Rezension - Monument 14 - Die Rettung - Emmy Laybourne

© Cover: Heyne-Verlag
Titel: Monument 14 – Die Rettung
Autorin: Emmy Laybourne
Band: 3 von 3
Verlag: Heyne
Seiten: 384
Ausgabe: Taschenbuch
Preis: 8,99
ISBN: 978-3-453-53471-1
Ersterscheinung: 08. Dezember 2014
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Kaufen: Verlag Thalia

Monument 14 (Band 1): Rezension
Monument 14 – Die Flucht (Band 2): Rezension

Klappentext/Inhalt:

Wenn du denkst, du bist in Sicherheit, fängt der Kampf erst an

Nachdem ein Tsunami die Ostküste der USA verwüstet hat, finden sich Dean und sein kleiner Bruder Alex in einer Welt wieder, in der nichts mehr ist, wie es einmal war. Gemeinsam mit anderen Jugendlichen gelingt es ihnen, sich in ein Flüchtlingslager in Kanada zu retten. Doch Zeit zum Atemholen bleibt ihnen nicht: Noch immer ist Josies Schicksal ungewiss, die sich mit ihnen aus dem Herzen des Sturms retten konnte und dann spurlos verschwand. Und auch Astrid, Deans Freundin, schwebt in Gefahr: Da sie während des Chemieunfalls, der sich kurz nach der Naturkatastrophe ereignete, schwanger war, zeigt die Regierung nun ein beunruhigendes Interesse an ihr. Astrid fürchtet um ihr Kind und flieht aus dem Flüchtlingslager, begleitet von Dean. Doch sie ahnen nicht, was sie draußen erwartet ...

Meine Meinung:

Dieses Buch ist ein Rezensionsexemplar. Hiermit wolle ich mich beim Verlag nochmals bedanken.

Der zweite Band war wirklich toll und ich habe mich so auf den dritten Band gefreut. Ich hatte mich auf einen tollen Abschluss gefasst gemacht aber leider wurde ich etwas enttäuscht.

Dean und seinen Freunde sind endlich in Sicherheit. Dean ist seit dem ein anderer Mensch. Die ganze Sache hat ihn sehr verändert. Er ist auch endlich mit seiner großen Liebe zusammen und vor allem: Sie ist schwanger. Er möchte sie vor allem in Sicherheit wissen aber dann bekommen sie mit, dass an schwangere Frauen Experimente durchgeführt werden soll. Ihnen ist klar, dass sie fliehen müssen. Dann erreicht ihnen auch noch die Nachricht, dass Josie lebt. Zum Einem müssen sie Astrid in Sicherheit bringen und zum Anderem müssen sie Josie retten.

Josie ist ein Nuller. Deshalb hat sie ihre Freunde verlassen. Sie ist jetzt in einem Camp in denen die Meisten auch Nuller sind. In diesem Camp geht es sehr schrecklich zu aber sie muss dieses Leben nun mal jetzt leben. Sie möchte gerne zu ihren Freunden zurück aber sie weiß nicht, ob sie sich unter Kontrolle haben wird usw. Wird man sie retten?? Das müsst ihr selber herausfinden.

Dean hat mir in diesem Buch auch wieder gut gefallen. Er ist nicht mehr so schüchtern wie in Band eins. Er ist zwar oft sehr aufbrausend und eifersüchtig auf Jake aber er versucht dies zu bändigen. Außerdem will er alles für seinen Bruder, Astrid und das Kind tun. Er sehr liebevoll und fürsorglich.

Josie konnte mich in diesem Band nicht so begeistern. Sie macht viel durch und es wirklich nicht einfach in diesem Camp aber ich verstehe nicht warum sie da überhaupt hin ist. Sie hätte auch woanders leben können. Außerdem verhält sie sich manchmal wirklich komisch.

Der zweite Band hat wirklich toll geendet und ich war ganz gespannt was noch passieren wird. Die Geschichte rund um Dean und Astrid fand ich wirklich ganz gut. Es ist krass was die Menschen nach so einer Katastrophe alles machen. Sie versuchen sich nur zu schützen und deshalb müssen sie eben fliehen. Auf ihrer Reise passieren einige Dinge und es war wirklich spannend. Die Geschichte rund um Josie konnte mich leider überhaupt nicht mitreißen und begeistern. Ja sie hat viel durchgemacht aber dieses Camp ist wirklich krass. Was dort alles so vor sich geht und was die Wachen von den wollen ist einfach nicht schön. Dafür das es ein Jugendbuch ist, fand ich die Kapitel einfach zu krass. Das Ende war dann wirklich schön und so etwas hat man sich auch gewünscht.

Fazit:

Leider konnte mich der dritte Band nicht so mitreißen wie die beiden Bände davor. Es sind Dinge vorgekommen, die ich für ein Jugendbuch wirklich zu krass fand. Man hätte das alles auch in einer schwächeren Form schreiben können. Dann hätte es mich wahrscheinlich auch mehr begeistern können. Das Ende ist wirklich toll und ich bin damit auch absolut zufrieden.

Bewertung:

Cover: 5/5
Klappentext: 5/5
Inhalt: 3/5
Schreibstil: 4/5
Gesamtpaket: 3/5

3 von 5 Engeln 

Kommentare:

  1. Schade, dass es dich nicht mehr ganz so mitreißen konnte...

    AntwortenLöschen
  2. Huhu, Mella:)

    Dann habe ich ja wohl nicht übertrieben und stehe mit meiner Meinung alleine da. Schade eigentlich:( Die Punkte, die du ansprichst, sind mir auch weitgehend aufgefallen und "vermiesen" einem das Finale schon etwas.

    Schönen Abend und glg,
    Claudia <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Claudia :)

      Jaaa leider :((. Es ist so so schade :((((.

      Schönen Abend :) & Liebe Grüße<3

      Löschen
  3. Oh je, dann bin ich ja mal gespannt, wie mir der dritte Band gefallen wird...

    AntwortenLöschen