Rezension - Schlusstakt - Arno Strobel

© Cover: Loewe-Verlag
Titel: Schlusstakt
Autor: Arno Strobel
Band: Einzelband
Verlag: Loewe
Seiten: 224
Ausgabe: Klappenbroschur
Preis: 9,95
ISBN: 978-3-7855-7865-0
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Kaufen: Verlag Thalia


Sing um dein Leben!
Für Vicky scheint ein Traum wahr geworden zu sein: Sie hat es bei der neuen Castingshow in die letzte Runde auf einer abgelegenen Südsee-Insel geschafft und hat nun die Chance auf 2 Millionen Euro und einen Plattenvertrag. Aber der Wettbewerb ist nicht nur hart, sondern tödlich. Vickis Mitbewohnerin Carolin wird am Strand gefunden – erschlagen.
Wer ist zu so einer Tat fähig? War es einer der Kandidaten, die Carolin in den Fights aus dem Wettbewerb gedrängt hat? Die Anspannung wird zu einem wahren Nervenkrieg, denn der Mörder muss noch auf der Insel sein … 

Dieses Buch habe ich immer wieder in der Hand gehabt aber ich hatte Angst, dass mir es nicht gefallen wird. Seit meinem Geburtstag habe ich endlich einen eReader und ich habe mir dieses Buch aus der Onleihe ausgeliehen. Ich war echt total gespannt und hoffte sehr es wird mit gefallen.

Vicky nimmt an einer Castingshow teil. Sie hat die ersten beiden Runden überstanden und darf jetzt mit anderen Teilnehmern auf eine Insel fliegen. Dort sollen die besten 10 Kandidaten für die finalen Shows gecastet werden. Von Anfang an wurde gesagt, dass die Sache auf der Insel noch richtig schwierig werden wird. Für kleine Sachen werden Kandidaten schon rausgeschmissen. Es entsteht ein großer Konkurrenzkampf und durch falsche Behauptungen gibt es immer wieder Konfrontationen. Vicky merkt schnell, dass hier etwas nicht stimmt und erfährt auch so einige Dinge, worüber sie einfach nur fassungslos ist. Anscheinend kommt es nicht nur auf die Stimme an. Dann wird auf einmal ein totes Mädchen gefunden und alles wird noch viel schlimmer.

Anfangs freut sich Vicky, dass sie es so weit geschafft hat. Als sie auf der Insel ist und von ihr aber auch anderen Sachen verlangt sind, die einfach unmöglich sind, hinterfragt sie schnell diese Show. Sie versucht zwar ihr bestes zu geben aber mit vielen Dingen ist sie einfach nicht einverstanden. Sie ist ein sehr hilfsbereiter Mensch. Sie hilft anderen Kandidaten und ist auch sehr fürsorglich. Als dann jemand getötet wird, ist sie sehr verzweifelt und hat auch Angst. Dann passiere noch einige Dinge und Vicky weiß nicht mehr, was sie noch glauben soll.

Wie oben schon erwähnt, hatte ich Angst, dass es mir nicht gefallen wird. Ich muss sagen der Schreibstil war toll. Ich konnte mich gut in das Buch einfinden. Die Geschichte war von Anfang an spannend. Es war mal sehr interessant wie so eine Show ablaufen könnte. Als es dann um den Mord ging und auch an die Aufklärung war ich dann doch ein wenig enttäuscht. Man hätte aus dem Ganzen einfach viel mehr machen können. Mit dem Ende bin ich zufrieden.
Überraschenderweise hat mir das Buch echt ganz gut gefallen. Die Geschichte war spannend und es war einfach mal was anderes. Meiner Meinung nach hätte man noch mehr um den Mord und den Täter schreiben können. Man hätte da einfach noch mehr rausholen können. Das Ende war dann schön und ich kann damit leben.

Leider bin ich mit der Bewertung nicht ganz sicher für mich ist es so zwischen 3,5 und 4 Engeln. Ich kann mich einfach nicht ganz entscheiden!
Cover: 5/5
Klappentext: 4/5
Inhalt: 3,5 bis 4/5
Schreibstil: 4/5
Gesamtpaket: 3,5 bis 4/5

3,5 bis 4 von 5 Engeln 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen