Rezension - Monument 14 - Emmy Laybourne

© Cover: Heyne-Verlag
Titel: Monument 14
Autorin: Emmy Laybourne
Verlag: Heyne
Seiten: 336
Ausgabe: Taschenbuch
Preis: 8,99
ISBN: 978-3-453-41163-0
Ersterscheinung: 13. Januar 2014
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Kaufen: Verlag Thalia



Klappentext/Inhalt:

Vierzehn Jugendliche. Eine Shopping-Mall. Eine Welt, in der nichts mehr ist, wie es einmal war.

An dem Tag, als die Welt untergeht und ein Tsunami die Ostküste der USA trifft, stranden 14 Jugendliche in einem Einkaufszentrum. Schnell wird ihnen klar, dass sie völlig auf sich allein gestellt sind. Während der Strom ausfällt und die Zivilisation zusammenbricht, braut sich am Himmel etwas noch viel Furchtbareres zusammen. Eine Giftwolke aus einer nahen Chemiefabrik nähert sich dem Einkaufszentrum. Diejenigen, die die Chemikalien einatmen, verändern sich in völlig unerwarteter und beängstigender Weise. Der zurückhaltende Dean, bislang eher ein Außenseiter, muss sich mit den anderen verbünden und um sein Überleben kämpfen ...

Meine Meinung:

Dieses Buch habe ich erst vor kurzem gekauft und ich war schon so gespannt auf diese Geschichte. Ich hatte schon einige gute Meinungen dazu gehört und wollte es so unbedingt lesen. Dieses Buch konnte mich wirklich begeistern.

Wie jeden Morgen steigt Dean mit seinem Bruder Alex in den Bus zur Schule ein. Nur kommen sie dort nie an weil ein Tsunami die ganze Ostküste verwüstet. Die Busfahrerin bringt die Kinder in ein Einkaufszentrum und versucht dann Hilfe zu holen. Also sind die Kinder ab sofort auf sich gestellt. In dem Einkaufszentrum ist alles vorhanden, was sie zum Leben brauchen. Als sie dort festsitzen – passiert so einiges auf der Welt. Sie erfahren aus den Nachrichten was passiert ist und wenn die Menschen rausgehen, haben sie verschiedene Symptome. Was kann das nur sein und wieso verändern sich die Menschen wenn sie draußen an der Luft sind? Dies müsst ihr schon selber lesen (:

Dean ist anfangs wirklich sehr schüchtern aber im Laufe der Geschichte taut er immer mehr auf. Er kämpft mit den anderen Kindern ums Überleben. Diese Entwicklung hat mir super gut gefallen. Auch die anderen Charaktere sind toll ausgearbeitet. Sein Bruder Alex kennt sich super mit Technik aus, Astrid kann super kochen usw. Ich kann hier nicht auf alle eingehen, da es einfach zu viele sind.

Dieses Buch konnte mich absolut packen. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Die Charaktere und die Geschichte ist so toll ausgearbeitet. Die Idee ist einfach nur genial und ich freue mich schon sehr auf den zweiten Band.

Fazit:

Dieses Buch ist absolut genial. Die Katastrophe und die Charaktere in diesem Buch sind super ausgearbeitet. Jeder der auf eine dystopische Welt mit Sciene Fiction-Elementen steht, ist hier auf jeden Fall richtig. Ich kann euch dieses Buch absolut empfehlen. Ihr müsst es unbedingt lesen.

Bewertung:

Cover: 5/5
Klappentext: 5/5
Inhalt: 4,5/5
Schreibstil: 4,5/5
Gesamtpaket: 4,5/5

4,5 von 5 Engeln



Kommentare:

  1. Ui, schöne Rezi. =) Habe Band 1 und 2 hier schon liegen und freue mich jetzt noch mehr darauf. Juchuu. =D

    Liebe Grüße
    Katie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist wirklich toll :) du musst es bald lesen :)

      Dankeschön (:

      <3

      Löschen
  2. Hallo :)
    schöne Rezi. Klingt total gut. sodass ich das buch jetzt auch lesen will^^ :)

    Gruß
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :)

      Ohh :D du musst es lesen :)

      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Tolle Rezi! :) Das Buch liegt schon auf meinem SuB, und ich bin auch schon sehr gespannt darauf es bald zu lesen :p

    Lg :3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du musst es wirklich lesen :)<333

      Liebe Grüße

      Löschen