Rezension - Gebannt - Unter fremden Himmel - Veronica Rossi

13:08


© Cover: Oetinger-Verlag
Titel: Gebannt - Unter fremden Himmel
Autorin: Veronica Rossi
Verlag: Oetinger 
Seiten: 432
Ausgabe: Gebundenes Buch mit Schutzumschlag
Preis: 17,95
ISBN: 978-3-7891-4620-6
Altersempfehlung: ab 14 Jahre
Verlag: Hier




Klappentext

ZWEI WELTEN, DIE SIE TRENNEN - EINE LIEBE, DIE SIE EINT! 

Als Aria aus ihrem geschützten Lebensraum, einem Raum ohne Schmerz und Leid, in die Wildnis verbannt wird, scheint ihr Tod so gut wie sicher. Wäre da nicht Perry, der so anders ist als alles, was sie kennt. Er rettet ihr das Leben. Ganz allmählich fasst Aria Zutrauen zu ihm, und gemeinsam begeben sie sich auf eine gefährliche Odyssee, die Aria bis an ihre Grenzen bringt. Und die Gefühle in ihr weckt - Gefühle für Perry, die sie unbedingt vor ihm geheim halten muss. Denn kann ihre Liebe einer Zukunft haben in einer Welt, in der sie nicht füreinander bestimmt sind? 

Mehr zum Inhalt: 

Auf den ersten Seiten des Buches wird klar, dass Aria in sog. Biospähren lebt. In den Biospähren ist sie sicher und dort kann sie sich über ein Gerät, dass sich Smarteye nennt, in verschiedene Welten eintauchen. Dort gibt es beispielsweise keinen Schmerz und auch kein Leid. Ihre Mutter ist eine Forscherin und muss nach Bliss reisen. Als sie tagelang nichts von ihrer Mutter hört, versucht sie an Informationen zu kommen und dieser Tag, soll einer der schlimmsten Tage in ihrem Leben werden. Zum Einem trifft sie trifft auf Perry, der ihr das Leben rettet und zum Anderem wird sie aus ihrer Welt verbannt. 

Im weiteren Verlauf erfährt man einiges über Perry. Perry ist ein Barbar. Er lebt in der Wildnis und muss sich dort alles erkämpfen. In seinem Leben gab es viel Schmerz und Leid. Außerdem gibt es bei den Babaren einige sehr interessante Fähigkeiten. Als eines Tages sein Neffe von den Leuten aus den Biospähren entführt wird, will er nur eines: Er will ihn finden und nach Hause bringen. Er tritt seine Reise an und trifft nochmals auf Aria und somit kann ein Abenteuer beginnen. 

Wird Aria ihre Mutter finden?
Wird Perry seinen Neffen nach Hause holen?
Welche Fähigkeiten haben die Barbaren?




Meine Meinung: 

Seit meinem Geburtstag lag dieses Buch auf meinem SuB. Eine richtige Motivation es zu lesen, hatte ich nicht. Als ich mir die Neuerscheinungen für das kommende halbe Jahr angeschaut habe, habe ich gesehen, dass der dritte Teil und somit der letzter Teil im Mai erscheinen wird. Dies gab die Anregung um das Buch endlich zu lesen.

Ich dachte, dass das Buch im Fantasy-Bereich liegt. Fragt mich nicht warum. :D Nach dem ich die ersten Seiten gelesen hatte, wurde mir bewusst, dass dies ja eine Dystopie ist. Das Buch ist aus zwei Sichtweisen geschrieben. Einmal aus Sicht von Aria und die andere Sicht ist die von Perry. Ich finde Bücher mit verschiedenen Sichtweisen immer gut, weil die Spannung besser aufgebaut wird. 

Für mich persönlich war der Anfang etwas verwirrend. Dies legt sich aber nach einiger Zeit und sobald diese etwas verwirrende Phase um ist, konnte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Es wurde von Seite zu Seite besser. Das Abenteuer zwischen Aria und Perry konnte mich total mitreisend und die Liebesgeschichte, die sich zwischen den beiden entwickelt fand ich sehr bewegend. 

Bewertung

Cover: 5/5
Klappentext: 4/5
Inhalt: 4/5
Schreibstil: 4/5
Gesamtpaket: 4/5


4 von 5 Engeln 

  

You Might Also Like

6 Kommentare

  1. Hallöchen!
    Das Buch tummelt sich noch auf meinen SuB. :-)
    Danke auch für deinen Kommentar. Dass ich immer mehrere Bücher gleichzeitig lesen, ist eigentlich eine Schwäche - ich kann mich immer nicht zwischen den ganzen tollen Büchern entscheiden. ^^ Aber es funktioniert ganz gut und deswegen bleibe ich dabei. :-)
    Alles Liebe,
    Katja
    P.S: Ich bin gestern schon über deinen Blog gestolpert und gleich Leserin geworden. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katja :)

      Du musst das Buch echt lesen, der Anfang ist zwar bissl komisch :D - aber dann wird es immer besser :).
      Ich hab echt respekt das du so viele gleichzeitig liest :) - aber ich kann dich verstehen - es gibt einfach zu viele Bücher :D hihi

      Das freut mich, dass du gleich Leserin geworden bist :) - Danke :)

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Das mit dem motivieren kenn ich q.q
    Ich hab das Buch auch noch verschweißt bei mir rumliegen, aber anders als bei Dir, kann ich mich gerade wegen der Fortsetzung nicht dazu aufraffen, dafür muss ich erst noch ein paar andere Reihen abschließen xD

    Wie vergibst Du eigentlich Deine Engel? Mich würden die Kriterien dazu interessieren, da ich in Deiner Rezi jetzt nicht so rauslesen konnte, was Dir an dem Buch gefallen und weniger gefallen hat. Vielleicht wäre das eine Anregung für Deine weiteren Rezi's?

    Liebe Grüße,
    Nalla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja die Motivation bei manchen Büchern :D ist machmal echt schwer ^^ - ich hab auch noch so viele angefange Reihen :D

      Das ist eine gute Idee, dass ich Kriterien unten mit angebe :) - werd ich später mal überarbeiten :) - dankeschön

      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Schöne Rezension :) <3
    Aber ich dachte Dystopie ist eine Unterart von Fantasy? :D Oder bin ich da falsch informiert

    AntwortenLöschen
  4. Danke :)
    Für mich ist eine Dystopie mittlerweile schon ein eigenes Genre :D - bei uns in der Buchhandlung auch^^ und großartig Fantasy-Lastig war dieses Buch nicht :D

    AntwortenLöschen