Rezension - Endgame - Die Hoffnung - James Frey

© Cover: Oetinger-Verlag
Titel: Endgame – Die Hoffnung
Autorin: James Frey
Band: 2 von 3
Verlag: Oetinger
Seiten: 592
Ausgabe: Gebundenes Buch mit Schutzumschlag
Preis: 19,99
ISBN: 978-3-7891-3524-8
Ersterscheinung: Oktober 2015
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
Kaufen: Verlag Thalia

Endgame (Band 1): Rezension
Schlägt Klugheit Kraft? Das Spiel geht in die nächste Runde!


Zwölf waren auserwählt, aber nur neun haben überlebt. Das gnadenlose Spiel geht weiter. Nachdem Sarah den ersten Schlüssel gefunden hat, ist sie gemeinsam mit Jago nach London geflüchtet. Doch auch dort spitzen sich die Dinge zu – bis zu dem Punkt, an dem Jago den Auftrag erhält, Sarah zu töten. Wie wird er sich entscheiden? Und wollen die beiden wirklich noch weiter Teil eines Spiels sein, das ihre Liebe zerstört?

Auch die anderen Spieler müssen sich entscheiden: Spielen sie noch nach den Regeln von Endgame oder nach ihren eigenen? Denn längst glauben nicht mehr alle von ihnen, dass Endgame der richtige Weg ist …

Mir hat der erste Band unglaublich gut gefallen. Deshalb war ich umso gespannter wie das Ganze weitergehen wird.

Das erste Ereignis wurde ausgelöst. An dem Ort ist etwas schreckliches passiert. Die Spieler sind wieder in alle Richtungen verstreut. Alle haben natürlich ein Ziel, sie wollen den zweiten Schlüssel finden aber dennoch haben einige erst einmal andere Ziele.

In diesem Buch werden auch langsam die Menschen auf das Ganze aufmerksam. Dadurch werden verschiedene Bündnisse geschlossen. Einige Spieler finden einiges heraus und wollen dieses Spiel endlich beenden. Dafür müssen sie etwas sehr grausames machen. Am Ende überschlagen sich die Ereignisse und es passieren Dinge mit denen ich nicht gerechnet habe.

Anfangs hatte ich ein paar Schwierigkeiten wieder in die Geschichte zu finden aber nach und nach konnte ich mich wieder erinnern. In dem Buch erfahren wir einige Dinge über das Spiel und dies fand ich wirklich interessant. In dem Buch gibt es wirklich viel Gewalt und Brutalität. Manches davon fand ich schon extrem aber das macht das Buch einfach aus. Mir haben einige Spieler wieder besser gefallen als andere. Ich möchte in dieser Rezension nicht so sehr auf die Charaktere eingehen, da ich ansonsten spoilern würde. Das Ende war aufwühlend und ich bin auf den finalen Band wirklich gespannt.
In diesem Buch finden wir viel Gewalt vor und manche Sachen sind schon extrem. Die Geschichte an sich hat mir gut gefallen und manche Spieler mag ich wirklich gern. Am Ende überschlagen sich die Ereignisse und ich bin echt gespannt auf den finalen Band.
Cover: 4/5
Klappentext: 4/5
Inhalt: 4/5
Schreibstil: 4/5
Gesamtpaket: 4/5

4 von 5 Engeln 

1 Kommentar:

  1. Endgame ist wirklich ein brutales Buch, allerdings hat man das ja schon am Anfang des 1. Bandes feststellen dürfen...Nach dem Ende bin ich auch schon total gespannt auf Band 3! :))

    AntwortenLöschen