Rezension - Arkadien erwacht - Kai Meyer

18:31

© Cover: Piper-Verlag  

Titel: Arkadien erwacht
Autor: Kai Meyer
Verlag: Piper
Seiten: 320
Ausgabe: Taschenbuch
Preis: 9,99
ISBN: 978-3-492-26788-5
Kaufen: Verlag Thalia





Klappentext:

Sie wartete. Zögerte. Dann zog sie den Kopf zurück, bevor sich ihre Lippen berühren konnten. Einen Herzschlag lang sah er verletzt aus, aber dann lächelte er, blinzelte in die Sonne und sagte: Wenn es so weit ist, dann will ich dabei sein. Wenn was so weit ist? Wenn du allen anderen nicht mehr in die Augen schaust, als hätten sie dir gerade den Krieg erklärt. Und wenn du merkst, dass manches zwar aussieht wie das Ende der Welt, sie ist die Wahrheit aber weitergeht, drüben auf der anderen Seite.

Inhalt:

Schon bei ihrer Ankunft auf Sizilien fühlt sich Rosa wie in einem alten Film – der Chauffeur am Flughafen, der heruntergekommene Palazzo ihrer Tante und dann die Gerüchte um zwei Mafiaclans, die seit Generationen erbittert gegeneinander kämpfen: die Alcantaras und die Carnevares, Rosas und Alessandros Familien. Trotzdem trifft sich Rosa weiterhin mit Alessandro. Seine kühle Anmut, seine animalische Eleganz faszinieren und verunsichern sie gleichermaßen. Doch in ihm ruht ein unheimliches Erbe, das nicht menschlich ist.

Meine Meinung:

Dieses Buch habe ich vom Verlag als Rezensionsexemplar bekommen und wollte mich hiermit nochmals bedanken. Ich wollte das Buch schon eine ganze Weile lesen und war natürlich sehr gespannt auf die Geschichte. Das Cover finde ich einfach wunderschön. Es ist genau auf das Buch abgestimmt. Der Autor hat den Schauplatz Sizilien mit seinen Beschreibungen richtig gut dargestellt. Ich konnte mir alles gut vorstellen und mochte es sehr Sizilien mit den Protagonisten zu erkunden.

Die Protagonistin Rosa und ihre Schwester Zoe sind in Amerika aufgewachsen. In Amerika ist ein sehr tragisches Ereignis passiert. Mit diesem Ereignis hat Rosa immer noch zu kämpfen. Deshalb reist sie zu ihrer Familie nach Sizilien um der Vergangenheit zu entfliehen. In Sizilien muss Rosa einiges über ihre Familie erfahren. Ihre Familie gehört einem Mafia-Clan an und ist mit dem Carnevare-Clan verfeindet. Rosa ist ein sehr starker und mutiger Charakter. Sobald sie sich etwas in den Kopf setzt, zieht sie das auch durch. Ich habe die Protagonistin sehr gemocht, da sie einfach mal etwas anders ist. Sie ist nicht ein kleines naive Mädchen und verliebt sich Hals über Kopf in einen Jungen sondern sie hat ihren eigenen Kopf, fragt Dinge nach und scheut keine Herausforderung. Sie ist Anderen gegenüber sehr skeptisch und versucht ihre eigene Meinung zu bilden.

Alessandro gehört dem Carnevare-Clan an. Er ist in Amerika auf eine Schule gegangen und muss wegen der Beerdigung seines Vaters nach Hause zurückkehren. Außerdem muss er die Clan-Nachfolge antreten und stößt dabei auf viele Hindernisse. 

Rosa und Alessandro begegnen sich das erste Mal im Flugzeug nach Sizilien. Danach treffen sie sich immer wieder obwohl ihre Treffen nicht gerne gesehen werden, da die Clans ja verfeindet sind. Den beiden ist dies aber egal. Sie sehen sich weiter und geraten dadurch in ein sehr spannendes Abenteuer.

Kai Meyer hat die Nebencharaktere alle gut ausgearbeitet. Die Schwester von Rosa ist ein etwas naiver Charakter. Alles was die Großmutter sagt und verspricht, glaub Zoe. Die Großmutter Florinda hat das Sagen im Haus und hält viele Sachen geheim. Auf weitere Nebencharaktere gehe ich an dieser Stelle nicht ein, da ich ansonsten zu viel verraten würde.

In dem Roman kann man sich auf verfeindete Mafia-Clans, verbotene Gefühle und Geheimnisse gefasst machen. Das Buch bietet viel Spannung und Action. An vielen Stellen fließt auch Blut. Eine Sache muss ich etwas kritisieren und zwar kam mir das Fantasy-Element etwas zu kurz.

Fazit:

Meine Erwartungen an das Buch wurden erfüllt. Die unglaublich gute Spannung und die Action in dem Buch konnten mich fesseln obwohl das Fantasy-Element etwas fehlt. Mit dem Ende habe ich so nicht gerechnet und freue mich schon sehr auf Band 2.

Bewertung:

Cover: 5/5
Klappentext: 4/5
Inhalt: 4/5
Schreibstil: 4,5/5
Gesamtpaket: 4/5

4 von 5 Engeln

  




You Might Also Like

7 Kommentare

  1. Oh Arkadien erwacht ist echt sooo soo super genial!! <3 <3
    Freut mich sehr, weil es dir auch gut gefallen hat!
    Ich wollte eigentlich diesen Monat den 2.Band lesen..aber durch die Klausuren geht das jetzt nicht..
    Ich hoff ich schaffe es nächsten Monat! <3

    super tolle Rezi, meine Liebe!!

    Liebste Grüße,
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja es hat mich echt überrascht :).
      Ohje du Arme :(.. aber nach der ganzen Phase kannst du dich ja wieder allem schönen wittmen :). Ich wünsch dir für deine Klausuren viel Glück :).

      Dankeschön :)

      Liebste Grüße

      Löschen
    2. Danke :) Das ist lieb von dir! :) <3

      Löschen
  2. Ich fand das Buch auch toll.Coole Rezi<3
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)

      Danke :) - war sehr überrascht, dass es mir so gut gefallen hat:)

      Löschen
  3. Huhu Mausi :)
    Ich hab das Buch heute beendet und auch schon die Rezi geschrieben und dachte mir jetzt, ich guck mir auch deine mal an um zu gucken, wie es dir gefallen hat.:)
    Aber eine Sache verwirrt mich. Florinda ist doch die Tante und nicht die Großmutter. Oder ist das in der Piper-Ausgabe anders ? Ich habe die Carlsen-Ausgabe gelesen :)

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Mausi :))

      es ist so toll, dass es dir gefallen hat :). Ganz ehrlich ich weiß es nicht mehr. Es ist schon länger her, dass ich es gelesen habe.... sobald ich Band 02 gelesen habe - weiß ich dazu mehr.

      Liebe Grüße<3

      Löschen