Rezension - Silber - Das erste Buch der Träume - Kerstin Gier

17:01

© Cover: FBJ-Verlag
Titel: Silber - Das erste Buch der Träume 
Autorin: Kerstin Gier
Verlag: FBJ
Seiten: 411
Ausgabe: Gebundenes Buch mit Schutzumschlag
Preis: 18,99
ISBN: 978-3-8414-2105-0
Verlag: Hier





Inhalt: 

Geheimnisvolle Türen mit Eidechsenknäufen, sprechenden Steinfiguren und ein wildgewordenes Kindermädchen mit einem Beil... Liv Silbers Träume sind in der letzten Zeit ziemlich unheimlich. Besonders einer von ihnen beschäftigt sie sehr. In diesem Traum war sie auf einem Friedhof, bei Nacht, und hat vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet. Zumindest die Jungs stellen aber eine ganz reale Verbindung zu Livs Leben dar, denn Grayson und seine drei besten Freunde gibt es wirklich. Seit kurzem geht Liv auf dieselbe Schule wie die vier. Eigentlich sind sie ganz nett. Wirklich unheimlich – noch viel unheimlicher als jeder Friedhof bei Nacht – ist jedoch, dass die Jungs Dinge über sie wissen, die sie tagsüber nie preisgegeben hat – wohl aber im Traum. Kann das wirklich sein? Wie sie das hinbekommen, ist ihr absolut rätselhaft, aber einem guten Rätsel konnte Liv noch nie widerstehen....




Meine Meinung:

Zuallererst muss ich etwas über das Cover sagen. Es ist perfekt auf das Buch abgestimmt mit den tollen kleinen Details. In diesem Jugendbuchroman überzeugt die Autorin mal wieder mit ihrem leichten und humorvollen Schreibstil. Durch diesen tollen Schreibstil liest man das Buch in einem Rutsch weg. Die Geschichte ist genauso düster wie das Cover.

Die Protagonistin Liv liebt Rätsel. Sie ist ein Mädchen, dass Abenteuer mag und mysteriöse Träume hat. Ich konnte mich mit der Protagonistin sehr gut identifizieren und fand die Traumwelten mit ihr sehr aufregend und interessant. Ihre Familie ist eine totale Chaos-Familie und hat ganz normale Probleme wie jede andere Familie auch. Am Besten fand ich das Kindermädchen, ich hab sie sofort ins Herz geschlossen. Sie sorgt sich und macht alles für die Kinder.

Die vier Jungs, denen Liv in ihren Träumen und in der Schule begegnet sind sehr gut ausgearbeitet. Grayson, Liv's Stiefbruder fand ich sehr geheimnisvoll und anziehend. Arthur der Bad-Boy und Mädchenschwarm war mir von Anfang an nicht so ganz geheuer und am Ende wusste ich auch warum. Henry hatte auf mich eine gewisse Anziehungskraft gehabt und Jasper fand ich sympathisch.

Des Weiteren fand ich die Blog-Einträge des Tittle-Tattle von Secrecy sehr ansprechen und hat mich sehr an Gossp Girl erinnert. Habt ihr schon gesehen, den Blog gibt es wirklich: Blog Tittle Tattle

Fazit:

Zusammenfassen lässt sich sagen, dass Kerstin Gier mal wieder eine wunderbare Welt erschaffen hat. Sie hat mit diesem Buch einen tollen Auftakt für ihre Trilogie gestartet. Das Buch hat mich von der ersten Seite an in einen magischen Bann gezogen und ich kann es kaum erwarten das im Juni der zweite Band erscheint.

Bewertung:

Cover: 5/5
Klappentext: 5/5
Inhalt: 5/5
Schreibstil: 5/5
Gesamtpaket: 5/5

5 von 5 Engeln

   


You Might Also Like

4 Kommentare

  1. Tolle Rezi :)
    Hat mir direkt Lust auf das Buch gemacht → Ich werde es sicher bald lesen *-*

    Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :) danke > es ist einfach ein so tolles Buch :) LG

      Löschen
  2. Ich liebe dieses Buch und freu mich soo auf den 2. Teil!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich liebe es auch :) - ich will endlich weiterlesen (:

      Löschen