Rezension - Engelsnacht - Lauren Kate

© Cover: cbt-Verlag
Titel: Engelsnacht
Autorin: Lauren Kate
Band: 1 von 4
Verlag: cbt
Seiten: 448
Ausgabe: Gebundenes Buch mit Schutzumschlag
Preis: 17,99
ISBN: 978-3-570-16063-3
Ersterscheinung: 03. August 2010
Altersempfehlung: ab 13 Jahren
Quelle: Verlag 

Klappentext/Inhalt:

Lucinda Price ist 17 und den ersten Tag auf dem Internat, als sie ihn sieht: Daniel Grigori, den unglaublich attraktiven, aber auch unglaublich distanzierten Jungen, von dem sie sicher ist, dass sie ihn schon einmal gesehen hat. Doch Daniel behauptet, sie nicht zu kennen - er scheint sie sogar zu hassen und weicht ihr aus, wo immer er kann. Doch immer wenn Luce etwas Schlimmes widerfährt, sobald die gefährlichen Schatten sie wieder umtanzen, die sie seit ihrer Kindheit umgeben, ist er zur Stelle. Mehrfach rettet er ihr Leben. Allmählich kommen die beiden sich näher, und da erst erfährt Luce, welches Geheimnis sie beide umgibt: Daniel ist ein gefallener Engel, dazu verdammt, für immer auf der Erde umherzuwandern. Luce aber ist dazu verdammt, alle 17 Jahre wiedergeboren zu werden, sich jedes Mal aufs Neue unsterblich in Daniel zu verlieben - und den Tod zu finden, sobald sie und Daniel sich näherkommen ...

Meine Meinung:

Dieses Buch liegt schon eine ganze Weile auf meinem SuB. Vor kurzem ist von der Autorin Teardrop erschienen. Deshalb dachte ich mir, ich könnte doch endlich mal mit der Engelsnacht-Reihe anfangen, da ich die ersten drei Bände schon in meinem Regal stehen habe. Ich wollte erst einmal schauen wie die Autorin schreib bevor ich mir Teartrop kaufe.

Luce ist 17 Jahre alt und wird auf ein Internat geschickt. An ihrem ersten Tag lernt sie gleich zwei Jungs kennen. Zum Einem ist da Cam. Der wirklich süß und charmant ist. Zum Anderem ist da Daniel, der Luce am ersten Tag den Stinkefinger zeigt. Luce glaubt aber Daniel schon einmal gesehen zu haben und sie fühlt das zwischen ihnen mehr sein muss. Wird sie herausfinden warum sie sich von Daniel so magisch angezogen fühlt? Die müsst ihr auf jeden Fall selber herausfinden.

Luce ist etwas sehr schreckliches passiert und deshalb muss sie auf dieses Internet. Dort soll sie gewisse Dinge lernen und über ihre Tat nachdenken. Zum Lernen und Nachdenken kommt sie aber nur selten, da sie wichtigere Dinge herausfinden muss. Zum Einem ist da Cam. Er ist ihr gegenüber immer höflich und zuvorkommend. Er lässt sich vieles einfallen um Luce damit zu beeindrucken. Ihr schmeichelt das sehr aber sie ist sich ihrer Gefühle zu ihm einfach nicht sicher. Zum Anderem ist da noch Daniel. Sie fühlt mit ihm eine Seelenverwandtschaft. Luce weiß einfach, dass sie ihn kennt und das da mehr zwischen ihnen ist. Das will sie auf jeden Fall herausfinden und begibt sich mit ihrer Freundin Penn auf die Suche. Dabei finden sie sehr komische Dinge heraus und es passieren auch immer wieder seltsame Dinge. Kann Luce sich zwischen Cam und Daniel entscheiden? Was wird sie über Daniel herausfinden? Das müsst ihr unbedingt selber lesen.

Cam ist der Bad-Boy des Internats. Er schmuggelt Dinge in die Schule die eigentlich verboten sind, er ist verdammt charmant und will Luce unbedingt für sich gewinnen. Mir hat Cam wirklich gut gefallen. Durch ihn kommt ein gewisser Schwung in die Geschichte. Am Ende erfahren wir etwas über ihn und ich muss ehrlich sagen damit habe ich schon gerechnet.

Daniel ist mir anfangs wirklich ein Rätsel gewesen. In einem Moment lächelt er Luce an und ihm nächsten Moment zeigt er ihr den Stinkefinger. Dieses widersprüchliche Verhalten ist eigentlich im ganzen Buch präsent. Das hat mich ehrlich gesagt wirklich etwas gestört. Ich habe seine Gedanken und Taten oft nicht verstehen können. Am Ende kommt zwar raus warum er das gemacht hat aber ich fand es an manchen Stellen etwas übertrieben mit seinen widersprüchlichen Verhalten. Deshalb hat mir Daniel in diesem Buch nicht so gut gefallen.

Ich muss wirklich sagen, dass ich mich bei dem Buch auf ein tolles Fantasy-Abenteuer gefreut habe. Leider konnte mich das Buch aber nicht so überzeugen. Dies lag vor allem an zwei Sachen. Zum Einem bin ich mit Daniel überhaupt nicht warm geworden. Seine widersprüchliches Verhalten hat mich an vielen Stellen wirklich genervt und das wir erst am Ende ein bisschen was über ihn erfahren, fand ich etwas schade. Zum Anderem geht es in dem Buch vor allem um die Gefühle von Luce. Ihr ständiges Hin- und Her zwischen Cam und Daniel hat mich oft aufgeregt. Mir hat einfach die Action in dem Buch gefehlt. Es kommen zwar einige Dinge vor aber die waren immer nach einigen Seiten schon abgehandelt und das fand ich wirklich schade. Das Ende wirft einige Fragen auf und ich werde auf jeden Fall dem zweiten Band eine Chance geben.

Fazit:

Leider konnte mich dieses Buch nicht so überzeugen wie erhofft. In dem Buch geht es vor allem um die Dreiecks-Beziehung zwischen Luce – Cam und Daniel. Normalerweise habe ich damit keine Probleme aber in diesem Buch war mir das dann doch zu viel. Außerdem bin ich mit Daniel überhaupt nicht warm geworden und war durch seine Taten bzw. Gefühle oft sehr verwirrt. Die Action-Elemente kamen mir viel zu kurz in diesem Buch. Nach wenigen Seiten waren diese schon abgehandelt und es ging wieder mit den Gefühlen von Luce weiter. Das Ende wirft einige Fragen auf und deshalb werde ich dem zweiten Band eine Chance geben.

Bewertung:

Cover: 5/5
Klappentext: 5/5
Inhalt: 3/5
Schreibstil: 3,5/5
Gesamtpaket: 3/5

3 von 5 Engeln 

Rezension - Mädchenjäger - Paul Finch

© Cover: Piper-Verlag
Titel: Mädchenjäger
Autor: Paul Finch
Verlag: Piper
Seiten: 464
Ausgabe: Taschenbuch
Preis: 9,99
ISBN: 978-3-492-30462-7
Ersterscheinung: 14.04.2014
Quelle: Verlag 




Klappentext/Inhalt:

Achtunddreißig verschwundene Frauen innerhalb weniger Jahre. Ohne jede Spur. Kein Motiv, kein Muster, keine Leichen. Detective Sergeant Mark »Heck« Heckenburg ist überzeugt, dass das kein Zufall sein kann, doch außer ihm glaubt niemand an einen Zusammenhang. Als Heck auf eigene Faust ermittelt, kommt ihm eine Frau zuhilfe: Lauren Wraxford, die verzweifelt auf der Suche nach ihrer verschwundenen Schwester ist. Gemeinsam riskieren sie alles – in einem Kampf auf Leben und Tod gegen eine unsichtbare Macht ...

Meine Meinung:

Dieses Buch wollte ich schon sehr lange lesen aber es sind immer wieder andere Bücher dazwischen gekommen. Endlich habe ich es aber geschafft. Der Klappentext hört sich ja total gut an und ich habe mich auf eine tolle Geschichte gefreut. Diese habe ich auch erhalten.

Der Kommissar Heck untersucht ungelöste Fällte von mehreren verschwundener Frauen. Bei keiner dieser Frauen hat es ein Anzeichen eines Verbrechens gegeben. Alle Frauen standen mitten im Leben. Sie hatten einen tollen Job, hatten einen Freund/Ehemann und sie haben ihr Leben sehr genossen. Heck ist davon überzeugt, dass diese Frauen nicht freiwillig verschwunden sind. Leider hat Heck aber keine Spur, Muster und Verdächtigen. Dann soll Heck die Akten der Frauen schließen und nicht weiter nachzuforschen, da es keine Beweise gibt. Er geht dann gezwungen in seinen Urlaub. Der Urlaub soll aber kein Urlaub werden sondern er will herausbekommen was mit den verschwundenen Frauen passiert. Bei seinen Nachforschungen passieren einige schlimme Dinge und Heck steht auf einmal unter Verdacht einen Mord begangen zu haben. Wird er die Frauen finden? Was ist mit ihnen geschehen und warum ist Heck auf einmal ein Verdächtiger? Dies müsst ihr unbedingt selber lesen.

Heck hat mir wirklich gut gefallen. Er stürzt sich in Gefahren und will endlich herausfinden was mit den Frauen geschehen ist. Dabei passieren viel Dinge mit denen er nicht rechnet. Bei diesen Situationen muss er immer wieder beweisen, dass er da wieder herauskommt.

Mir hat das Buch wirklich gut gefallen. Dieses Buch wird aus vielen verschiedenen Sichten geschrieben. Dadurch kam noch mehr Spannung auf und es ist sehr interessant die Geschichte aus jeder Sicht zu verfolgen. Die Charaktere und die Schauplätze wurden vom Autor sehr gut ausgearbeitet. Ich bin schon auf den zweiten Fall von Heck gespannt.

Fazit:

Der Autor hat eine wirklich tolle Geschichte erschaffen. Die Buch war von der ersten bis zur letzten Seite total spannend. Die Charaktere und Schauplätze sind super ausgearbeitet. Dieser Thriller konnte mich wirklich überzeugen.

Bewertung:

Cover: 5/5
Klappentext: 5/5
Inhalt: 4/5
Schreibstil: 4/5
Gesamtpaket: 4/5

4 von 5 Engeln 

Neuzugänge KW 39

Huhu ihr Lieben,

heute ist Sonntag und deshalb zeige ich euch heute wieder meine Neuzugänge der vergangenen Woche :). Diesmal ist es wirklich etwas mehr geworden :D. Es sind einige Vorbestellungen endlich bei mir angekommen und ich habe auch bei Arvelle bestellt :D

Diese drei wunderschönen Bücher habe ich in meiner Lieblingsbuchhandlung gekauft.



The Diviners – Aller Anfang ist böse – Libba Bray
Gods and Warriors – Die Insel der Heiligen Toten – Michelle Paver
Gefangen im Nichts – Kevin Brooks

Meine Vorbestellungen:



Kalonas Fall (eine HoN-Story) – P. C. Cast & Kristin Cast
Selection Storys – Liebe oder Pflicht – Kiera Cass
Lum – Zwei wie Licht und Dunkel – Eva Siegmund
Ich brenne für dich – Tahereh Mafi
In deinem Licht und Schatten – Louisa Reid

Meine Arvelle-Bestellung:


Echt mieses Timing – Martha Brockenbrough
Verlieb dich nie in einen Vargas – Sarah Ockler
Serafina – Das Königreich der Drachen – Rachel Hartman
Mister Creecher – Chris Priestley
Die Sturmkönige – Wunschkrieg – Kai Meyer
Die Insel der besonderen Kinder – Ransom Riggs



Soul Screamers 2 – Rette meine Seele – Rachel Vincent
Vergeltung – Val McDermid
Rabentot – Heather Graham


Kennt ihr die Bücher? Könnt ihr mir sagen wie sie sind? :)

Rezension - Legend - Berstende Sterne - Marie Lu

© Cover: Loewe-Verlag
Titel: Legend – Berstende Sterne
Autorin: Marie Lu
Band: 3 von 3
Verlag: Loewe
Seiten: 448
Ausgabe: Gebundenes Buch mit Schutzumschlag
Preis: 17,95
ISBN: 978-3-7855-7492-8
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Quelle: Verlag 



Klappentext/Inhalt:

Machen sie ihre Drohungen wahr, wird das zahllose unschuldige Menschen das Leben kosten. Und das könnten wir verhindern, indem wir ein einziges Leben aufs Spiel setzen.


Day und June haben so viel geopfert für die Republik und füreinander. Nun scheint das Land endlich vor einem Neubeginn zu stehen. June arbeitet mit dem Elektor und führenden Politikern zusammen, während Day einen hohen Rang beim Militär bekleidet. Keiner der beiden hätte die Umstände vorhersehen können, unter denen sie wieder zusammenfinden. Gerade als ein Friedensabkommen unmittelbar bevorsteht, drohen Anschuldigungen einen erneuten Krieg heraufzubeschwören. Um das Leben tausender Menschen zu retten, soll June nun Day darum bitten, das zu opfern, was ihm am meisten bedeutet ...

Meine Meinung:

Dieses Buch hatte ich im Juli vorbestellt und wollte es eigentlich sofort lesen. Dann sind aber immer wieder andere Bücher dazwischen gekommen und habe es erst jetzt geschafft dieses Buch zu lesen. Die ersten beiden Teile haben mir ja wirklich total gut gefallen und deshalb hatte ich an den letzten Band auch so meine Erwartungen. Leider wurde ich vom dritten Band etwas enttäuscht.

Day und June haben sehr viel geopfert für die Republik und auch füreinander. Mittlerweile leben sie in einer Welt die vor einem Neubeginn steht. Es könnte endlich alles besser werden. Die beiden könnten endlich ein Leben ohne Flucht, Armut usw. führen. Amerika steht kurz davor mit den anderen Ländern ein Friedensabkommen zu unterzeichnen. Dann kommt aber alles ganz anders als sie denken. Amerika hat angeblich den Kolonien einen tödlichen Virus geschickt haben. Erst wenn ein Gegenmittel vorhanden ist, werden sie neu verhandeln. Viel früher als sie dachten, beginnt der Krieg. Die Kolonien wollen Amerika einnehmen.

Day lebt eigentlich sehr abgeschieden von dem Ganzen geschehen. Mit June hat er seit vielen Monaten nicht mehr gesprochen. Dann soll er auf einmal wieder die Hauptstadt zurückkehren um dem Elektor zu helfen. Er kommt der Einladung nach und dabei muss er wieder mal Dinge erfahren, die er nicht hören will und machen will. Dann bricht auch noch der Krieg aus. Wird Day mit June wieder zusammenfinden? Können sie den Krieg bezwingen?

June arbeitet seit Monaten sehr eng mit dem Elektor zusammen. Obwohl der Elektor sehr um sie wirbt, denkt sie immer nur an Day. Seit Monaten hat sie nicht mit ihm gesprochen. Dann muss sie Day wieder in die Hauptstadt locken, weil der Elektor etwas von ihm will. Dies passt ihr gar nicht aber sie hat keine andere Wahl.
Dann bricht der Krieg aus und sie muss mit dem Elektor unbedingt Verbündetente suchen. Werden sie den Krieg bezwingen? Werden June und Day wieder zueinanderfinden?

Der Anfang des Buches war wirklich gut. Es kommen interessante Dinge zum Vorschein mit denen man absolut nicht rechnet. Im weiteren Verlauf hat sich die Geschichte wirklich etwas gezogen. In diesem Band geht die Autorin sehr auf die Politik ein. Dies hat mir auch an vielen Stellen gefallen aber mir war das am Ende wirklich zu viel. Diese ganzen politischen Fragen und Machenschaften sind ja schön und gut aber man muss doch nicht ein komplettes Buch nur darüber verfassen. Mir hat in diesen Teil einfach dieses Abenteuer von Day und June gefehlt. Am Ende kommt ja der große Knall. Dieser Knall hat aber nur so ca. 20 Seiten. Dies fand ich so schade. Man hätte daraus viel mehr machen können. Die letzten Seiten waren dann nochmal sehr aufschlussreich und ich kann mit dem Ende sehr gut leben.

Fazit:

Ich habe mich auf ein großartiges Finale gefasst gemacht. Dieses habe ich leider nicht bekommen. In diesem Buch steht die Politik sehr im Vordergrund. In diesem Teil ist es zwar wichtig endlich mal auf die Politik genauer einzugehen aber fast das ganze Buch ging ja nur um das. Die Geschehnisse in Amerika werden gar nicht mehr so intensiv beleuchtet (Beispiel: wie die Bürger mit dem Krieg zu Recht kommen, was sie dagegen machen usw.). Dies fand ich wirklich schade. Außerdem hat mir das Abenteuer mit Day und June sehr gefehlt. Der große Knall am Ende waren innerhalb von ca. 20 Seiten beendet. Man hätte daraus viel mehr machen können. Die letzten Seiten waren dann nochmal sehr aufschlussreich und ich kann mit dem Ende absolut leben.

Bewertung:

Cover: 4/5
Klappentext: 5/5
Inhalt: 3,5/5
Schreibstil: 4/5
Gesamtpaket: 3,5/5

3,5 von 5 Engeln 

Neuzugänge KW 38

Huhu meine Lieben,

heute ist Sonntag und deshalb zeige ich euch meine Neuzugänge der vergangenen Woche.

Ich habe es sogar geschafft, kurz in eine Buchhandlung zu gehen und dabei habe ich mir 4 Bücher gekauft :).


Treibjagd – Simon Kernick
Die linke Hand Gottes – Paul Hoffman
Grotesquoe – Page Morgan
Queen of Cloud – Die Wolkenstürme – Susanne Gerdom

Außerdem hatte ich noch zwei Bücher vorbestellt und diese kamen auch endlich bei mir an :))


Everflame – Feuerprobe – Josephine Angelini
Lasst uns Schweigen wie ein Grab – Julie Berry

Habt ihr diese Bücher schon gelesen?? Wie habt ihr sie gefunden?


Neuzugänge KW 36 + 37 [Geburtstags-Neuzugänge]

Huhu ihr Lieben,

Anfang des Monats hatte ich Geburtstag. An diesem Tag habe ich wirklich tolle Bücher erhalten. All meine Neuzugänge habe ich geschenkt bekommen :). Also ich habe mir kein einziges Buch seit 14 Tagen gekauft :D.

Hier sind meine Geburtstagsbücher:


Heaven – Stadt der Feen – Christoph Marzi
Raum 213 – Gefühlvolles Grauen – Amy Crossing
Raum 213 – Falsche Furcht – Amy Crossing



Veronica Mars – Zwei Vermisste sind zwei zu viel – Rob Thomas & Jennifer Graham
Krähenmann – Corina Bomann


Blut ist dicker als Wasser – Lisa Gardner
Flüsterndes Gold – Carrie Jones
Füreinander bestimmt Violet & Luke – Jessica Sorensen


Dieses tolle Buch habe ich von meiner allerliebsten Stefanie bekommen :). Ich habe mich so mega gefreut :).


Throne of Glas – Kriegerin im Schatten – Sarah J. Maas


Meine Rezensionsexemplare:
Vielen Dank nochmals an die Verlage (:


The Iron Thorn – Flüsternde Magie – Caitlin Kittredge: Rezension
Atemnot – Ilsa J. Bick: Rezension folgt am 15.09.


Kennt ihr die Bücher? Habt ihr sie gelesen? :)

Tauschpaket mit der lieben Nicki :)

Huhu ihr Lieben,

die allerliebste Nicki und ich haben ein Tauschpaket gemacht :).
Die ganzen Sachen für sie zu besorgen hat wirklich Spaß gemacht. Als ihr Paket dann hier angekommen bin, konnte ich es kaum erwarten es endlich auszupacken :).

Diese Dinge waren in dem Paket:


Beauty-Sachen:



Flache Bade-Öl in meinem Lieblingsduft (Vanille)
Handcreme
Nagellack
kleine Bodylotion
zwei Masken
ein kleines Schmink-Täschchen

Kleine Leckereien:


3 Tafeln Ritter Sport
Capri Sonne
Fitmacher
von den Mentos waren es 3 so Rollen aber eine hat meine Mutter & eine habe ich schon aufgefuttert :D

Die Bücher :)


Salzwassersommer – Sharon Dogar
Falling into you – Für immer wir – Jasinda Wilder
Türkisgrüner Winter – Carina Bartsch
Am Anfang ist die Ewigkeit – Trinity Faegen
Ein Kelch voll Wind – Cate Tiernan
iBoy – Kevin Brooks

Dieses kleine Geschenk darf ich erst am Freitag aufmachen, da ich da Geburtstag habe:)



Die liebe Nicki hat sich sehr viel Mühe mit dem Einpacken gegeben. Auf allen Päckchen stand etwas drauf :).

Mir hat dieses Tauschpaket sehr Spaß gemacht und ich hoffe wir können das Mal wiederholen :).


Nicki's Post: hier

Eure Mella :)



Rezension - The Iron Thorn - Flüsternde Magie - Caitlin Kittredge

© Cover: Cbj-Verlag
Titel: The Iron Thorn – Flüsternde Magie
Autorin: Caitlin Kittredge
Band: 1 von 3
Verlag: Cbj
Seiten: 576
Ausgabe: Gebundenes Buch mit Schutzumschlag
Preis: 18,99
ISBN: 978-3-570-13830-4
Ersterscheinung: 01. September 2014
Altersempfehlung: ab 13 Jahren
Quelle: Verlag 


Klappentext/Inhalt:

Kannst du deinem dunklen Schicksal entfliehen?

Fern der Familie lebt die 15-jährige Moira in einem Internat, ständig in der Angst, wie ihre Mutter und ihr älterer Bruder dem Fluch der Familie zu erliegen und verrückt zu werden. Doch dann erhält sie eine Nachricht eben dieses Bruders, der sie auffordert, ein magisches Handbuch zu suchen, das ihr Vater einst geschaffen hat und das sie retten kann. Zusammen mit zwei Verbündeten macht sich die junge Moira auf die gefahrvolle Reise, an deren Ende sie mehr über ihre Familie und deren Andersartigkeit erfährt - entstammt sie doch einem alten Elfengeschlecht. Und dem steht eine gewaltige Aufgabe bevor: das Land von seinen derzeitigen Herrschern zu befreien und die Feen an die Macht zu führen.


Meine Meinung:

Dieses Buch habe ich vom Verlag als Rezensionsexemplar erhalten und wollte mich hiermit nochmals bedanken.

Als ich die Verlagsvorschauen für September angeschaut habe, ist mir dieses Buch sofort ins Auge gesprungen. Als ich den Klappentext gelesen habe, war klar, dass ich dieses Buch unbedingt haben und lesen will. Es hört sich einfach nach einer total magischen Geschichte mit einem tollen Abenteuer an. Genau das habe ich auch erhalten.

Moira ist 15 und lebt in einem Internat. Sie ist ein Mündel der Stadt, da ihre Mutter in einer Anstalt ist und ihr Vater sich nicht um sie kümmert. Auf ihrer Familie liegt ein Fluch. Ihr Bruder ist auch vor kurzem erst durchgedreht und seit dem ist er weg. Auf einmal erhält sie eine erschreckende Nachricht von ihrem Bruder. Sie soll unbedingt zu einem bestimmten Ort reisen und dort ein magisches Handbuch suchen. Da sie ihren Bruder nicht im Stich lassen will, nimmt sie diese Herausforderung an. Zuerst muss sie es schaffen aus der Schule zu flüchten. Dies gelingt ihr mit ihrem besten Freund Cal. Sie begeben sich auf eine gefährliche und abenteuerliche Reise. Dabei treffen sie auf Dean. Zusammen müssen sie sich vielen Dingen stellen und finden Dinge heraus mit denen niemand gerechnet hat.

Die Protagonistin lebt in der Schule sehr zurückgezogen. Sie wird voll vielen gemobbt und sie hat nur Cal als besten Freund. Ansonsten möchten die Anderen nichts mit ihr zu tun haben, da sie auch verrückt werden kann wie ihre Mutter. Als sie dann das große Abenteuer mit Cal und Dean antritt, wird sie immer taffer und selbstbewusster. Sie scheut kein Geheimnis und sie will endlich herausfinden, was es mit ihrer Familie und dem Fluch auf sich hat. Dabei stößt sie auf Dinge, die sie sehr schockieren aber sie macht weiter, da sie ihren Bruder finden will.

Ihren besten Freund Cal hat mich sehr oft genervt. Er versucht Moira alles auszureden. Sie sollen zur Schule zurück und sie soll nicht nach ihrem Bruder suchen. Trotzdem geht er mit auf dieses Abenteuer weil er sie nicht allein lassen will. Als sie dann ihr Abenteuer bestreiten, jammert Cal immer wieder herum. Es ist zu gefährlich, du musst wieder zurück, du darfst nicht weiter nach deinem Bruder suchen usw. Dies hat mich wirklich oft genervt. Er war so ein kleiner Feigling und das fand ich schade aber dann passiert ein Ereignis. Nach diesem Ereignis kann man viele Dinge verstehen und dann war mir Cal auch wirklich sehr sympathisch.

Dean ist jemand, der in der Gesellschaft nicht unbedingt angesehen ist. Er versucht eben um die Runden zu kommen und bietet deshalb seine Dienste als „Führer“ an. Auf diese Weise lernt er Moira und Cal kennen. Er will sie an ihr Ziel bringen. Wenn er das geschafft hat, verschwindet er dann eigentlich wieder aber nicht in diesem Fall. Ihn fasziniert Moira. Er will mehr über sie wissen und steht ihr in vielen Dingen bei. Dean habe ich von Anfang an ins Herz geschlossen. Er ist wirklich ein toller Typ.

Anfangs musste ich mich erst einmal an den Schreibstil gewöhnen. Nach und nach habe ich dies aber und konnte mich vollkommen in diese Geschichte fallen lassen. Es ist von der ersten bis zur letzten Seite total spannend. Die Schauplätze sind wirklich toll dargestellt. Außerdem sind die Charaktere toll ausgearbeitet. Ich konnte alles nachvollziehen und mir die Dinge auch vorstellen. Das Ende ist mega spannend und ich will am liebsten sofort weiter lesen.

Fazit:

Dieses Buch ist wirklich ein toller Auftakt. Es ist eine magische Geschichte. Es passieren Dinge mit denen man absolut nicht rechnet. Die Schauplätze und die Charaktere sind gut ausgearbeitet. Man kann sich alles super vorstellen und verstehen. Jeder der auf Fantasy, Romantasy usw. steht, für den ist dieses Buch ein absolutes Must-Read!

Bewertung:

Cover: 5/5
Klappentext: 5/5
Inhalt: 4,5/5
Schreibstil: 4,5/5
Gesamtpaket: 4,5/5

4,5 von 5 Engeln 

Rezension - Ihr seid nicht allein - Robison Wells

© Cover: FJB-Verlag
Titel: Ihr seid nicht allein
Autor: Robison Wells
Band: 2 von 2
Verlag: FJB
Seiten: 400
Ausgabe: Klappenbroschur
Preis: 14,99
ISBN: 978-3-8414-2141-8
Quelle: Verlag 



Du kannst keinem trauen (Band 1): Rezension

Klappentext/Inhalt:

Nur zwei Schüler konnten dem Internat ENTKOMMEN.

Doch jenseits der Mauern fängt das GRAUEN erst an. 

Sie sind Gefangene eines WAHNSINNIGEN EXPERIMENTS.


Nach der Flucht aus dem Elite-Internat haben von über 50 Schülern nur der 18-jährige Benson und Becky überlebt. Doch jenseits der Mauern und Stacheldrahtzäune lauert eine noch viel größere Gefahr. 
Plötzlich steht die verstorbene Jane vor Benson. Sie ist lebendig und fristet ihr Dasein in einem Fort für Schüler der Maxfield Academy, die durch Duplikate ersetzt wurden. Aber auch sie alle sind Gefangene und durch einen Chip im Kopf auf seltsame Art mit ihren Duplikaten in der Schule verbunden. Ein Kampf mit unklaren Fronten beginnt, denn Benson und Becky können sich nicht sicher sein, wer Freund und wer Feind in diesem wahnsinnigen Experiment ist.

Meine Meinung:


Dieses Buch habe ich als Rezensionsexemplar erhalten und wollte mich hiermit nochmals bedanken.

Als ich den ersten Band gelesen habe, wollte ich unbedingt wissen wie die Geschichte weiter geht. Das Ende war so spannend und ich konnte gar nicht abwarten den finalen Band zu lesen. Leider wurde ich von diesem Buch leider etwas enttäuscht.

Benson trifft auf seiner Flucht jemanden, der eigentlich nicht mehr leben sollte. Er ist total geschockt und weiß nicht so recht was er machen soll aber Becky ist schwer verletzt. Er nimmt die Hilfe an und muss einiges feststellen. Er erfährt noch so einige Dinge mit denen er absolut nicht gerechnet hat. Deshalb will er endlich die Machenschaften der Schule aufklären und den anderen Schülern helfen. Dabei geht er viele Risiken ein. Ob ihm es gelingen wird, müsst ihr auf jeden Fall selber herausfinden. Mir hat Benson auch in diesem Teil ganz gut gefallen. An manchen Stellen hat er es aber mal wieder mit seinen Taten und Gedanken etwas übertrieben. Da dachte ich mir nur so, muss das den jetzt wirklich sein. Aber im Großen und Ganzen ist er ein toller Protagonist. Er ist mutig, zeigt seine Gefühle und will den anderen Schülern helfen.

Die anderen Charaktere haben mir auch gut gefallen. Jeder hat seine persönlichen Eigenschaften und handelt eben so wie er das für richtig hält. Die Schüler mussten schon viel durchmachen aber trotzdem lassen sie sich nicht unterkriegen.

Ich muss ehrlich sagen, dass ich nach den ersten 100 Seiten ein bisschen verwirrt war. Ich habe gar nicht mehr durchgeblickt wer jetzt wer ist und vor allem was es mit den Duplikaten aufhat. Aber nach und nach habe ich das auch verstanden und dann hatte ich auch keine Probleme mehr. Trotzdem hat mir der zweite Band nicht so gut gefallen wie der erste. Irgendwie war oft die Luft raus und oft hat mir die Spannung gefehlt. Das große Finale war etwas zu kurz und ich war total überrumpelt als es dann schon zu Ende war. Am Ende bleiben meiner Meinung nach noch einige Fragen offen und das finde ich etwas schade.

Fazit:

Ich habe mich so unendlich auf dieses Buch gefreut. Leider wurde ich von der Geschichte etwas enttäuscht. Die ersten 100 Seiten habe ich wirklich etwas verwirrend gefunden. Ich musste erst einmal mit den ganzen Duplikaten durchsteigen. Oft wusste ich nicht, wer war das dann nochmal in der Schule war. Nach und nach konnte ich es aber wieder nachvollziehen. Das große Finale am Ende war mir auch etwas zu kurz und war viel zu überrumpelt. Ich finde am Ende sind noch einige Fragen offen und das finde ich auch etwas schade.

Bewertung:

Cover: 5/5
Klappentext: 5/5
Inhalt: 3,5/5
Schreibstil: 4/5
Gesamtpaket: 3,5/5

3,5 von 5 Engeln