Rezension - Phantomliebe - Tanja Voosen

© Cover: Impress-Verlag
Titel: Phantomliebe
Autorin: Tanja Voosen
Verlag: Impress
Seiten: 464
Ausgabe: eBook
Preis: 3,99
ISBN: 978-3-646-60180-0
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Kaufen: Verlag Thalia



Was ist das Schlimmste, was einer 17-Jährigen passieren kann? Sich uneingeladen auf eine angesagte Halloween-Party schleichen und zum Alibi mit einem wildfremden Jungen rumknutschen, der zwar ziemlich gut aussieht, sich aber leider als Bruder des langjährigen Schwarms herausstellt. Zumindest hätte Fen das ganz oben auf ihre Not-To-Do-Liste gepackt, wenn sie nach der besagten Party nicht in den Bannkreis eines Exorzisten gestolpert und fast von einem blutigen Mädchenphantom umgebracht worden wäre. Ja, definitiv das Schlimmste von allem. Aber dann wird sie genau von diesen beiden Jungen gerettet und erfährt eine Wahrheit über sich selbst, die alles, was sie jemals als schlimm definiert hätte, noch mal toppt…
Dieses eBook habe ich bei His and Her Books als Vorab-Exemplar gewonnen. Ich hatte es auch gleich begonnen konnte es aber leider erst vor kurzem beenden. Ich hatte mich auf eine echt tolle Geschichte gefasst gemacht aber leider konnte mich diese nicht so richtig packen.

Fen ist ein ganz normales Mädchen. Eines Abends geht sie auf eine Party um etwas zu holen und stößt dabei auf den einen Typen namens Sage. Die beiden kommen sich aus gewissen Gründen näher. Danach will sie zu ihrer Freundin aber sie gerät in einen Bannkreis und ab sofort soll sich ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen.

Fen wird von Sage und Cliff an einen Ort gebracht an dem sie einiges erfahren soll. Was sie erfährt macht ihr Angst und sie will dieses Leben nicht. Sie kann davor aber nicht wegrennen. Sie kämpft gegen das Böse und sie verliebt sich.

Ich kam leider mit Fen nicht so gut klar. Sie meckert so viel rum, dass sie das alles nicht will. Sie kämpft zwar aber dennoch jammert sie viel. Dies hat mich leider echt gestört. Die Geschichte an sich war interessant aber irgendwie konnte sie mich leider nicht packen. Das fand ich so schade aber ich konnte mir diese Welt leider nicht so gut vorstellen. Was ich gut fand war auf jeden Fall, dass wir Phasen haben in denen wirklich viel und ausführlich verschiedene Dinge erklärt wurden. Auch die Kämpfe haben mir gefallen. Das Ende war zwar schön aber auch traurig.
Leider konnte ich mir diese Welt nicht so gut vorstellen und mit Fen hat ich echt so meine Probleme. Sie hat mir zu viel gejammert und vor allem das sie immer wieder gesagt hat sie will das nicht, hat mich gestört. Sie kämpft dann zwar um das Böse zu besiegen aber mir hat da einfach was gefehlt. Was ich aber gut fand ist, dass die Autorin viel erklärt hat und das es dann aber auch viel Action gab. Das Ende war dann echt schön aber auch traurig.
Cover: 5/5
Klappentext: 4/5
Inhalt: 3/5
Schreibstil: 3/5
Gesamtpaket: 4/5

3 von 5 Engeln 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen