Rezension - Dublin Street - Samantha Young

17:12

© Cover: Ullstein-Verlag
Titel: Dublin Street
Autorin: Samantha Young
Verlag: Ullstein
Seiten: 432
Ausgabe: Taschenbuch
Preis: 9,99
ISBN: 978-3-548-28567-2
Ersterscheinung: 15.02.2013
Kaufen: Verlag Thalia



Klappentext/Inhalt:

Jocelyn Butler ist jung, sexy und allein. Seit sie ihre gesamte Familie bei einem Unfall verloren hat, vertraut sie niemandem mehr. Braden Carmichael weiß, was er will und wie er es bekommt. Doch diesmal hat der attraktive Schotte ein Problem: Die kratzbürstige Jocelyn treibt ihn mit ihren Geheimnissen in den Wahnsinn. Zusammen sind sie wie Streichholz und Benzinkanister. Hochexplosiv. Bis zu dem Tag, als Braden mehr will als eine Affäre und Jocelyn sich entscheiden muss, ob sie jemals wieder ihr Herz verschenken kann.

Meine Meinung:

Nach dem ich Herzgeflüster und Herzsplitter gelesen habe, war klar, dass ich dieses Buch auch unbedingt lesen muss. Endlich hat es geklappt und die Autorin konnte mich wieder total begeistern.

Jocelyn musste in jungen Jahren schon einen tragischen Verlust hinnehmen. Ihre ganze Familie ist bei einem tragischen Unfall gestorben. Dies ist natürlich nicht ganz einfach und Jocelyn hat auch noch acht Jahre später damit zu kämpfen. Während der acht Jahre sind noch einige andere Dinge geschehen und damit muss sie auch noch fertig werden. Sie will einen Neuanfang wagen und will in England eine Wohnung bzw. WG suchen. Dort findet sie eine tolle Wohnung in der Dublin Street. Ellie entscheidet sich für sie und sie zieht sofort dort ein. Dabei trifft sie auf den äußerst attraktiven Braden (Ellies Bruder). Die erste Begegnung in der Wohnung ist äußerst sonderbar. Zwischen Joss und Braden ist eindeutig etwas. Dann gehen die beiden eine Affäre ein und plötzlich geht es um Alles oder Nichts.

Joss gibt sich immer als die starke Frau. Keiner soll wissen mit welchen Dämonen sie kämpfen muss. Deshalb lässt sie auch seit Jahren keinen an sich ran. Sie hat nie eine feste Beziehung und bindet sich auch ungern an andere Menschen (wie Freunde). Damit kommt sie lange sehr gut klar aber Braden bringt in ihr alles durcheinander. Sie hat auf einmal Gefühle, die ihr große Angst machen und sie weiß nicht wie sie damit umgehen soll.

Branden ist unverschämt attraktiv. Er kann jede Frau bekommen, die er will nur bei Joss hat er seine Probleme aber er ist überzeugt, dass er sie auch knacken wird. Er hat es in seinem Leben auch nicht immer einfach gehabt und deshalb reagiert er in gewissen Situationen auch etwas rabiat. Er neigt oft zur Eifersucht aber dies ist nach seinen Erlebnissen auch verständlich. Er ist ein wirklich toller Typ, wenn man in näher im Buch kennengelernt hat.

Mir haben Joss, Braden, Ellie sowie die anderen Charaktere unglaublich gut gefallen. Jeder hat seine Geschichte und oft sind sie wirklich sehr tragisch. Ich habe mit Joss und den Anderen total mitgefiebert. Die Geschichte rund um Joss und Braden ist einfach so unglaublich schön und toll. Sie konnte mich in einen totalen Bann ziehen. Die Autorin hat wieder ihren tollen Humor aber auch andere Dinge mit einfließen lassen und ich habe das Buch von der ersten bis zur letzten Seite geliebt.

Fazit:

Das Buch konnte mich von Anfang an packen. Die Charaktere sind fabelhaft ausgearbeitet. Die Schauplätze sind toll dargestellt und ich konnte mir alles super vorstellen. Die Geschichte rund um Jocelyn und Braden ist so unglaublich schön. Ich kann euch dieses Buch absolut empfehlen. Ihr müsst es unbedingt lesen. Ich konnte bei diesem Buch Lachen, Schmunzeln, Nachdenken, Weinen uvm.

Bewertung:

Cover: 5/5
Klappentext: 5/5
Inhalt: 5/5
Schreibstil: 5/5
Gesamtpaket: 5/5

5 von 5 Engeln 

You Might Also Like

0 Kommentare