Rezension - Salz und Stein - Victoria Scott

© Cover: cbt-Verlag
Titel: Salz & Stein
Autorin: Victoria Scott
Band: 2 von 2
Verlag: cbt
Seiten: 480
Ausgabe: Gebundenes Buch mit Schutzumschlag
Preis: 16,99
ISBN: 978-3-570-16345-0
Ersterscheinung: 23.11.2015
Kaufen: Verlag Thalia


Feuer & Flut (Band 1): Rezension
»Vor sechs Wochen sind einhundertzweiundzwanzig Kandidaten in den Dschungel gegangen, um im Brimstone Bleed gegeneinander anzutreten. Vor drei Wochen sind sechsundsiebzig Kandidaten zu dem gleichen Zweck in die Wüste gegangen. Und heute sind vierundsechzig übrig, um die beiden letzten Etappen des Rennens in Angriff zu nehmen.«


Das Brimstone Bleed geht in die zweite und letzte Runde. Tella hat mehr als einen Freund verloren. Einzig ihr Pandora Madox ist tapfer an ihrer Seite. Kann sie das Rennen gewinnen und ihren Bruder retten? Kann sie die Veranstalter des Brimstone Bleed ein für alle Mal vernichten, damit niemand mehr so leiden muss wie sie? Und was geschieht mit Guy und ihr – kann die Liebe über alles siegen, oder bleibt sie auf der Strecke?
Dieses Buch habe ich vom Verlag als Rezensionsexemplar erhalten und wollte mich hiermit nochmals bedanken.

Mir hat der erste Band damals richtig gut gefallen und habe mich so unglaublich gefreut, dass der zweite Band jetzt erschienen ist. Ich hatte so einige Erwartungen aber alle wurden leider nicht erfüllt.

Tella hat in den letzten Wochen einiges durchmachen müssen. Sie hat einige Freunde verloren aber auch neue Freunde gewonnen. Die nächste Ebene beginnt. Tella und ihre Freunde müssen sich auf hoher See beweisen. Dabei passieren so viele Dinge mit denen keiner gerechnet hat. Sie müssen wieder ums Überleben kämpfen. Danach geht es in die letzte Etappe und um in diese zu kommen müssen sie etwas sehr grausames mitmachen. Danach geht es für sie weiter. In der letzten Etappe wird einfach alles von den Kandidaten abverlangt. Es ist ein grausames Spiel.

Tella hat so einiges durchmachen müssen. Vieles findet sie so grausam an dem ganzen Spiel und sie will so gerne daran etwas ändern. Dafür muss sie dieses Spiel aber gewinnen. Auf hoher See machen sie so einiges durch aber Tella beweist auch mal wieder, dass sie echt mutig ist und logisch denken kann. Als sie die See hinter sich haben, müssen sie etwas sehr grausames mit ansehen. Tella passt das gar nicht aber sie kann dagegen nun mal nichts tun aber sie ist innerlich echt kurz davor zu zerbrechen. Bei der letzten Etappe wird alles abverlangt. Sie muss beweisen, dass sie unter den gegebenen Bedingungen voran kommen aber auch mitdenken können. Was am Ende passiert ist wieder sowas von grausam und Tella will das einfach nicht tun.

Die Geschichte war von Anfang bis Ende wieder total spannend. Es passieren so viele Dinge mit denen einfach keiner gerechnet hat. Es sind aber auch viele grausame Dinge enthalten, die mir nicht immer gefallen haben. Gegen Ende überschlagen sich die Ereignisse und was soll ich sagen, dass kann doch echt nicht das Ende sein? Ich hoffe wirklich, dass die Autorin sich noch entschließt einen weiteren Band zu schreiben. Es sind so viele Dinge einfach noch unklar und vor allem dieser Kampf gegen gewisse Leute ist doch noch gar nicht passiert.
Dieses Buch war von der ersten bis zur letzten Seite total spannend. Ich habe mit Tella und den anderen total mitgefiebert. Viele Dinge waren echt grausam aber dennoch gehört es zu diesem Spiel. Das Ende hat mich natürlich nicht zufrierend gestellt und ich hoffe wirklich, dass die Autorin doch noch einen dritten Band schreiben wird.
Cover: 4/5
Klappentext: 4/5
Inhalt: 4/5
Schreibstil: 4/5
Gesamtpaket: 4/5

4 von 5 Engeln 



Andere Meinung lesen?
Die Lesetante

Kommentare: