer-Verlag
Titel: Post Mortem – Tränen aus Blut
Autor: Mark Roderick
Band: 1 von 2
Verlag: Fischer Taschenbuch
Seiten: 512
Ausgabe: Taschenbuch
Preis: 12,00
ISBN: 978-3-596-03142.9
Ersterscheinung:
Kaufen: Verlag Thalia



Ein Blick in die Hölle…

Eine Familie verschwindet spurlos. Ein Mann stirbt durch zwei Schüsse. Er war Reporter, einer großen Sache auf der Spur. Kurz vor seinem Tod sendet er noch zwei Nachrichten: eine an seinen Bruder Avram Kuyper, einen skrupellosen Profi-Killer, und eine an Emilia Ness, eine unbestechliche Interpol-Agentin. Avram soll ihn und seine Familie rächen, Emilia den Fall vor Gericht bringen. Beide sehen das Horror-Video, das ihnen jemand zuspielt. Beide blicken direkt in den Schlund der Hölle. Wer ist diese Bestie, die kein Gewissen und keine Grenzen kennt? Können Avram und Emilia ihn gemeinsam zu Fall bringen?
Zurzeit bin ich sehr in Thriller/Krimi-Stimmung. Deshalb war ich Ende Mai im Buchladen und habe nach neuen Thriller/Krimis ausschau gehalten und dabei ist mir dieses Buch aufgefallen. Der Klappentext hört sich total toll an und verspricht eine spannende Geschichte. Außerdem spielt diese Geschichte in Deutschland und ich habe ewig keinen Thriller mehr gelesen, der in Deutschalnd spielt. Ich hatte einige Erwartungen an das Buch und diese wurden auch erfüllt.

Als Avram seinen AB abhört, ist er total sprachlos und in großer Sorge. Sein Bruder sowie dessen Familie schwebt anscheinend in großer Gefahr. Sofort fährt er den weiten Weg nach München. Als er dort endlich ankommt findert er Blut aber keinen aus seiner Familie. Er wird alles dafür geben, dass er sie findet. Anfangs tappt er noch im Dunkeln aber nach und nach bekommt er ein paar Hinweise. Diesen geht er natürlich nach und muss entsetzt feststellen, dass sein Bruder in etwas sehr grausames geraten ist.

Avram ist Anfang der totale Profi, Draufgänger und versucht niemanden an sich ranzulassen. Nach und nach lernen wir ihn aber besser kennen. Er hat wegen gewissen Dingen Schuldgefühle aber er kümmert sich auch um bestimmte Menschen sehr rührend. Der knallharte Kerl hat dennoch einen weichen Kern. Aber für seine Arbeit und vor allem für seine Familie macht er alles, egal wie schlimm oder grausam es sein wird.

Emilia Ness ist Interpol-Agentin. Sie ist wegen einer Verhandlng in Frankfurt. Sie ist fast schon auf der Heimreise als die hiesigen Polizisten ihr mitteilen, sie muss zu einem Tatort. Dort wurde eine Nachricht für sie hinterlassen. Als sie den Tatort sieht und das Opfer, versteht sie nicht wieso für sie dort eine Nachricht hinterlassen wurde. Dennoch ermittelt sie in diesem Fall. Sie muss dafür nicht nur durch halb Deutschland reisen, sondern findet dabei auch noch etwas sehr grausames heraus.

Sie ist eine hervorragende Interpol-Agentin. Sie liebt es Herausforderungen zu haben und desto komplizierter der Fall, desto besser für sie. Sie hat einen messerscharfen Vertand und kann Zusammenhänge gut erkennen. Daneben hat sie auch noch eine Tochter mit der sie immer wieder Reibereien hat aber für sie würde sie alles tun. Bei dem Fall wird ihr so einiges abverlangt und sie muss sich oft fragen, wem kann sie hier vertrauen.

Diese Geschichte konnte mich absolut begeistern. Es ist von Anfang an spannend und hat den gewissen Nervenkitzel. Es ist eine Geschichte, die in Deutschland spielt und die mich überzeugen konnte. In den meisten Städten in den Büchern war ich schon und der Autor hat diese Städte wirklich toll beschrieben. Daneben hat er hier einen grausamen aber auch genialen Thriller geschrieben. Man bangt so um die Charaktere in dem Buch, ist immer wieder über die Brutaltität und vieles andere überrascht. Das einzige was ich etwas zu viel fand, waren manche Beschreibungen, die einfach überflüssig waren (wie bestimmte Möbel usw.) aber ansonsten ist es ein toller Auftakt.
Dieser Thriller spielt in Deutschland und konnte mich absolut begeistern. Es ist eine krasse aber auch geniale Geschichte. Wir haben eine tolle Ermittlerin, die sehr eigenständig ist und auch nicht immer die Regeln befolgt aber zudem haben wir auch noch den Profi-Killer, der vor nichts zurückschreckt. Diese Kombination ist einfach toll gemacht. Ich freue mich schon auf den zweiten Band und ich hoffe dieser wird wieder so toll werden.
Cover: 5/5
Klappentext: 5/5
Inhalt: 4,5/5
Schreibstil: 4,5/5
Gesamtpaket: 4,5/5

4,5 von 5 Engeln 

Kommentare:

  1. Hallo Pamela,

    die beiden Bücher von Mark Roderick stehen auch schon bei mir auf der WuLi und ich habe bisher nur Gutes gehört. Ich bin schon sehr gespannt auf die Geschichte und vielleicht hole ich sie mir bald. Deine Rezi fördert dies auf jeden Fall :)

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Uwe,

      ich fand Band 01 so toll. Vor allem endlich mal eine Geschichte die in Deutschland spielt und ich mochte sie :))! Band 02 wird im Juli gelesen!!

      Das ist toll. Hol sie dir :)!

      Liebe Grüße

      Löschen