Rezension - Bedrohung - Simon Kernick

© Cover: Heyne-Verlag
Titel: Bedrohung
Autor: Simon Kernick
Band: Einzelband
Verlag: Heyne
Seiten: 496
Ausgabe: Taschenbuch
Preis: 8,99
ISBN: 978-3-453-4376-6
Ersterscheinung: 10. März 2014
Kaufen: Verlag Thalia




Zeit zu sterben …

Die Drohung: London, 8 Uhr morgens – eine Bombe verwüstet ein Café in der Innenstadt. Es gibt mehrere Tote.
Das Ultimatum: Wenige Minuten später geht der Anruf einer Terror-Gruppe ein. Die Unbekannten kündigen einen Anschlag an, der ganz England erschüttern wird. Verbleibende Zeit: 12 Stunden.
Der Gefangene: William Garrett erwartet die Verurteilung wegen Massenmords. Er behauptet, die Namen der Terroristen zu kennen. Aber er verlangt einen hohen Preis. 
Der Countdown läuft: Die Detectives Mike Bolt und Tina Boyd müssen sich auf eine erbarmungslose Hetzjagd durch London begeben, um die angekündigte Katastrophe zu verhindern – bevor es zu spät ist ...

Dieses Buch lag jetzt auch viel zu lange auf dem SuB. Jetzt habe ich es endlich gelesen und Simon Kernick hat mich nicht enttäuscht.

London, 08:00 Uhr morgens, eine Bombe geht los. Viele sterben dabei und die ganze Stadt hat Angst, dass dies erst der Anfang ist. Dann kommt ein Ultimatum in 12 Stunden soll ein weiterer Anschlag passieren, wenn die Regierung nicht auf die Forderung eingeht.

Tina und Mike (und noch einige andere) ermitteln in diesem Fall. Tina soll den Gefangenen William Garrnett verhören, weil Garrnett es so will. Als sie dort ankommt und ihn verhört, teilt einige Dinge mit, die ihr sehr helfen werden. Nachdem der erste Anschlag vorbei war, versuchen sie herauszufinden, wer es war und haben auch schnell eine Spur. Leider ist dies eine Falle und es geht schon wieder eine Bombe los. Einige Polizisten und Agenten werden verletzt.

Tina und Mike müssen schnell herausfinden, wer wirklich dahintersteckt, ansonsten wird es schon bald wieder einen Anschlag geben. Sie finden dabei einiges heraus und dies ist nicht gerade schön. Dann sind sie kurz davor, die Lösung des Falls zu haben aber dann kommt alles ganz anders und beide müssen um ihr Leben fürchten. Was wird geschehen? Das müsst ihr auf jeden Fall herausfinden. :)

In diesem Buch gibt es viele Charaktere und aus fast allen wichtigen Personen sind auch die Perspektiven. Ich werde jetzt nicht jeden auflisten und sagen wie ich ihn fand usw. weil die Rezi dann viel zu lange werden würde und ich würde mit Sicherheit viel zu viel verraten. Mir haben alle Charaktere gut gefallen, man konnte die Beweggründe verstehen und die Schauplätze waren auch gut ausgearbeitet. Das Buch war sehr spannend. Vor allem wenn die Bomben fielen. Die Ermittlungsarbeit in diesem Buch hat mir auch zugesagt, da ich ja da öfter mal Probleme habe. Gegen Ende kam dann nochmal richtig Leben in das Buch aber das Ende selber hat mir nicht ganz zugesagt, weil mir doch noch einige Fragen unbeantwortet blieben.
Das Buch war von Anfang an spannend. Simon Kernicks Schreibstil ist einfach großartig. Ich habe schon ein paar Bücher von ihm gelesen und mir haben bis jetzt alle gefallen. Auch dieses Buch konnte mich überzeugen. Es ist eine spannende Geschichte rund um Anschläge, wie eine Stadt und die Regierung damit umgehen und wie ermittelt wird. Die Ermittlungsarbeiten waren für mich in diesem Buch gut und nicht zu viel. Leider hat mich das Ende nicht ganz zufrieden gestellt.
Cover: 4/5
Klappentext: /5
Inhalt: 4/5
Schreibstil: 4/5
Gesamtpaket: 4/5

4 von 5 Engeln 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen