Rezension - Love Kiss Cliff - Kim Leopold

© Cover: Amazon
Titel: Love Kiss Cliff
Autorin: Kim Leopold
Verlag: Amazon / Self-Publisherin
Seiten: 403 (Printausgabe)
Ausgabe: eBook
Preis: 2,99
ISBN: 978-3-1530957613
Kaufen: Amazon Thalia 


Ein Nerd mit Schokoladenaugen, ein verletzlicher Draufgänger und ein Musiker mit rauchiger Stimme – wen wird sie lieben, wen küssen und wen über die Klippe stoßen?


An Ablenkung fehlt es Meredith nicht, als sie nach dem Tod ihrer Mutter in die Stadt zieht, die niemals schläft. Zwischen Sonnenaufgängen und Tänzen bei Kerzenschein versucht sie, ihrem Leben einen neuen Sinn zu geben. Doch das ist gar nicht so leicht, wenn ein totes Mädchen zwischen ihr und ihren Mitbewohnern steht und ihr Dad nach jahrelanger Funkstille versucht, eine Beziehung zu ihr aufzubauen. Wie kann sie da noch an die Liebe denken?
Die liebe Kim hat mir diese Geschichte als Rezensionsexemplar (eBook) zur Verfügung gestellt und ich wollte mich hiermit nochmals bei ihr bedanken.

Als ich den Klappentext gelesen habe, wollte ich diese Geschichte sofort lesen. Ich hatte einige Erwartungen an das Buch und vieles wurde auch erfüllt.

Meredith hat eine schwere Zeit hinter sich aber auch vor sich. Sie musste in den letzten Monaten viel mitmachen. Jetzt will sie endlich einen Neuanfang und zieht nach Amerika. Dort landet sie in einer WG mit zwei Jungs. Anfangs ist sie darüber nicht begeistert aber nach und nach freunden sie sich alle an. Dennoch steht etwas zwischen den Jungs und ihr. Was wird sie in Amerika erleben? Das müsst ihr unbeding selber lesen.

Meredith hat viel in den letzten Monaten mitmachen müssen. Innerlich ist sie ein gebrochener Mensch aber äußerlich versucht sie es nicht zu zeigen. Als sie in Amerika ankommt, will sie endlich ein neues Leben und vor allem will sie das tun, was ihr Spaß macht. Dann kommt doch alles etwas anders als gedacht. Sie hat zwei Mitbwohner, die sie gern mag und mit denen sie über vieles sprechen kann. Dennoch steht etwas zwischen ihnen. Dies bringt sie immer wieder zum Verzweifeln und zum Nachdenken. Als sie dann einige Sachen rausfindet, ist sie schockiert und weiß Anfangs gar nicht wie sie damit umgehen soll.

Die ersten Kapitel haben mir schon gut gefallen und ich hoffte, dass es auch so weitergehen wird. Größtenteils ging es wirklich spannend, aufregend und aufwühlend weiter. Anfangs hatte ich so ein paar Probleme Jamie und Ash auseinander zu halten aber nach und nach konnte ich sie auseinanderhalten. In diesem Buch passiert so viel und die Geschichte hat immer wieder Wendungen mit denen man nicht rechnet. Dies hat mir gut gefallen. Dennoch fand ich die Geschichte manchmal etwas zu brav. Die Menschen sind dort so lieb, harmoniebedüftig und vieles mehr. Manchmal hät ich mir doch mehr Ausbrüche wie Wut, Verweiflung usw. gewünscht. Dennoch ist es eine zuckersüßer Geschichte die mich begeistert und berühren konnte.
Diese Geschichte ist so zuckersüß und absolut toll. Sie konnte mich absolut abholen, begeistern und berühren. Dennoch hatte ich anfangs Schwierigkeiten Jamie und Ash auseinender zu halten. Außerdem waren mir manche Sachen einfach etwas zu „lieb“ geschrieben. Die Menschen in dem Buch sind alle so harmoniebedüftig, lieb und nett aber dennoch hät ich mir manche Ausbrüche einfach mehr gewünscht. Auch wenn ich ein paar Kritikpunkte hatte, will ich Euch dieses Buch ans Herz legen. Es ist eine berührende und tolle Geschichte und ich freue mich schon sehr auf Ascheregen!

Cover: 5/5
Klappentext: 5/5
Inhalt: 4/5
Schreibstil: 4/5
Gesamtpaket: 4/5

4 von 5 Engeln 

1 Kommentar:

  1. Schöne Rezi ♡ ich darf das Buch auch lesen und bin schon sehr gespannt auf die Geschichte ❤

    AntwortenLöschen