Rezension - Das göttliche Mädchen - Aimée Carter

© Cover: Mira-Taschenbuch-Verlag

Titel: Das göttliche Mädchen
Autorin: Aimée Carter
Verlag: Mira-Taschenbuch
Seiten: 304
Ausgabe: Taschenbuch
Preis: 9,99
ISBN: 978-3-82678-414-1
Kaufen: Verlag Thalia




Inhalt: 

Du kannst das Leben deiner Mutter retten - wenn du als Wintermädchen bestehst!

Sie sind nach Eden gekommen, weil es der Wunsch ihrer sterbenskranken Mutter ist. Hier lernt Kate den attraktiven und stillen Henry kennen. Seit der ersten Begegnung fühlt sie sich auf unerklärliche Weise zu ihm hingezogen. Er sieht so gut aus und scheint gleichzeitig so ... unendlich traurig zu sein. Bald erfährt Kate, warum: Er ist Hades, der Gott der Unterwelt! Und er macht ihr ein unglaubliches Angebot: Er wird ihre Mutter heilen, wenn Kate sieben Prüfungen besteht und sein geliebtes Wintermädchen wird. Aber ob ihre Seele für ein Winterleben stark genug ist? Bisher haben alle ihr Scheitern mit dem Tod bezahlt.


Meine Meinung:

Über dieses Buch habe ich nur positives gehört und gelesen. Deshalb hatte ich auch so meine Erwartungen und diese wurden nicht enttäuscht. Die Thematik hat mich sehr interessiert und war schon gespannt wie die Götter in diesem Band dargestellt werden.

Die Protagonistin Kate kümmert sich schon einige Jahre um ihre kranke Mutter. Der letzte Wunsch der Mutter ist, dass sie zurück nach Eden gehen. Kate kommt diesem Wunsch nach und sie fahren nach Eden. Dort wird sich ihr Leben komplett verändern. Nach einigen tragischen Ereignissen lebt sie nun bei Henry und muss 7 Prüfungen bestehen. Sie ist ein sehr starkes Mädchen, sorgt sich um die Menschen, die sie liebt und wird alles erdenkliche tun um nicht nur ihren Tod zu verhindern.

Henry ist der Gott der Unterwelt und somit Hades. Er ist anfangs ein sehr geheimnisvoller Mann und sehr distanziert. Nach und nach zeigt er seine Gefühle und auch seine Absichten. Ich konnte seine Gefühle und Beweggründe sehr gut nachvollziehen.

Ava ist anfangs sehr gemein zu Kate aber im Laufe der Geschichte werden sie beste Freundinnen. James mochte ich von Anfang an. Er ist etwas schüchtern und mag Kate. Die weiteren Charaktere waren alle sehr authentisch dargestellt. Ihre Gefühle und Taten waren gut nachvollziehbar. Ich kann und werde an dieser Stelle nicht näher auf die Nebencharaktere sowie Ava und James eingehen, da ich ansonsten zu viel verraten würde. 

Fazit:

Das Buch konnte mich fesseln und es ist eine außergewöhnliche Geschichte. Die Gefühle und Taten konnte ich alle nachvollziehen. Außerdem konnte ich zu allen Charakteren eine Verbindung aufbauen. Deshalb freue ich mich schon sehr auf den Folgeband. 

Bewertung:

Cover: 5/5
Klappentext: 5/5
Inhalt: 4,5/5
Schreibstil: 4/5
Gesamtpaket: 4,5/5


4,5 von 5 Engeln

  




Kommentare:

  1. Huhu!
    Tolle Rezi, hört sich echt spannend an ♥
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)

      Ja das Buch ist wirklich interessant und spannend :)

      <3 LG

      Löschen