Rezension - Cold Calls - Charles Benoit

© Cover: Cbt-Verlag
Titel: Cold Calls
Autor: Charles Benoit
Verlag: cbt
Seiten: 320
Ausgabe: Taschenbuch
Preis: 9,99
ISBN: 978-3-570-31008-3
Ersterscheinung: 08.03.2016
Altersempfehlung:


Eric, der Fußballer. Shelly, das Goth-Girl. Fatima, die pflichtbewusste Tochter. Drei Teens, drei unterschiedliche Leben, und doch verbindet sie etwas: Ein anonymer Anrufer, der ihre dunkle Vergangenheit kennt und droht, ihr Leben zu zerstören – außer, sie mobben ganz bestimmte Mitschüler … In ihrer Verzweiflung tun sie, was er verlangt. Bis sie sich zum ersten Mal begegnen und beschließen, ihren mysteriösen Feind zur Strecke zu bringen.
Dieses Buch habe ich vom Verlag als Rezensionsexenplar erhalten und wollte mich hiermit nochmals bedanken.

Als ich diesen Klappentext gelesen habe, wusste ich, ich muss das Buch lesen. Ich hatte so einige Erwartungen aber leider wurden nicht alle erfüllt.

Eric hat eigentlich ein gutes Leben. Er spielt Fußball, hat Freunde und vieles mehr. Dann passiert etwas und er hat ein großes Geheimnis. Irgendjemand hat dieses Geheimnis erfahren und erpresst ihn. Er soll einen bestimmen Schüler mobben. Er ist unsicher, ob er es machen soll aber letztendlich macht er es. Als er denkt, der Albtraum ist vorbei, geht er erst richtig los.

Auch Shelly und Fatima haben ein großes Geheimnis und eine Person weiß dieses. Diese Person will, dass die beiden eine ganz bestimmte Person mobben sollen. Die beiden machen anfangs mit aber sie wollen dies nicht mehr. Auf gewisse Umwege lernen sich Eric, Shelly und Fatima kennen und sie schließen sich zusammen. Sie wollen wissen wer ihnen das antut. Werden sie es herausfinden? Wird es bald vorbei sein? Das müsst ihr unbedingt selber lesen.

Alle drei Charaktere haben mir ganz gut gefallen. Eric ist der sportliche Typ, Shelly ist ein Goth-Girl und Fatima ist ein braves und anständiges Mädchen. Aber alle drei haben etwas getan, was niemand wissen darf. Als sie jemand erpresst haben alle drei Angst, können kaum noch schlafen, sind unruhig und vieles mehr. Als sie sich zusammenschließen, fühlen sich alle etwas stärker und besser. Endlich können sie sie mit jemanden reden, der sie versteht. Werden sie es schaffen dem Spuck ein Ende zu bereiten?

Als ich die ersten 50 Seiten gelesen hatte, fand ich es sehr interessant und hatte gehofft, dass es so weitergeht. Leider fand ich die Entwicklung des Buches nicht ganz ganz so berauschend. Fatima kommt sehr spät hinzu, dass fand ich sehr schade. Außerdem hätte man aus dem Thema Mobbing einfach noch viel mehr machen können. Der Autor hat es für mich einfach nur an der Oberfläche angekratzt aber er ist nicht richtig in die Tiefe gegangen. Das Ende war dann für mich in Ordnung.
Der Anfang war sehr vielversprechend. Für mich hat der Autor das Thema Mobbing nicht hinreichend ausgearbeitet. Man hätte aus dieser Geschichte, die interessant ist und viel potenzial hat einfach noch viel mehr machen können. Der Verlauf der Geschichte hat mir an sich gut gefallen und das Ende war auch in Ordnung.

Cover: 4/5
Klappentext: 5/5
Inhalt: 3/5
Schreibstil: 3/5
Gesamtpaket: 3/5

3 von 5 Engeln 

Kommentare:

  1. Huhu,

    versuch mich gerade auch an dem Buch - aber irgendwie komm ich nicht so richtig rein. Ich lege es immer wieder zur Seite und befasse mich dann lieber mit anderen Büchern...

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa es ist ein wenig schwierig aber das schaffst du! Dann nimm dir doch jeden Abend 3 Kapitel vor? :))

      Liebe Grüße

      Löschen
    2. Huhu,

      ich versuche es - aber das ist nicht immer so einfach ;)

      Liebe Grüße

      Löschen
    3. Genau! Wie weit bist du jetzt?!

      Löschen
    4. Uff - keine Ahnung ;) Müsste ich erst nach schauen - so ca. ein Viertel des Buches habe ich glaub schon geschafft.

      Löschen