Rezension - Sannah & Ham - Lucy Ivison und Tom Ellen

15:24

© Cover: ChickenHouse-Verlag
Titel: Sannah & Ham
Autoren: Lucy Ivison & Tom Ellen
Verlag: ChickenHouse
Seiten: 400
Ausgabe: Softcover
Preis: 14,99
ISBN: 978-3-551-52066-1
Ersterscheinung: 22.08.2014
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Kaufen: Verlag Thalia


Rezension von Nicki (von Nicki's Bücherwelt<3): hier 

Klappentext/Inhalt:

Genau einen Sommer lang brauchen Hannah und Sam, um ein echtes Liebespaar zu werden. 

Dabei ist bereits die erste Begegnung für beide unvergesslich. Wer verliebt sich schon auf dem Klo? Aber bevor das Schicksal sie endlich zueinander führt, müssen sie peinliche Situationen überstehen und die gutgemeinten, aber hirnrissigen Ratschläge ihrer Freunde umsetzen. Und dann können sie sich - hurra! - vom schrecklichsten aller schrecklichen Albträume verabschieden: womöglich NIEMALS ihre Jungfräulichkeit zu verlieren.


Meine Meinung:

Dieses Buch habe ich im Rahmen einer Bloggeraktion erhalten. Das Buch habe ich mit der lieben Nicki von Nickis Bücherwelt gelesen :).

Auf dieses Buch habe ich mich wirklich schon gefreut, da sich der Klappentext wirklich toll anhört. Ich hatte mich auf eine tolle Liebesgeschichte gefreut und diese habe ich leider nur stellenweise erhalten.

Hannah hat gerade ihre letzte Klausur hinter sich gebracht. Jetzt ist wieder Zeit sich um Jungs zu kümmern. Sie will endlich ihr erstes Mal erleben und sie weiß auch schon mit wem. An dem Abend als ihr erstes Mal passieren soll, steigt eine mega große Party bei ihrer Freundin Stella. Dort trifft sie das erste Mal auf Sam. Die beiden verstehen sich auf Anhieb aber leider ist das Gespräch nur von kurzer Dauer. Nach dem Gespräch will sie sich eigentlich um den Jungen kümmern mit dem sie ihr erstes Mal haben will aber es kommt alles ganz anders als sie denkt. Am nächsten Tag kann sie nur noch an Sam denken aber wie weiß nicht wie sie ihn wiederfinden soll. Werden die beiden sich wiedersehen?

Sam hat auch gerade seine letzte Klausur hinter sich gebracht und will auch endlich sein erstes Mal haben. Er plant das Ganze aber nicht, es soll einfach endlich passieren. Als er mit seinen Freunden auf die Party von Stella gehen, trifft er auf Hannah. Die beiden verstehen sie auf Anhieb aber leider ist das Gespräch nur von kurzer Dauer. An dem Abend passieren noch so einige Dinge aber er kann nur noch an Hannah denken. Er will sie unbedingt wiedersehen. Wird er es schaffen?

Von der Thematik hat mir das Buch auf jeden Fall gefallen. Der Schreibstil ist auch total toll und man kann das Buch wirklich super gut durchlesen. Leider haben mich ein paar Dinge gestört und das ist sooo schade. Hannah's beste Freundin Stella. Sie ist so ein Mädchen, die sich alles nimmt und sich nicht darum schert, wie sich andere dabei fühlen. Dadurch verletzt sie Hannah und dies nicht nur einmal. Leider hat sich Hannah aber auch nicht dagegen gewehrt. Es wäre toll gewesen, wenn sie doch mal den Mund aufgemacht hätte und Stelle sagen würde, wie sie sich fühlt. Auch bei Sam fand ich manches etwas schade. Anfangs fand ich ihn wirklich toll und nett aber er macht ein paar Dinge, die ich nicht nachvollziehen kann.

Daneben hat mir auch nicht gefallen, dass es die ganze Zeit nur um das „Eine“ ging. Ich kann ja verstehen, dass es ein wichtiges Thema ist aber man muss das doch nicht die ganze Zeit in den Vordergrund stellen. Außerdem ist es auch schade, dass alle Charaktere ständig andere Typen oder Mädels am Start haben. Wenn man jemanden liebt, dann sollte man doch um die Person kämpfen und sich nicht an jemand anderes ran schmeißen.

Fazit:

Die Geschichte an sich hat mir gut gefallen. Der Schreibstil und die Thematik sind auch gut. Leider hat mir die Umsetzung nicht ganz so gut gefallen. Deshalb habe ich auch viele Kritikpunkte und das finde ich wirklich schade.

Bewertung:

Cover: 5/5
Klappentext: 5/5
Inhalt: 3/5
Schreibstil: 4/5
Gesamtpaket: 3/5

3 von 5 Engeln 

You Might Also Like

7 Kommentare

  1. Obwohl es daran einiges zu kritisieren gibt muss das buch ja trotzdem toll sin
    ich lese gerade dauernd rezensionen dazu :)
    LG Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So an sich ist es ja gar nicht schlecht :)

      <3

      Löschen
  2. Ich fand das Buch auch ziemlich enttäuschend. Meine Lesepartnerin und ich fanden auch, dass die Personen einfach nie den Mund aufbekommen haben, obwohl es so viele nichtige Probleme gelöst hätte.

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Rezi, schade das es einige Abzüge gab. Das Buch kreist ja zur Zeit über alle Blogs, muss ich es mir doch mal genauer anschauen.

    LG Piglet

    AntwortenLöschen
  4. Hey,

    ich habe dich getaggt und würde mich sehr freuen, wenn du mitmachst:)
    Mehr Infos und die Fragen findest du hier: http://anneblogt.de/?p=1935

    LG
    Anne

    AntwortenLöschen