Rezension - Gone - Verloren - Michael Grant

18:44

© Cover: Ravensburger-Verlag
Titel: Gone – Verloren
Autor: Michael Grant
Band: 1 von 6
Verlag: Ravensburger
Seiten: 512
Ausgabe: Taschenbuch
Preis: 9,99
ISBN: 978-3-473-58395-9
Ersterscheinung:
Altersempfehlung: ab 12 Jahren
Kaufen: Verlag Thalia


Klappentext/Inhalt:

Das Leben in der beschaulichen Kleinstadt Perdido Beach wird für Sam und seine Freunde zum Albtraum: Plötzlich verschwinden alle Bewohner spurlos, die älter als fünfzehn Jahre sind. Eine gigantische Mauer umschließt die Stadt. Es gibt kein Entrinnen, nur die nackte Angst, denn schon bald ziehen marodierende Banden durch die Straßen. Ein erbitterter Kampf ums Überleben beginnt - und ein Kampf gegen die Zeit: Sam wird in 299 Stunden selbst fünfzehn ...

Meine Meinung:

Dieses Buch lag auch jetzt eine ganze Weile auf meinem SuB. Endlich habe ich es gelesen und es hat mich überrascht.

Sam merkt schnell, dass er irgendwie anders ist. Deshalb versucht er auch so wenig aufsehen wie möglich auf sich zuziehen. Er hat einen super guten Freund und ist heimlich in ein Mädchen verliebt. Dann passiert auf einmal, dass alle ab 15 Jahren verschwinden. Kein Erwachsener ist mehr da. Sie sind auf sich allein gestellt. Sam, Quinn und Astrid machen sich auf die Suche nach Astrid's Bruder. Dabei passieren immer wieder Dinge und Sam merkt wie anders er doch ist. Als sie ihn gefunden haben, wollen sie wieder in die Stadt aber diese steht unter der Fuchtel von einigen älteren Kindern. Sam läuft die Zeit davon schon bald wird er 15 sein und was wird dann geschehen? Das müsst ihr auf jeden Fall selber herausfinden.

Sam hat spezielle Fähigkeiten und seit die Erwachsenen nicht mehr da sind, merkt er schnell, dass er nicht der einzige ist. Einige wollen, dass diese Fähigkeiten unterdrückt werden. Sam passt dies nicht und er will versuchen allen zu helfen, dabei hat zwar oft Angst aber trotzdem scheut er keine Gefahr. Am Ende kommt es zu einem großen Kampf und Sam muss sich entscheiden. Was wird passieren? Das müsst ihr auf jeden Fall selber herausfinden.

Die ersten Seiten haben mir gut gefallen. Danach ging es spannend weiter. Es gab auch mal einige Kapitel, die nicht so spannend waren aber letztendlich hat mir das Buch gut gefallen. Wir sehen eine Welt in der es keine Erwachsene mehr gibt. Die Kinder sind auf sich allein gestellt und müssen sich versuchen durchzuschlagen. Keiner weiß so genau warum dies alles geschieht. Ein paar Dinge erfahren wir im Lauf der Geschichte schon aber ich bin echt gespannt wie das Ganze weitergehen wird.

Fazit:

In diesem Buch gibt keine Erwachsene mehr. Die Kinder sind auf sich allein gestellt und dies ist echt spannend zu sehen, was die dann so machen. Einige Kids haben spezielle Fähigkeiten. Diese sollen unterdrückt werden und letztendlich gibt es einen großen Kampf. Mir hat die Geschichte total zugesagt und ich bin total gespannt wie es weitergehen wird.

Bewertung:

Cover: 4/5
Klappentext: 4/5
Inhalt: 4/5
Schreibstil: 4/5
Gesamtpaket: 4/5

4 von 5 Engeln 

You Might Also Like

4 Kommentare

  1. Tolle Rezi! :)
    Ich muss diese Bücher unbedingt mal wieder lesen, denn Band 5 und 6 liegen noch auf meinem SuB :D
    Liebste Grüße, Elli

    dielesende.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DAnkeschön :)

      Ich bin auch schon gespannt :)

      Löschen
  2. Toll, ich habe die Reihe geliebt.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen