Rezension - Mercy - Gefangen - Rebecca Lim

18:34

Titel: Mercy – Gefangen
Autorin: Rebecca Lim
Band: 1 von 4
Verlag: Ravensburger Verlag
Seiten: 256
Ausgabe: eBook
Preis: 12,99
ISBN: 9783473384433
Kaufen: Verlag Thalia


Ich habe dieses Buch noch als Printausgabe. Leider habe ich keinen Link vom Verlag gefunden. Wer einen findet, der würde mir wirklich weiterhelfen.


Ich empfange noch mehr Bilder von Lauren. Dabei kann ich nicht sagen, ob ich das alles selbst in ihrem Zimmer gesehen habe oder ob es nur im Kopf ihres Zwillingsbruders existiert. Ryan trägt einen Teil von Lauren in sich. Die Verbindung fühlt sich frisch an, neu. Es ist unheimlich. Schwach wie der verblichene Tag eines Graffiti-Sprayers, den der Regen nicht ganz auslöschen konnte. Eine ausgestreckte Hand. Ein Hilferuf. Ein leises »Rette mich!«. Mercy weiß: Hinter Ryans cooler Fassade verbirgt sich ein düsteres Geheimnis. Nur sie selbst kann es lüften.
Dieses Buch lag wirklich lange auf meinem SuB. Lange hatte ich keine Lust auf so eine Geschichte aber jetzt habe ich sie endlich gelesen. Leider wurden meine Erwartungen nicht so richtig erfüllt.

Mercy hat schon viele Leben gehabt. Sie lebt immer in anderen Menschen, da sie den Körper von jemanden übernehmen kann. Diesmal ist sie in Carmen. Carmen macht gerade einen Schulausflug für zwei Wochen an eine andere Schule. Plötzlich ist Mercy in ihr aber dies merkt Carmen nicht. Mercy merkt aber, dass Carmen nicht das erfüllte Leben hat, dass sie sich wünscht. Carmen ist sehr schüchtern, stellt sich hinter andere und lässt sich schikanieren. Als sie dann in die Gastfamilie kommt, lernt sie Ryan kennen. Er ist sehr verschlossen aber er hat auch ein dunkles Geheimnis. Er will jemanden finden und Mercy (Carmen) wollen ihm helfen. Dann passieren immer wieder merkwürdige Dinge und am Ende muss Mercy um ihr Leben fürchten.

Also Anfangs kam ich mit Mercy überhaupt nicht klar. Dann klappte es mal besser, dann mal wieder schlechter. Man merkt, dass Carmen ein sehr zurückhaltendes Mädchen ist und Mercy versucht sie aber ins Rampenlicht zu stellen. Was ihr auch immer wieder gut gelingt. Dies hat mir gut gefallen. Dann kam noch die Geschichte rund um Ryan und auch diese war sehr interessant und spannend. Dennoch gab es Phasen an denen ich sehr verwirrt war, weil ich manches nicht so gut nachvollziehen konnte. Gegen Ende wurde es dann nochmal richtig spannend und das Ende ist wirklich fies. Ich werde weiterlesen und erhoffe, dass mir Band 02 mehr zusagen wird, weil dies ein schwacher Reihenauftakt war.
Für mich war dies ein etwas schwacher Reihenauftakt. Mit Mercy hatte ich immer wieder Probleme. Die Geschichte an sich ist echt spannend und auch die Idee dahinter ist toll aber man hätte da einfach noch viel mehr rausholen können. Das Ende war wirklich spannend und ich werde weiterlesen und ich hoffe es wird besser.
Cover: 4/5
Klappentext: 4/5
Inhalt: 3/5
Schreibstil: 3/5
Gesamtpaket: 3/5

3 von 5 Engeln 

You Might Also Like

6 Kommentare

  1. Der Inhalt klingt ja ganz spannend, aber irgendwie klingst du in deiner Rezi nicht so überschäumend vor Begeisterung... ^^ Übrigens hast du dem Ganzen 3 Engel gegeben, aber unten bei den Labels steht 4! :) <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war auch nicht so dolle :D. Ich war oft verwirrt :D

      Ohh vielen Dank :) hatte mich bei den Labels verschrieben :)

      Löschen
  2. Den ersten Teil fand ich voll toll, den zweiten auch wohl noch, den dritten fand ich okay und den vierten habe ich nach ein paar Seiten abgebrochen :D Vielleicht lese ich doch mal weiter :)
    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen
  3. Ich fand die Reihe im Grunde ziemlich gut. :)
    Vielleicht solltest du trotz mittelmäßiger Begeisterung doch in den zweiten reinschnuppern. :)
    Alles Liebe,
    Ellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa den zweiten werde ich auf jeden Fall mal reinschnuppern :)) <3

      Löschen