Rezension - Selection - Der Erwählte - Kiera Cass

© Cover: Fischer Sauerländer-Verlag
Titel: Selection – Der Erwählte
Autorin: Kiera Cass
Band: 3 von 3
Verlag: Fischer - Sauerländer
Seiten: 384
Ausgabe: Gebundenes Buch ohne Schutzumschlag
Preis: 16,99
ISBN: 978-3-7373-6498-0
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Kaufen: Verlag Thalia


Selection – Die Elite (Band 2): Rezension

Klappentext/Inhalt:

35 perfekte Mädchen waren angetreten. Nun geht das Casting in die letzte Runde: Vier Mädchen träumen von der Krone Illeás und einer Märchenhochzeit. America ist noch immer die Favoritin des Prinzen, doch auch ihre Jugendliebe Aspen umwirbt sie heftig. Sie zögert, denn sie liebt beide. Doch jetzt ist der Moment der Entscheidung gekommen: America hat ihr Herz vergeben, mit allen Konsequenzen. Komme, was wolle …
Meine Meinung:

Die ersten beiden Bände konnte mich damals total überzeugen. Dadurch hatte ich natürlich so meine Erwartungen an dieses Buch aber leider wurden diese nicht ganz erfüllt.

America ist unter den letzten vier. Der Druck auf sie wird aber immer höher. Der König bedroht sie, der Prinz lässt sich nicht mehr so oft bei ihr Blicken wie sonst, dann ist ja auch noch Apsen und vor allem die Rebellen greifen immer wieder an. Davon lässt sie sich aber keineswegs einschüchtern. Mittlerweile weiß sie was sie will und dafür wird sie auch kämpfen.

Amrica hat mir in diesem Teil gut gefallen. Sie hat sich - seit Band eins - sehr entwickelt. Sie ist nicht mehr so unschlüssig, sondern sie weiß ganz genau was sie will. Dabei wird sich auch nichts unversucht lassen. Ihren Ehrgeiz und ihren Kampfgeist haben mich sehr begeistert.

In diesem Teil erfahren wir einiges über die Rebellen. Welche Ziele sie verfolgen und was sie von Maxon wollen. Außerdem erfahren wir endlich wen Prinz Maxon zur Frau nimmt und wie sich America letztendlich entscheidet. Dies hat mir auch alles gut gefallen aber leider haben mir einfach ein paar Dinge gefehlt. In dem Buch hätte man noch viel mehr einfließen lassen wie es in der Außenwelt zugeht. Wir erfahren immer nur Bruchstücke und dies fand ich wirklich schade. Außerdem war ich am Ende nicht ganz zufrieden. Man hätte aus dem Ende einfach so viel mehr machen können. Auch dies fand ich sehr schade.

Fazit:

Endlich habe ich das Buch gelesen und darüber bin ich auch wirklich froh. Der Schreibstil war wieder toll und die Geschichte rund um America ist einfach großartig. Ich denke jeder von uns wollte wissen wie sich America entscheidet aber auch der Prinz. Wir erfahren auch einiges über die Rebellen und die Außenwelt aber für mich war das einfach noch zu wenig. Vor allem hätte man aus dem Ende viel mehr machen können und ich finde das einfach so schade.

Bewertung:

Cover: 5/5
Klappentext: 5/5
Inhalt: 4/5
Schreibstil: 4/5
Gesamtpaket: 4/5

4 von 5 Engeln 

Kommentare:

  1. Ja man erfährt wirklich ein bisschen zu wenig über das ganze kastensystem und so weil da sbuch ja eigentlich eine dystopie ist.....aber mir hat es teotzdem mega gut gefallen.
    Alleedings fand ich es war klar wen america am ende nimmt. Das war doch schon von band 1 ab klar....orgendwie ist das bei so dreierbeziehungen immer so vorhersehbar
    Lg Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaaaa das fand ich auch so schade :(((.

      Jaa das stimmt aber vielleicht hätte die Autorin sich ja doch anders entschieden :D

      <3

      Löschen
  2. Sehr schöne Rezension, auch mich konnte dieser Band begeistern. Auch wenn für mich die Trilogie abgeschlossen ist mit diesem Band freue ich mich auf die Kronprinzessin.

    LG Piglet <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankesschön :).

      Jaa darauf freue ich mich auch schon :))
      <3

      Löschen