Rezension - Dark Village - Dreht euch nicht um - Kjetil Johnsen

© Cover: Coppenrath-Verlag

Titel: Dark Village – Dreht euch nicht um
Autor: Kjetil Johnsen
Verlag: Coppenrath
Seiten: 320
Ausgabe: Klappenbroschur
Preis: 9,95
ISBN: 978-3-649-61302-2
Altersempfehlung: ab 14 Jahre
Kaufen: Verlag Thalia



Band 1 - Das Böse vergisst nie: Rezension


Klappentext:

Zwei Leichen, die eine bis zur Unkenntlichkeit entstellt, die andere ohne sichtbare Spuren von Gewalteinwirkung. Die Ermittler stehen vor einem Rätsel. Doch es gibt jemanden, der weiß, an wessen Händen Blut klebt. Er hat aber keinesfalls vor, sein Wissen mit der Polizei zu teilen. Er verfolgt seine eignen Pläne. So dunkel, abgrundtief böse, erbarmungslos... 

Meine Meinung:

Der zweite Teil hat auch wieder ein tolles Cover und der schwarze Buchschnitt passt einfach perfekt zu dieser Reihe. In den Buch geht es mit den vier besten Freundinnen Nora, Benedicte, Trine und Vilde weiter. Eine von den vier Freundinnen wird in 12 Tagen tot sein. Das Buch beginnt mit dem Kapitel „Was bisher geschah“. Dies fand ich sehr gut, da man dadurch eine Zusammenfassung vom ersten Teil bekommen hat.

Nora ist immer noch total verliebt und diese Liebe ist zum Scheitern verurteilt. Benedicte ist nur einem Schritt vom tödlichen Abgrund entfernt. Sie geht ihren eigenen Weg und schickt einem unbekannten Nacktbilder. Außerdem trifft sie sich auch noch mit diesem Unbekannten. Vilde riskiert alles um ihr innerstes Geheimnis vor aller Welt zu bewahren. Trine droht an ihren widersprüchlichen Gefühlen zu zerbrechen. Außerdem sind die beiden Freundinnen Trine und Vilde nach einigen Ereignissen zerstritten. Sie versuchen sich aus dem Weg zu gehen. Nora versucht immer wieder, dass die Freundschaft zwischen den Freundinnen nicht auseinanderbricht. Über Nick erfahren wir Bruchstückweise, wer er ist und welche Gefühle er hat. 

Zu allen Charakteren konnte ich eine Verbindung aufbauen. Ihre Beweggründe und Taten konnte ich gut nachvollziehen. In diesem Teilen kommen die Elemente Liebe, Intrigen und Lügen noch mehr zum Einsatz. Dies mag ich total gerne und der Autor konnte einen immer wieder in die Irre führen. Mal denkt man, jetzt weiß man wer von den Mädchen getötet wurde aber dann ist es dieses Mädchen doch nicht.

Das Ende war auch in diesem Band wieder total packend und aufwühlend. Leider erfahren wir auch in diesem Buch nicht, wer das ermordete Mädchen ist.

Fazit:

Meine Erwartungen an den zweiten Band wurden erfüllt. Die Geschichte konnte mich sogar noch mehr begeistern als in Teil 1. Leider erfahren wir auch in diesem Teil nicht wer von den Mädchen ermordet wurde. Deshalb freue ich mich schon riesig auf den dritten Teil. 

Bewertung:

Cover: 5/5
Klappentext: 5/5
Inhalt: 4,5/5
Schreibstil: 4,5/5
Gesamtpaket: 4/5


4,5 von 5 Engeln 

  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen