Rezension - Mädchenjäger - Paul Finch

17:44

© Cover: Piper-Verlag
Titel: Mädchenjäger
Autor: Paul Finch
Verlag: Piper
Seiten: 464
Ausgabe: Taschenbuch
Preis: 9,99
ISBN: 978-3-492-30462-7
Ersterscheinung: 14.04.2014
Kaufen: Verlag Thalia




Klappentext/Inhalt:

Achtunddreißig verschwundene Frauen innerhalb weniger Jahre. Ohne jede Spur. Kein Motiv, kein Muster, keine Leichen. Detective Sergeant Mark »Heck« Heckenburg ist überzeugt, dass das kein Zufall sein kann, doch außer ihm glaubt niemand an einen Zusammenhang. Als Heck auf eigene Faust ermittelt, kommt ihm eine Frau zuhilfe: Lauren Wraxford, die verzweifelt auf der Suche nach ihrer verschwundenen Schwester ist. Gemeinsam riskieren sie alles – in einem Kampf auf Leben und Tod gegen eine unsichtbare Macht ...

Meine Meinung:

Dieses Buch wollte ich schon sehr lange lesen aber es sind immer wieder andere Bücher dazwischen gekommen. Endlich habe ich es aber geschafft. Der Klappentext hört sich ja total gut an und ich habe mich auf eine tolle Geschichte gefreut. Diese habe ich auch erhalten.

Der Kommissar Heck untersucht ungelöste Fällte von mehreren verschwundener Frauen. Bei keiner dieser Frauen hat es ein Anzeichen eines Verbrechens gegeben. Alle Frauen standen mitten im Leben. Sie hatten einen tollen Job, hatten einen Freund/Ehemann und sie haben ihr Leben sehr genossen. Heck ist davon überzeugt, dass diese Frauen nicht freiwillig verschwunden sind. Leider hat Heck aber keine Spur, Muster und Verdächtigen. Dann soll Heck die Akten der Frauen schließen und nicht weiter nachzuforschen, da es keine Beweise gibt. Er geht dann gezwungen in seinen Urlaub. Der Urlaub soll aber kein Urlaub werden sondern er will herausbekommen was mit den verschwundenen Frauen passiert. Bei seinen Nachforschungen passieren einige schlimme Dinge und Heck steht auf einmal unter Verdacht einen Mord begangen zu haben. Wird er die Frauen finden? Was ist mit ihnen geschehen und warum ist Heck auf einmal ein Verdächtiger? Dies müsst ihr unbedingt selber lesen.

Heck hat mir wirklich gut gefallen. Er stürzt sich in Gefahren und will endlich herausfinden was mit den Frauen geschehen ist. Dabei passieren viel Dinge mit denen er nicht rechnet. Bei diesen Situationen muss er immer wieder beweisen, dass er da wieder herauskommt.

Mir hat das Buch wirklich gut gefallen. Dieses Buch wird aus vielen verschiedenen Sichten geschrieben. Dadurch kam noch mehr Spannung auf und es ist sehr interessant die Geschichte aus jeder Sicht zu verfolgen. Die Charaktere und die Schauplätze wurden vom Autor sehr gut ausgearbeitet. Ich bin schon auf den zweiten Fall von Heck gespannt.

Fazit:

Der Autor hat eine wirklich tolle Geschichte erschaffen. Die Buch war von der ersten bis zur letzten Seite total spannend. Die Charaktere und Schauplätze sind super ausgearbeitet. Dieser Thriller konnte mich wirklich überzeugen.

Bewertung:

Cover: 5/5
Klappentext: 5/5
Inhalt: 4/5
Schreibstil: 4/5
Gesamtpaket: 4/5

4 von 5 Engeln 

You Might Also Like

4 Kommentare

  1. Deine Rezi hat mich überzeugt, ich schleich schon so lange um das Buch herum :-)
    Übrigens habe ich deinen Blog vor kurzem entdeckt & finde ihn total klasse. Du gibst dir soviel mühe, so schön gestaltet und Dein Projekt mit dem Sub Abbau habe ich für mich auch übernommen.
    Liebe Grüsse, Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Kerstin :)

      Ohhh vielen vielen Dank :)))). Das freut mich total, dass dir mein Blog gefällt :))

      Ahh das ist ja toll:)) ich bin gespannt wie du mit dem SuB-Abbau vorankommen wirst :)

      <3

      Löschen
  2. Hallöchen,
    ich hoffe, du hast nichts dagegen, dass ich deine Rezension auf meinem Blog verlinkt habe. Du kannst dir das HIER anschauen.

    Alles Liebe, Nelly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu 😊 ohhhhh nein habe nix dagegen!!! Vielen Dank !!!!😊😊😊😊😊

      Löschen