Rezension - Der Knochenbrecher - Chris Carter

07:00

© Cover: Ullstein-Verlag
Titel: Der Knochenbrecher
Autor: Chris Carter
Band: 3 von ?
Verlag: Ullstein
Seiten: 416
Ausgabe: Taschenbuch
Preis: 9,99
ISBN: 978-3-548-28421-7
Ersterscheinung:
Kaufen: Verlag Thalia


Der Kruzifix-Killer (Band 1): Rezension
Der Vollstrecker (Band 2): Rezension

Klappentext/Inhalt:

Wenn es Nacht wird in Los Angeles gibt es einen Mann, der keinen Schlaf findet. Von Alpträumen geplagt, ist er auf der Suche nach seinem nächsten Opfer. Er ist ein kaltblütiger Killer. Nur einer kann ihn aufhalten: Robert Hunter – Polizist, Profiler, Held des LAPD. Er weiß, wo ersuchen muss. Die Jagd hat längst begonnen. Schlaf schön, L.A.!

Meine Meinung:

Der Vollstrecker war so unglaublich gut und ich habe gleich am nächsten Tag mit dem dritten Band begonnen. Ich musste einfach mehr von Hunter und Garcia lesen. Natürlich hatte ich so meine Erwartungen und diese wurden auch erfüllt.

Gleich zu Anfang wird eine Leiche gefunden und in die Rechtsmedizin gebracht. Dann passiert etwas, womit keiner gerechnet hat. Hunter und Garcia sind fassungslos aber desto mehr wollen sie diesen Mörder fassen.

Wir haben hier einen Mörder der sehr speziell vorgeht. Er beobachtet, er entführt und hinterlässt Botschaften. Die beiden Ermittler müssen hier all ihr können einsetzen um diesen auch wirklich zu fassen. Nur das gemeinsame Arbeiten kann sie zum Erfolg führen.

Der Anfang hat mich wirklich erschüttert. Ich hab damit nie gerechnet und war echt traurig. Danach ging es spannend weiter und ich hab total mit Hunter/Garcia mitgefiebert. Es ist ein guter Fall und auch sehr interessant aber bei Kapitelende waren mir diesmal zu viele „Cliffänger“. Außerdem konnte man ab einem gewissen Zeitpunkt schon erahnen wie es ausgeht, das fand ich etwas schade. Vor allem verstehe ich den Titel und die Aufmachung des Buches nicht. Es wird in dem Sinne keine Knochen gebrochen und ein Seil kommt auch nicht vor. Dies finde ich etwas irreleitend.

Fazit:

Der Fall an sich war wirklich toll und hat mir wieder gut gefallen. Dennoch fand ich die Kapitelenden diesmal nicht ganz so gut. Es war zu viel „Echt jetzt!“ usw. Außerdem konnte man schon früh erahnen, wer es ist und was passiert. Zudem finde ich den Titel und das Cover unpassend.

Bewertung:

Cover: 5/5
Klappentext: 5/5
Inhalt: 4/5
Schreibstil: 4/5
Gesamtpaket: 4/5

4 von 5 Engeln 

You Might Also Like

0 Kommentare