Rezension - Wie Monde so silbern - Marissa Meyer

© Cover: Carlsen-Verlag  
Titel: Wie Monde so silbern 
Autorin: Marissa Meyer
Verlag: Carlsen
Seiten: 384
Ausgabe: Gebundenes Buch mit Schutzumschlag
Preis: 18,90
ISBN: 978-3-551-58286-7
Altersempfehlung: ab 12 Jahre
Verlag: Hier



Inhalt:

Cinder lebt bei ihrer Stiefmutter und ihren zwei Stiefschwestern, arbeitet als Mechanikerin und versucht gegen alle Widerstände, sich nicht unterkriegen zu lassen. Als eines Tages in unauffälliger Kleidung niemand anderes als Prinz Kai an ihrem Marktstand auftaucht, wirft das unzählige Fragen auf: Warum braucht Kai ihre Hilfe? Und was hat es mit dem plötzlichen Besuch der Königin von Luna auf sich, die den Prinzen unbedingt heiraten will?

Die Ereignisse überschlagen sich, bis sie während des großen Balls, auf den Cinder sich einschmuggelt, ihren Höhepunkt finden. Und diesmal wird Cinder mehr verlieren als nur ihren Schuh …

Meine Meinung:

Die erste Märchen-Adaption, die ich gelesen habe. Das Märchen Aschenputtel hat mir schon immer gut gefallen. Ich hatte natürlich so meine Erwartungen. Diese wurden leider nicht erfüllt. Ich konnte mich nur sehr schwer in das Buch einfinden. An vielen Stellen war ich einfach nur verwirrt.

Die Geschichte spielt in der Zukunft. Es gibt Cyborgs, Androiden und vieles mehr. Der vierte Weltkrieg ist schon eine Weile zu Ende und es droht ein neuer Krieg. Zunächst habe ich von dem Ganzen gar nichts verstanden. Ich konnte mir unter den Androiden usw. nichts vorstellen. Nach und nach kam dies aber.

Die Protagonistin Cinder lebt bei ihrer Stiefmutter und bei ihren zwei Schwestern. Sie muss das Geld verdienen und ist deshalb Mechanikerin. Sie hat es sehr schwer in ihrem Leben und denkt oft, dass sie nichts wert ist. Nach dem der Prinz an ihrem Marktstand war, trifft sie ihn immer öfters. Diese Kapitel mochte ich ganz gerne. Eine richtige Verbindung konnte ich aber zu Cinder nicht herstellen.

Der Prinz konnte mich da schon etwas mehr überzeugen. Er ist ein ganz charmanter Typ und hat viel Humor. Nach dem sein Vater an der blauen Pest gestorben ist, muss der Prinz seinen Thron einnehmen und das Land regieren. Für sein Land würde er alles machen sogar ein Pakt mit der bösen Königin. Wie er sich letztendlich entscheidet, müsst ihr selbst lesen :).

Dr. Erland war für mich zunächst ein durchgeknallter Doktor. Er macht Tests an Cyborgs um ein Gegenmittel für die blaue Pest zu finden. Im laufe der Geschichte erfährt man, dass er eigentlich ein ganz anderes Ziel hat. Nach und nach konnte mich der Dr. aber für sich gewinnen. Ich fand ihn sympathisch und er hatte so eine gewisse Art an sich, die mir gefallen hat. 

Fazit:

Letztendlich hat mich das Buch leider enttäuscht. Ich konnte mich nicht richtig mit den Charakteren identifizieren und einige Passagen haben mich verwirrt. Viele Dinge konnte ich mir erst nach 100 oder mehr Seiten vorstellen. An manchen Stellen dachte ich, ich breche das Buch ab. Aber ich habe es dann doch geschafft zu Ende zu lesen, da ich schon wissen wollte, wie das Ganze ausgeht. Den ganzen Hype um das Buch kann ich nicht verstehen. 

Bewertung:

Cover: 4/5
Klappentext: 4/5
Inhalt: 3/5
Schreibstil: 3,5/5
Gesamtpaket: 3/5

3 von 5 Engeln



Kommentare:

  1. Vermutlich sind wir beide die einzigen Menschen auf der Welt, die das Buch nicht hypen.. :D
    Schöne Rezi <3
    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vermutlich jaaa :D - es muss ja auch Ausnahmen geben :D

      Liebste Grüße :)

      Löschen
    2. Ich finde es schön auch mal etwas "negatives" über das Buch zu lesen.
      Meinst du es hat dir eher wegen dem Scyfi - Faktor nicht gefallen?

      GLG
      Karin

      Löschen
    3. Ich weiß es nicht sicher.. kann schon sein.. aber generell.. es war einfach nicht gut

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Schade, dass dir das Buch nicht gefallen hat..
    Ich kann noch nichts zu dem Buch sagen, da es noch auf meiner WL steht..
    Liebe Grüße,
    Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja total schade :/ ..

      Wenn du es mal gelesen hast, bin ich auf deine Rezi gespannt :)

      LG

      Löschen
  3. Ich kann dich da verstehen! Ich werde das Buch nicht lesen! Das habe ich schon lange beschlossen. Mich interessiert der Inhalt schon mal nicht. Und der Titel des Buches gefällt mir auch nicht. Hört sich für mich wie ein Nicholas Sparks Titel an.. aber zu den Büchern von ihm passt das ja immer. Hier bin ich mir nicht so sicher ob Kitsch so geeignet ist.

    Danke für die tolle Rezension!! <33

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich dachte eben ich gebe dem Buch eine Chance, weil alle das so toll finden :D tzaaa ^^ ... es hat mir nicht gefallen - leider.

      Löschen
  4. Endlich mal jemand, der das Buch auch nicht leiden kann :D

    Liebe Grüße
    Jenni
    jennis-lesewelt.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa.. ich bin glaub ich eine der wenigen :D

      Liebe Grüße <3

      Löschen