Rezension - Numbers - Den Tod im Blick - Rachel Ward

14:01

© Cover: Carlsen-Verlag
Titel: Numbers – Den Tod im Blick
Autorin: Rachel Ward
Verlag: Carlsen
Seiten: 368
Ausgabe: eBook
Preis: 7,99
ISBN: 978-3-646-90006-4
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Kaufen: Verlag Thalia




Inhalt:

Augen, so heißt es, sind das Fenster zur Seele. Doch wenn Jem in fremde Augen blickt, sieht sie eine Zahl. Und die ist unauslöschlich. Denn die Zahl ist ein Datum. Der Tag, an dem ihr Gegenüber sterben wird. Diese Gewissheit hat Jem seit dem Tod ihrer Mutter. Deshalb meidet sie Menschen. Ist am liebsten allein. Bis sie Spinne kennenlernt - und mit ihm das Leben. Jem ist glücklich, zum ersten Mal. Doch als die beiden zum Riesenrad, dem London Eye fahren, passiert es - um sie herum haben alle dieselbe Zahl. Jem weiß: Etwas Furchtbares wird passieren. Heute. Hier. Fluchtartig verlassen Spinne und sie das Gelände. Und lösen damit eine Kettenreaktion aus. Spinne und Jem werden zu Gejagten. Von der Polizei, den Medien, den Menschen. Und Spinnes Todestag rückt näher und näher ...

Meine Meinung:

Die Thematik dieses Buches hat mich sehr angesprochen und ich habe mich schon riesig auf diese Geschichte gefreut. Es gibt ja viele Meinungen zu dieser Geschichte. Viele finden dieses Buch total toll aber einige mögen es überhaupt nicht. Ich muss sagen total hohe Erwartungen an das Buch hatte ich nicht aber ich habe mir eben erhofft, dass es mir gefallen wird und ich kann euch sagen mir hat es gefallen.

Die Protagonistin Jem hat schon vieles in ihrem Leben durchgemacht. Sie hat ihre Mutter in jungen Jahren an einer Überdosis verloren und dann besitzt sie auch noch diese Gabe. Sobald sie in die Augen eines Menschen sieht – sieht sie ihren Todestag. Für sie ist diese Gabe wie ein Fluch. Dadurch, dass sie ihre Mutter verloren hat und auch noch diese Gabe hat, ist sie ein wirkliches Problemkind. Durch die Gabe lässt sie niemanden an sich ran aber dann lernt sie Spinne kennen. Die beiden werden Freunde aber sie weiß etwas was er eben nicht weiß. Spinne und sie gehen zum London Eye und plötzlich sieht sie in allen Augen denselben Todestag. Sie weiß etwas schreckliches wird geschehen und zwingt Spinne mit ihr sofort zu verschwinden. Kurze Zeit später fliegt das London Eye in die Luft und viele werden verletzt bzw. getötet. Die beiden merken, dass damit irgendetwas nicht stimmt und dann will auch noch die Polizei mit ihnen reden. Die einzige Chance, die sie haben ist zu fliehen. Dadurch geraten die beiden in ein sehr tolles aber auch gefährliches Abenteuer. Werden sie der Polizei entkommen? Was wird auf diese Reihe geschehen? Dies müsst ihr selbst herausfinden.

Jem, Spinne und die anderen Charaktere haben mir alle sehr gut gefallen. Sie haben alle ihre Probleme und ich finde es gut, dass nichts beschönigt wird. Das Abenteuer von den beiden konnte mich total mitreißen und packen. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Mit dem Schreibstil hatte ich am Anfang ein paar Probleme, da er sehr speziell ist aber nach und nach bin ich damit gut klargekommen.

Am Anfang des Buches erfährt man etwas, dass überhaupt nicht schön ist. Deshalb konnte man ein bisschen erahnen wie das Ende sein wird. Als ich das Ende dann gelesen habe, war ich trotzdem schockiert. Ich hatte die Hoffnung, dass es doch anderes ausgehen wird. Am Schluss bekommen wir noch einen Ausblick was fünf Jahre später ist. Was ich dort gelesen habe, hat mich sehr verwundert und ich möchte unbedingt Teil 2 lesen.

Fazit:

Diese Geschichte ist sehr außergewöhnlich und sie konnte mich total überzeugen. Die Charaktere und die Schauplätze sind gut dargestellt. Ihre Taten und Beweggründe sind nachvollziehbar. Mit dem Ende habe ich so dann doch nicht gerechnet obwohl man es schon am Anfang erahnen kann. Die letzten Seiten machen Lust auf den zweiten Teil.

Bewertung:

Cover: 4/5
Klappentext: 4/5
Inhalt: 4/5
Schreibstil: 4/5
Gesamtpaket: 4/5

4 von 5 Engeln



You Might Also Like

6 Kommentare

  1. Hey, Mella!
    Da freu ich mich ja auch schon sehr drauf:) Tolle Rezi!

    GLG, Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Claudia :)

      Jaa ich fands wirklich gut (;

      Liebe Grüße<3

      Löschen
  2. Hallöchen :D
    ich habe das buch schon ewig auf meinem SuE und sollte es endlich mal lesen. ich habe vor kurzem eine vernichtende rezi dazu gelesen und da is mir die Lust vergangen :D
    dank deiner rezi ist sie wieder ein bisschen zurück gekehrt ;)

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :)

      Ohhhh ja zu diesem Buch gibt es wirklich die unterschiedlichsten Meinungen.

      Ich fand es toll (: ich hoffe du hast bald die Motivation es zu lesen (:

      Liebe Grüße<3

      Löschen
  3. Ich fand den Schreibstil sehr stürmisch, habe mich aber daran gewöhnt :-) Und ich mag das Cover der alten Auflage!

    AntwortenLöschen