Rezension - Zeitenzauber - Die magische Gondel - Eva Völler

18:43

© Cover: Baumhaus-Verlag
Titel: Zeitenzauber – Die magische Gondel
Autorin: Eva Völler
Verlag: Baumhaus
Band: 1 von 3 
Seiten: 333
Ausgabe: Gebundenes Buch mit Schutzumschlag
Preis: 14,99
ISBN: 978-3-8339-0026-6
Ersterscheinung: 19.08.2011
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Kaufen: Verlag Thalia

Klappentext/Inhalt:

Die 17-jährige Anna verbringt ihre Sommerferien in Venedig. Bei einem Stadtbummel erweckt eine rote Gondel ihre Aufmerksamkeit. Seltsam. Sind in Venedig nicht alle Gondeln schwarz? Als Anna kurz darauf mit ihren Eltern eine historische Bootsparade besucht, wird sie im Gedränge ins Wasser gestoßen – und von einem unglaublich gut aussehenden jungen Mann in die rote Gondel gezogen. Bevor sie wieder auf den Bootssteg klettern kann, beginnt die Luft plötzlich zu flimmern und die Welt verschwimmt vor Annas Augen ... 


Meine Meinung:

Ich hatte mal wieder Lust eine Zeitreise-Geschichte zu lesen und da ich Zeitenzauber erst vor kurzem gekauft habe, habe ich mich für dieses Buch entschieden. Ich hatte schon einiges positives aber auch einiges negatives über dieses Buch gehört und hatte nicht ganz so hohe Erwartungen aber leider wurden sogar diese etwas enttäuscht.

Der Anfang der Geschichte war ganz in Ordnung aber so richtig zu Recht kam ich anfangs nicht. Das Buch hat keine richtigen Kapitel sondern nach bestimmten Absätzen einen kleinen Stern. Das hat mich sehr gestört, da ich ein totaler Kapitel-Leser bin. Es gab zwar Teil 1, Teil 2 usw. aber diese gingen dann halt so ca. 100 Seiten. Mit dem Aufbau des Buches bin ich nicht zufrieden.

Die Geschichte an sich ist eigentlich ganz gut aber für mich war die Umsetzung nicht so toll. Es hat sich streckenweise so gezogen, dass ich fast eingeschlafen wäre. Es ist zwar etwas passiert aber es konnte mich nicht mitreißen. Außerdem wusste ich an vielen Stellen nicht worauf das Ganze den hinauslaufen soll. Dieses Rätselraten bzw. sich Gedanken machen was als nächstes passiert war einfach nicht vorhanden und das ist wirklich sehr schade.

Mit der Protagonistin Anna konnte ich auch nicht warm werden. Als sie auf einmal im Jahr 1499 landet ist sie zunächst verwirrt und dann ist da auch noch ein Mann der sie zu einer Familie abgibt. Dies konnte ich dann schon verstehen aber ich konnte ihre Naivität nicht nachvollziehen. Wenn ich in einer anderen Zeit landen würden, dann würde ich versuchen so viel wie möglich herauszufinden und das Beste daraus machen aber sie nimmt einfach alles so hin. Sie nimmt zwar ab und an mal eine Herausforderung an und so aber mich konnte das nicht überzeugen. Gegen Ende hat mir Anna dann besser gefallen weil sie endlich mal ein paar Dinge tut die angemessen sind.

Zu den anderen Charakteren kann ich eigentlich nicht viel sagen, da die meisten immer nur so nebenbei erscheinen und man nicht so wirklich etwas über sie erfährt. Dies habe ich doch sehr schade gefunden. 

Der Ausgang bzw. das ende der Geschichte hat mir dann aber doch gefallen und ich konnte mich mit Anna auch etwas anfreunden. Den Epilog fand ich dann wirklich gut und lässt doch erahnen, dass Band 2 vielleicht etwas besser ist.

Fazit:

Leider konnte mich das Buch nicht so ganz überzeugen. Viele Stellen waren langatmig und langweilig. Die Charaktere waren mir oft zu blass aber das Ende war dann doch überraschenderweise ganz gut. Der Epilog verleitet mich auf jeden Fall den zweiten Band zu lesen und dies werde ich denke ich auch tun. Ich hoffe sehr das Band 2 viel besser ist.

Bewertung:

Cover: 4/5
Klappentext: 4/5
Inhalt: 2,5/5
Schreibstil: 3/5
Gesamtpaket: 2,5/5

2,5 von 5 Engeln

You Might Also Like

6 Kommentare

  1. Oh, wie schade, dass es Dir nicht gefallen hat :( Anna ist stellenweise wirklich etwas naiv, da gebe ich Dir Recht. Mich hat´s jetzt nicht weiter gestört, aber das empfindet ja jeder anders.
    Dann hoffe ich, dass Dich "Die Auserwählten" umso mehr mitreissen können! :)

    GLG, Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa... der erste Zeitreise-Roman der mich nicht richtig zusagen konnte :(. Mir hat an Anna einfach so viel gestört :(. Leider.

      Ahh ich bin schon fast auf Seite 100 und es einfach so wunderbar :). Ich liebe diese Bücher so :)

      Liebe Grüße <3

      Löschen
  2. Oh man, scheint ja so, als wäre der Epilog das Beste am ganzen Buch... Gut, dass ich nicht so der Riesenfan von Zeitreiseromanen bin, da kann ich mir dieses Exemplar getrost sparen.
    Aber trotzdem tolle Rezi und ich konnte alles gut nachvollziehen.
    Liebste Grüße <3 <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann man irgendwie so sagen :D. Es ein Buch das man nicht unbedingt gelesen haben muss.
      Dankeschön Maus <3 (:

      Liebste Grüße <3 <3 <3

      Löschen
  3. Schade, dass dir das Buch nicht so gut gefallen hat! Ich fand es eigentlich ziemlich gut... Vielleicht gefällt dir ja Band 2 etwas besser! :-) Liebe Grüße, Johnni von
    Unendliche Geschichte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :)
      Ja für mich war dieses Buch leider nix! Ich glaub ich werde nicht weiterlesen.

      Viele Grüße

      Löschen