Rezension - Wie Blut so rot - Marissa Meyer

© Cover: Carlsen-Verlag
Titel: Wie Blut so rot
Autorin: Marissa Meyer
Band: 2 von 4
Verlag: Carlsen
Seiten: 432
Ausgabe: Gebundenes Buch mit Schutzumschlag
Preis: 19,90
ISBN: 978-3-551-58287-4
Altersempfehlung: ab 12 Jahren
Kaufen: Verlag Thalia



Wie Monde so silbern (Band 1): Rezension

Zwei ganze Wochen ist Scarlets Großmutter nun schon verschwunden. Entführt? Tot? Die Leute im Dorf sagen, sie sei sicher abgehauen. Sie sei ja sowieso verrückt. Aber für Scarlet ist Grandmère alles – von ihr hat sie gelernt, wie man ein Raumschiff fliegt, Bio-Tomaten anbaut und seinen Willen durchsetzt.
Dann trifft Scarlet einen mysteriösen Straßenkämpfer – Wolf. Er fasziniert sie; doch kann sie ihm trauen? Immerhin: Die reißerischen Berichte über Cinder und das Attentat auf Prinz Kai hält Wolf ebenso wie sie für Quatsch. Aber irgendein Geheimnis verbirgt der Fremde …
Mir hat damals der erste Band so gar nicht gefallen. Ich kam einfach nicht mit der Welt und Cinder klar. Band 01 habe ich aber schon vor Ewigkeiten gelesen und ich wollte dem zweiten Band eine Chance geben. Was soll ich sagen mich konnte der zweite Band echt begeistern.

Die Großmutter von Scarlet ist verschwunden. Sie kommt damit nur schwer klar. Sie versucht alles weiterzuführen aber es ist nicht so einfach. Dann taucht auch noch ein Fremder in der Stadt auf. Er will ihr helfen aber sie traut ihm nicht so richtig. Dann passieren einige komische Dinge und sie geht mit diesem Typen weg. Sie wollen ihre Großmutter finden aber dies ist gar nicht so einfach und was dann passiert damit hat Scarlet nie gerechnet.

Scarlet hat große Angst um ihre Großmutter. Als sie sich auf den Weg macht um sie zu suchen hat sie auch Angst aber sie ist auch neugierig auf den Typen. Sie würde alles für ihre Großmutter tun. Nach und nach erfährt sie aber so einiges und dies schockiert sie zutiefst.

Cinder ist auf der Flucht. Sie soll zurück in ihre Heimat aber das will sie auf keinen Fall. Für einige ist sie die große Gefahr aber einige haben auch große Hoffnung in sie. Davor hat sie Angst aber zuerst einmal muss sie jemanden finden und mehr über sich herausfinden. Dabei passieren so einige Dinge und sie hofft das alles gut werden wird.

Scarlet mochte ich von Anfang an. Sie ist ein toller Charakter. Sie verleiht der Geschichte einfach so viel mehr. Mit Cinder hatte ich Anfangs echt so meine Schwierigkeiten aber gegen Ende konnte ich endlich zu ihr eine Verbindung aufbauen. Mir hat der zweite Band echt gut gefallen und ich bin schon gespannt wie die Geschichte weitergehen wird.
Band 1 hat mir damals so gar nicht gefallen. Dennoch wollte ich diesem Buch eine Chance geben und ich bin echt froh, dass ich das getan habe. Mir hat die Geschichte rund um Scarlet gut gefallen. Cinder ist mir ein wenig auf die Nerven gegangen aber gegen Ende kam ich sogar mit ihr klar. In dem Buch erfahren wir so einige Dinge und ich bin gespannt was der nächste Band bereit hält.
Cover: 5/5
Klappentext: 5/5
Inhalt: 4,5/5
Schreibstil: 4,5/5
Gesamtpaket: 4,5/5

4,5 von 5 Engeln 





Andere Meinung lesen?
Nine im Wahn

Kommentare:

  1. Hey :)
    Freut mich ehrlich, dass du dem Buch eine Chance gegeben hast, denn ich finde, dass die Luna-Chroniken echt mit jedem Buch besser werden! Ich hab den letzten leider noch nicht gelesen, aber er soll toll sein. Der dritte konnte mich absolut flashen! Aber wie du schon selbst schreibst: der zweite Teil ist auch toll! Mir gefiel die Geschichte zwischen Wolf und Scarlet auch sooo gut :)
    Ganz liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin echt gespannt wie es weiter geht :)))

      Ja Scarlet ist toll :)

      <3

      Löschen