Rezension - Der Seelensammler - Donato Carrisi

17:00

© Cover: Piper-Verlag
Titel: Der Seelensammler
Autor: Donato Carrisi
Verlag: Piper
Seiten: 480
Ausgabe: Taschenbuch
Preis: 9,99
ISBN: 978-3-492-27386-2
Ersterscheinung: 16.04.2012
Kaufen: Verlag Thalia
Leseprobe: hier 



Klappentext:

»Töte mich« ist in die Brust des Bewusstlosen eintätowiert. Doch eine andere Entdeckung schockiert das Notarztteam in der abgelegenen römischen Villa noch mehr: ein roter Rollschuh – das Andenken des Mörders an sein erstes Opfer, eine junge Frau. Als der Serientäter ins Koma fällt, scheint er seine gerechte Strafe zu erhalten. Doch der stumme Patient hütet ein grausames Geheimnis, denn erneut ist eine junge Frau verschwunden …

Meine Meinung:

Dieses Buch habe ich vom Verlag als Rezensionsexemplar erhalten und wollte mich hiermit nochmals bedanken. Von Donato Carrisi habe ich damals schon den „Todesflüsterer“ gelesen und fand diesen gut. Deshalb war sehr auf den „Seelensammler“ gespannt.

Der Klappentext ist der Einstieg des Buches. Wir befinden uns sofort in der Handlung. Dadurch, dass der Autor den Klappentext als Einstieg gewählt hat, wurde nichts vom weiteren Verlauf verraten und ich konnte mir meine Gedanken machen wie es den weiter geht. Das Buch ist in verschiedene Abschnitte unterteilt wie beispielsweise „5 Tage zuvor“. Diese Abschnitte sind nochmals unterteilt und zwar steht oben immer eine Uhrzeit. Somit können wir den Tagesverlauf mitverfolgen. Außerdem wird die Geschichte noch aus zwei verschiedenen Sichten beschrieben. Einmal aus der Sicht von Sandra und das andere Mal aus der Sicht von Marcus.

Sandra ist 29, arbeitet bei der Spurensicherung und ist Witwe. Sie hat ihren Mann bei einem tragischen Unfall verloren. Nach und nach wird aber klar, dass der Tod ihres Mannes kein Unfall war. Deshalb macht sie sich nach Rom auf. Dort will sie herausfinden was mit ihrem Mann passiert ist. Sie versucht den Tod ihres Mannes nicht so nah an sich ran zu lassen und versucht Stärke zu zeigen. Sie nimmt ihren Job sehr ernst und ist auch gut darin. Ich mochte Sandra sehr gerne und ihre Entwicklung während des Buches hat mir auch gut gefallen.

Marcus hat eine Amnesie. Er kann sich an nichts aus seinem früheren Leben erinnern aber er hat gewisse Begabungen an die er sich erinnern kann. Mit einem anderem Mann versucht er einige Morde aufzuklären bzw. ein vermisstes Mädchen zu finden. Er verspürt keinerlei Angst und stürzt sich in jedes Abenteuer. Anfangs ist es mir etwas schwer gefallen, seine Gedanken und Taten zu folgen aber dies kommt mit der Zeit

Vor allem was haben Sandra und Marcus gemeinsam? Haben sie überhaupt etwas gemeinsam bzw. werden sie sich in dem Buch begegnen? 

Auf die Nebencharaktere gehe ich nicht ein. Es gibt viele Nebenpersonen in diesem Buch und wenn ich diese alle auflisten würde bzw. etwas dazu sagen würde, würde ich viel zu viel von der Geschichte verraten. Ich möchte, dass ihr diese tolle Geschichte selber lest und die ganzen Geheimnisse rausbekommt. 

Die Geschichte spielt vor allem in Rom. Der Autor hat es geschafft diverse Plätze gut darzustellen. Somit konnte ich mir die Orte in Rom vorstellen obwohl ich noch nie in Rom war. Des Weiteren hat mir gut gefallen, das der Autor einen immer wieder in die Irre geleitet hat. Es gab oft Wendungen mit denen ich nicht gerechnet habe.

Zwei Kritikpunkte habe ich leider. Zum Einem hat mir der Bezug zur katholischen Kirche bzw. zum Vatikan nicht so gut gefallen. Warum es mir nicht zusagt, weiß ich nicht genau. Vielleicht liegt das auch daran, dass ich katholisch bin. Dieser Bezug hat mir in diversen anderen Büchern auch schon nicht zusagen können. Zum anderen hat mir ein bisschen der Gruselfaktor gefehlt. Man kann diesen Thriller getrost  abends bzw. nachts lesen. 

Fazit:

Schlussendlich lässt sich sagen, dass der Autor mit diesem Buch wieder eine tolle Geschichte erschaffen hat. Die Charaktere und Orte sind gut und verständlich dargestellt. Der Bezug zur katholischen Kirche fand ich leider nicht so gut aber dies ist eben Geschmackssache. Im Mai 2014 wird sein neuer Roman „Die Totenjägerin“ veröffentlicht und ich freue mich schon sehr darauf.

Bewertung:

Cover: 5/5
Klappentext: 5/5
Inhalt: 4/5
Schreibstil: 4/5
Gesamtpaket: 4/5

4 von 5 Engeln 

  

You Might Also Like

0 Kommentare