Rezension - Die dreizehnte Fee - Erwachen - Julia Adrian

06:30

© Cover: Drachenmond-Verlag
Titel: Die dreizehnte Fee - Erwachen
Autorin: Julia Adrian
Band: 1 von 3
Verlag: Drachenmond
Seiten: ca. 212
Ausgabe: Softcover mit Klappenbroschur
Preis: 12,00
ISBN: 978-3-95991-131-3
Ersterscheinung: September 2015
Kaufen: Verlag Thalia



Ich bin nicht Schneewittchen.
Ich bin die böse Königin.

Für tausend Jahre schlief die Dreizehnte Fee den Dornröschenschlaf, jetzt ist sie wach und sinnt auf Rache. Eine tödliche Jagd beginnt, die nur einer überleben kann. Gemeinsam mit dem geheimnisvollen Hexenjäger erkundet sie eine Welt, die ihr fremd geworden ist. Und sie lernt, dass es mehr gibt als den Wunsch nach Vergeltung.
»Kennst du das Märchen von Hänsel und Gretel?«, frage ich flüsternd. Er braucht mir nicht zu antworten, er weiß, dass nicht alle Märchen wahr sind. Nicht ganz zumindest.
Es gibt keine Happy Ends, es gab sie nie. Für keine von uns.
Dieses Buch habe ich vom Verlag erhalten und wollte mich hiermit nochmals bedanken.

Der Klappentext hört sich ja richtig gut an und ich hatte auch einige Erwartungen an das Buch. Viele meiner Erwartungen wurden auch erfüllt.

Die böse Königin war in einem Dornröschenschlaf gefangen. Eines Tages wird sie erweckt und sie schwört, dass sie Rache nehmen wird. Bei der Erweckung sind aber welche, die sie am liebsten sofort töten wollen. Dies kann aber erstmals abgewendet werden. Sofort muss sie von diesem Ort fliehen und kann gerade so gerettet werden. Danach macht sie sich mit einem Hexenjäger auf Reisen. Die böse Königin will Rache nehmen und der Hexenjäger will eben gewisse Dinge endlich töten.

Die böse Königin wurde von einigen damals hintergangen. Jetzt, da sie wieder unter den Lebenden ist, will sie Rache nehmen. Auf dieser Reise erfährt sie so einiges, was in ihrer Abwesenheit passiert ist. Viele Dinge kann sie nicht fassen. Außerdem musste sie noch andere Dinge feststellen und das ist sehr schwer für sie. Außerdem hat sie eine Schwäche (zumindest sehen es so gewisse Leute). Sie will endlich gewisse Dinge spüren, sie will endlich dieses eine Gefühl haben. Dies lässt sie immer wieder in Grübeleien verfallen.

An den Schreibstil musste ich echt erst einmal gewöhnen. Nach und nach konnte mich aber dieser Schreibstil wirklich packen. Die ersten 50 Seiten waren für mich wirklich abgefahren. Mit sowas habe ich irgendwie komplett nicht gerechnet. Nach und nach erfahren wir viel über dieses Land, die Königin und was es mit vielen Dingen auf sich hat. Außerdem kommen immer wieder andere Märchenelemente darin vor. Dieser Mix hat mir wirklich gut gefallen. Das Ende ist dann total aufregend und packend. Ich muss auf jeden Fall weiterlesen.
Mit den ersten 50 Seiten hatte ich meine anfänglichen Schwierigkeiten. Ich musste mich erst an den Schreibstil gewöhnen und auch andere Dinge in diesem Buch. Danach wurde es aber immer besser und spannender. Es ist eine echt abgefahrene (aber auf eine gute Weise) Geschichte. Die Märchenelemente konnten mich auch überzeugen. Das Ende war dann echt noch einmal richtig aufwühlend und ich muss unbedingt wissen, wie es weitergeht.
Cover: 5/5
Klappentext: 5/5
Inhalt: 4/5
Schreibstil: 4/5
Gesamtpaket: 4/5

4 von 5 Engeln 

You Might Also Like

4 Kommentare

  1. Huhu Liebes,

    schön, dass du die Fee auch magst <3 Hast du schon den zweiten Band? Der ist auch soooo toll <3

    Drück dich ganz doll <3
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa :)) Ne den habe ich noch nicht :(( aber ich hoffe bald!!

      Löschen
  2. Manchmal lohnt es sich wirklich durch den Anfang zu beißen - ich kenne auch einige Bücher, die nach Anlaufzeit wirklich gut wurden! :)

    AntwortenLöschen